mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik saubere 5V aus 12V max. 30mA wie am günstigsten?


Autor: ea (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich suche eine günstige Lösung, um aus 12V 5V zu machen. Was 
schon geht ist ein LM1117 mit 2 Kondensatoren. Aber geht es auch 
kleiner/einfacher? Die 12V kommen aus einem Bleiakku. Belastet wird die 
5V Seite mit max. 30mA.

Ich hab irgendwie im Ohr, das ginge bei so kleinem Strom auch mit einer 
Z-Diode, aber wie? Es können auch 5,1V sein, muß nur stabil sein.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
7V 30mA = 0.21W, also 78L05.

Autor: ea (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das ist doch einfach ein anderer Regler - wo ist der Vorteil?

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kleiner, billiger, weniger pingelig in der Beschaltung (Cout), noch beim 
allerletzten Krauter erhältlich.

Autor: ea (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok, ich hab ihn mir mal angesehen, der hat für meine Zwecke zuviel 
Toleranz (4.75 bis 5,25V) - Ich will die analoge Referenzspannung für 
den AVR auch damit belegen. also es können ruhig 5,1V sein meinte: recht 
genau 5,1V

Wie schaltet man das mit einer Z-Diode? so?

12V
 |
400R
 |
 +---+
 |   |
 --  AVR
 /\  |
 |   |
GND GND

Autor: Anja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
wenn du mit den 5% Toleranz des 78L05 nicht glücklich wirst, wirst Du 
mit einer Z-Diode erst recht Unglücklich werden. Die hat bei einem genau 
definierten Strom und 25 Grad ebenfalls 5% oder sogar 10% Toleranz.
Wenn dann an der Last noch Stromschwankungen auftreten oder der Bleiakku 
geladen/entladen wird (9-16V?) wirds nochmal ungenauer.
Für einfache Meßaufgaben empfehle ich den LP2950A. Hat ca 1% Toleranz.

Autor: Marius Wensing (mw1987)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als ob Z-Dioden keine Toleranz hätten?!

Und der 7805 liefert in der Regel schon recht gute 5V. Die 4,75 V bis 
5,25 V spiegeln die maximale Abweichung wieder.

MfG
Marius

Autor: ea (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, jetzt hab ich es auch gesehen, die Toleranz bei den Z-Dioden. Da 
bleib ich bei meinem bekannten Regler. Danke trotzdem!

Autor: S. C. (samc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

wenn dir Preis und Genauigkeit am wichtigsten sind, dann schau dir den 
TL431 an. Verlustleistung wird wohl höher, aber den hab ich schon für 
ein paar cent gesehen mit 0.5%.

Grüße

Autor: Ben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ansonsten 2,56V referenz nutzen und diese mit einem einstellbaren 
spannungsteiler justieren wenns so genau sein muß.

hab gerade mal an einem 7805CV (also für 2A, die kleinen TO-92 habe ich 
meistens nicht) gemessen. 5,04V ausgang, belastet mit einem attiny, das 
ist unter 1% abweichung. du kannst ja auch 5 stück kaufen und den besten 
raussuchen. vergiss auch nicht das abdriften einer z-diode wenn die sich 
erwärmt.

was auch noch recht genau ist: ein parallelregler mit einem TL431A. das 
ist im grunde eine einstellbare z-diode, aber wesentlich genauer.

dimensionierung: du brauchst 30mA, 10mA würd ich als minimalen Z-strom 
lassen. als insgesamt 40mA bei 12V, 5V davon brauchst du, muß der 
widerstand also 7V verheizen. der herr ohm wollte, daß du dafür 175 ohm 
brauchst. die maximale leistung ist 0.28W, sollte also schon ein 0,5W 
widerstand sein, dann hast du auch etwas luft wenn die spannung am akku 
(beim laden z.b.) mal 14V groß wird.

Autor: ea (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also die interne Referenz ist z.B. beim Mega8 angegeben von 2.3 bis 2.7V

Ih wollte eben nicht erst jedes hergestellte Teil einzeln 
abgleichen/kalibrieren.. Aber LP2950A paßt ganz gut.

Autor: Ben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
im extremfall ist eine externe referenzspannungsquelle dein freund. die 
sind immer sehr genau und haben einen sehr engen toleranzbereich. bei 
teuren modellen gibts auch eine nur sehr kleine temperaturabhängigkeit. 
ist eben immer die frage wie genau man es braucht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.