mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Brauche Empfehlung für Datensicherung (NAS, Raid,.)


Autor: Bastler0815 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
bisher habe ich in unregelmäßigen Abständen meine Photos, Mails und 
Dokumente auf DVD-RAM gesichert.
Da das aber relativ lange dauert, mir niemand sagen kann, wie lange die 
DVD-RAMs halten und ich doch relativ sicherungsfaul bin würde ich das 
ganze gerne automatisieren.
Am besten so, dass beim herunterfahren des Rechners die Änderungen 
innerhalb ausgewählter Verzeichnisse automatisch auf einem separaten 
Rechner oder NAS gesichert werden.
Die Sicherungsplatte könnte so auch räumlich getrennt sein.
Vom Energiebedarf her wäre ein NAS sicher deutlich sparsamer als ein 
separater PC. Allerdings ist mein Budget begrenzt und ich wollte nicht 
zu viel dafür ausgeben.
Zur Auswahl der einzelnen Komponenten hätte ich ein paar Fragen:
Kennt jemand ein empfehlenswertes NAS?
Wie viel zusätzliche Sicherheit bringt in der Praxis ein NAS mit 2 
Festplatten als RAID 1?
Welche (Windows) Software ist für die Sicherung geeignet (am besten wäre 
natürlich eine Freeware - Lösung)?

Autor: Computerfreak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Softwareempfehlung:

Traybackup.
Kann anschließend den PC runterfahren, wenn gewünscht. Und vieles mehr.
Was gesichert werden soll kann über einen Job definiert werden.
Hab das seit Jahren im Einsatz, ist kostenlos.

Zum NAS: Ständig am Laufen ist nicht zu empfehlen. Die Stromkosten 
läppern sich. Eher würde ich eine größere USB-Festplatte empfehlen. Die 
kann man dann auch anschließend auswärts lagern. Falls es mal brennt 
:-))

Autor: ... ... (docean) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Software: SyncToy von M$ kann sowas auch...

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Archivierung bringt mehr als eine einfache Kopie, so etwas lässt 
sich mit einer Imaging-Software wie z.B. Acronis TrueImage hinbekommen, 
das kann inkrementelle Image-Dateien erstellen.

Vorteil:

Man kann auch auf vor mehreren Sicherungsläufen gelöschte oder 
veränderte Dateien wieder zugreifen.

Weiterer Vorteil:

Es wird die komplette Festplatte gesichert. Damit kann bei einem 
Plattendefkt das System inklusive aller Anwendungen, Konfigurationsdaten 
etc. recht schnell wiederhergestellt werden.

Als Ziel für die Imagedateien kann man durchaus per USB angeschlossene 
Festplatten verwenden (Plural beachten!). In einem gewissen Zyklus 
(wöchentlich oder monatlich) tauscht man die Platte aus, schließt eine 
neue/andere an, die dann gelöscht und mit einem Komplettimage gefüllt 
wird. Danach lässt man automatische inkrementelle Images erstellen.

Verwendet man beispielsweise vier externe Festplatten, die monatlich 
getauscht werden, so ist bei Totalausfall der aktuellen Sicherungsplatte 
maximal ein Monat an Änderungen verloren. Ist einem das zu unsicher, 
kann man durch häufigeres Wechseln die Totzeit reduzieren. Auch könnte 
man die Image-Dateien der aktuellen Sicherungsplatte zusätzlich noch 
woanders hinkopieren.

Acronis läuft auch im Hintergrund, erfordert also nicht einen komplett 
unbenutzten PC.

Autor: ozo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab einen Artigo2000 
(http://www.via.com.tw/en/products/embedded/artigo/...) als 
externe "Komfortfestplatte".
Ist per Gbit LAN angebunden, schafft so 20MB/s über NFS. Drinnen werkeln 
unter FreeNAS (ebenfalls empfehlenswert) zwei Platten als RAID1.

Autor: Daniel Duesentrieb (daniel1976d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vieleicht waer das was fuer dich ... http://www.drobo.com/

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1.Kein kluger Bauer legt alle Einer in EINEN Korb.
2.Gegen Viren oder Lösch-Irrtümer hilft kein Raid!!!

3.Kauf Dir z.B. 2 verschiedene USB-HDs. Stecke sie nur an WENN Du 
sicherst und bringe sie dann an einen sicheren Ort. Da schützt auch vor 
Feuer, Wasser und Verlust.

4.Wenn all Deine Fotos in einem Ordner "Daten" liegen, legst Du 
Unterorder an z.B. "2009_10_29_BastlerHochzeitFranz". Dann kannst Du Dir 
aussuchen, ob Du alle "Daten" wöchentlich auf eine andere exteren HD 
schiebst oder nur den neuen Hochzeitsordner ergänzen möchtest.

5.Eine weitere gute Möglichkeit ist die Komplettsicherung mit einem 
Imageprogramm wie z.B. Acronis True Image. Damit kann man die komplette 
HD sichern und schnell wiederherstellen.
http://www.pcwelt.de/start/sicherheit/backup/tests...

Autor: Jan H. (cyno)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich hab meine Diplomarbeit immer mit "Personal Backup" gesichert (bzw. 
sichern lassen). Ist Freeware und beherrscht ebenfalls die o.g. Features 
(inkrementelles oder dekrementelles Backup, Herunterfahren des Recheners 
nach erfolgtem Backup, Terminbackup, etc.)

http://personal-backup.rathlev-home.de/

Gruß,

Jan

Autor: MARTIN (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robocopy macht glücklich + externe Platte...
Zwar von MS - aber auch "gratis"!

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Unterschied zwischen einem billigen Backup und einem Image ist,

daß beim kompletten Image ALLES gesichert wird. Das hat den Vorteil, daß 
man ganze Partitionen später schnell wiederherstellen kann. Es hat aber 
auch den kleinen Nachteil daß man von einer teilweise kaputten Platte 
selten ein komplettes Image bekommt. Deshalb sollte man beide Methoden 
benutzen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.