mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik waschmaschine Magnetspule kaputt - parallelschalten?


Autor: Anos B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe hier eine waschmaschine. immer, wenn wasser in Fach2 einfließen 
soll, bleibt das Programm stehen (ist ne alte elektrische mit 
mechanischem Programmschaltwerk).

die fehlersuche war denkbar einfach. eine der Magnetspulen von den 
Füllventilen ist durchgebrannt, also hochohmig.

Ist ne relativ alte Waschmaschine. eine Siemens Siwamat Plus 284.

Die spule ist in teile vom Ventil mit eingeschweißt. trotzdem kann ich 
das Plastik vom Ventil so aufsägen, daß ich die Magnetspule rausholen 
könnte und theoretisch neuen Draht draufwickeln könnte, und das ganz 
ohne, die vom wasser durchfloßenen teile davon öffnen zu müssen.

ich hab natürlich keine Lust, da kilometerweise draht draufzuwickeln.

Ersatzteil beschaffen wird schwierig sein. Kennt jemand zufälligerweise 
trotzdem ne quelle, wo man sowas hierkriegen könnte?

Aber jetzt zur anderen Frage:

2 Spulen sind ja noch ganz. ich benutze Weichspüler und den 
Hauptwaschgang. Aber daß ich jemals den Waschgang 1 statt 2 benutzt 
habe, ist extrem selten.

Kann ich nicht einfach den Output von Magnetspule 2 (der kaputten) mit 
dem Output von Magnetspule 1 parallelschalten und dann immer das 
Waschpulver stattdessen in Fach 1 einfüllen?

Also es ist ja nen altes mechanisches Schaltwerk mit rein mechanischen 
Kontakten. Pole müßten alle immer nur über eine Seite geschaltet sein, 
so wie es auch sein sollte.

Aber wie ist das: Könnte dann das Programm durcheinander kommen? was 
ist, wenn Funktionen, die nur im Waschgang 1 passieren sollten, 
plötzlich auch auf einmal im Waschgang 2 passieren, weil der Strom über 
die parallel angeschlossene Spule zu Kontakten im Schaltwerk 
zurückfließt, die nur für Programmteile mit Fach 1 vorgesehen waren?

Hat das schonmal jemand gemacht oder kann von Fehlern oder Problemen in 
so einem Fall berichten? Wäre ja sonst ein guter Armeleute Trick..

Autor: Thomas S. (tsalzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn die eine Spule durchgebrannt ist, dann ist das ja kein 
parallelschalten mehr. Steck doch einfach die Anschlüsse um, und wechsel 
das Waschmittelfach.

guude
ts

Autor: Anos B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nein ich meinte eigentlich, alles auf fach2 machen, die kaputte spule 
auf fach1 machen und die ganze spule von fach1 auf fach2. dann den 
stromanschluß für spule 1 und 2 gemeinsam auf fach2 geben.

hat sich aber glaubeich erübrigt. es hat sich nochmal ganz klar ergeben, 
daß fach1 nie benutzt wird. ist wohl in der tat die beste version, den 
output von spule 1 abzumachen, "in klebeband einzuwickeln" und unberührt 
zu lassen. dann brauch ich mir auch keine sorgen machen, daß plötzlich 
der programmablauf spinnt.

universelle ventile gibt es wohl verschiedenste billig bei ebay, habe 
ich jetzt gesehen. es ist wohl am einfachstens dann, das komplette 
ventil auszutauschen und ein billiges von einem fremdhersteller zu 
nehmen.

es sind nur gerade keine passenden billigen mit den selben gleichgroßen 
anschlußröhrchen da. und deshalb wird es dann einfach bei 2 fächern 
bleiben. ist wohl der einfachste weg ohne beschwerden, kann ich mir das 
geld sparen.

Autor: Anos B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag:
es geht nicht mit nur Fach2. er möchte, wenn er hinterher ausspülen 
möchte, dafür den ausgang von Fach1 benutzen. und solange das nicht 
geht, macht er nicht weiter. ich mach einfach mal den Anschluß von Fach1 
und Fach2 auf die spule2 drauf. wenn das programm dann spinnt, sehe ichs 
ja.

Autor: JensM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ersatzteile von Bosch/Siemens Hausgeräten bekommt man direkt auch privat 
beim Hersteller.

Die Webseite ist: www.hausgeraet.de

Wenn ich das richtige gesehen habe kostet das Teil ca. 107€.

Gruss JensM.

Autor: Klaus2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
107€ - die haben echt ein anner Mappe.

Klaus.

Autor: Anos B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok danke, ich werd mir die seite mal merken. allerdings hab ich ganz 
duster das gefühl, daß das nachschlagen auf dieser siemens-seite 
komplizierter ist als bei ebay. zumindest scheinen neben den 
magnetventilen keine bilder zu sein. soll dort sogar billige geben, aber 
bevor ich nicht weiß, wie die aussehen, kann ich wohl kaum eine 
brauchbare entscheidung treffen.

>> 107€

naja da fragt man sich echt, ob die das anbieten um helfen zu wollen, 
oder weil sie eher den benutzer ganz doof verschaukeln wollen.


naja ich habe jetzt die geschalteten Ausgangänge von spule 1 und 2 beide 
an spule2 drangemacht. es scheint zu gehen. und wenn noch eine 
durchbrennt, besorg ich mir das billigventil von ebay.

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du mal hier geschaut?

http://www.intelectra-shop.de/wbc.php?sid=1311117e...

Kai Klaas

Autor: ferromel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Anos,

du hast ja soooo Recht, wetten dass du aus dem Ruhrgebiet bist?
Denn nur da spricht man so offen und frei.

Und mit dem merklichen Akzent in der Schriftsprache, wenn man ihn kennt!

Aber zu deiner Sache, warum willst du etwas parallel klemmen, wenn ein 
Teil defekt ist?

Thomas S. hat das bereits erklärt.

Klemm doch einfach nur die Spule von Fach eins und zwei um, oder bau die 
Spule um. Dann vertut sich auch niemand in der Zukunft mit den Fächern.

Und dieser ganze Schwachsinn mit dem Vorwaschwen beruht ohnehin nur auf 
einer Werbekamgagne von Henkel aus den 1960er Jahren um noch mehr 
Waschmittel verkaufen zu können.

Das Gleiche gilt für Blendax, damals in den Werbespots im TV wurde immer 
die ganze Zahnbürste vollgestrichen... ein absoluter Schwachsinn. 
Natürlich nur für den Verbraucher.

Schönen Gruß
Ferromel

Autor: Kundendienst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du nix investieren willst, würde ich auch das Vorwaschventiel auf 
die Hauptwäsche setzen und umklemmen. ist schnell gemacht. Oder mal in 
der Bucht nachschauen, da gibbet die Dinger für´n 10ner.........

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für ca. 23 Turonen oder weniger findest du in der Bucht fast alles.

Ebay-Artikel Nr. 270450760519

oder geh auf den nächsten Recyclinghof, biete ein paar Euro
in die Kaffeekasse (diskret versteht sich) und bau dir so
ein Teil aus. Einige Boschmodelle sind auch kompatibel.
Ein durchgebranntes Ventil hat gewöhnlich keine Rückwirkung
ins Steuerwerk. Gut möglich das der zuständige Schaltkontakt
im Steuerwerk defekt ist und der Spule permanent Spannung
gegeben hat und deshalb ist das Teil auch durchgebrannt.
Für Dauerbetrieb ist das Ventil nämlich nicht ausgelegt.
Wenn am Steuerwerk die Kabel in wenige Steckverbinder
zusammengefasst sind kann man das Ding mal vorsichtig
öffnen und schauen welcher Kontakt da gelitten hat.
Vielleicht lässt der sich ja wieder reparieren. Sollten
allerdings viele Einzeldrähte an den Steuerblock gehen
würde ich es sein lassen, weil der Aufwand und das Risiko
alle Drähte wieder an die richtige Stelle zu stecken, zu groß
ist.

Autor: Anos B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> wetten dass du aus dem Ruhrgebiet bist?
wir sind im Moment aus Aachen, aber mein Vater kam aus 
Wuppertal/Düsseldorf. gehört das auch zum Ruhrgebiet? :)

>> Hast du mal hier geschaut?

Also du hast den nagel auf den kopf getroffen, da gibt es ganz genau 
diese einen spulen einzeln. :) sehr gut. aber ich überlege mir trotzdem 
noch, ob ich mir für 13 Eur (Porto mit drin) eine spule einzeln besorge, 
oder lieber bei ebay das komplette Ventil für 11 Eur (Porto mit drin) 
besorge. Bei der spule hätte ich halt den vorteil, daß ich ganz genau 
das angeforderte ersatzteil habe. aber ich mach mich mal mit den genauen 
nummern von der spule jetzt auf die suche. vielleicht kriege ich die 
selbe spule ja bei ebay für 2 Eur.. :)

ähm aber da steht, daß mein Ventil 1, was ich jetzt für Fach2 benutze, 
eine Wasserbegrenzung hat. Ich muß das doch jetzt nicht nochmal 
aufmachen oder..

ähm mal so ne Frage: Also ich habe mal die restlichen 2 spulen mit dem 
Ohm-Meter gemessen. die weniger benutzte hat 2,9 kOhm und die öfter 
benutzte 2,8 kOhm. Ich frage mich, ob das Messgerät ausversehen die 2 
verschiedenen werte mißt, oder ob das böse Absicht ist. ein meßgerät 
mißt nicht einfach mal so eben 100 Ohm weniger. die hat die 100 Ohm 
weniger doch nicht etwa, weil die auch schon am durchbrennen ist, und 
schon windungsschlüsse innendrin hat oder?

und noch eine Frage:
wenn ich einen Vorwiderstand vor jede spule hänge, damit die nicht so 
ekelhaft warm werden. meint ihr, das verlängert die lebensdauer? die 
magnetkraft wird warscheinlich ohnehin überdimensioniert sein, wärend 
die spulen von der wärmeentwicklung her eher unterdimensioniert sein 
werden.

>> Aber zu deiner Sache, warum willst du etwas parallel klemmen, wenn ein
Teil defekt ist?

ich habe mich wohl noch nicht deutlich genug ausgedrückt:
Entgegen dem gutgemeinten Vorstellungsvermögen anderer Leute und auch 
dem von mir möchte die Waschmaschine Fach1 nicht nur für die Vorwäsche 
benutzen. Sie möchte Fach1 auch im Hauptwaschgang zum Spülen benutzen, 
wenn eigentlich gar kein Fach1 gebraucht wird. (Vielleicht falls man 2 
Weichspüler oder so gleichzeitig benutzen möchte.) Das Programm bleibt 
dann natürlich eiskalt stehen, da es zum Fortsetzen des Programms 
notwendig ist, daß das Einfüllen des Spülwassers über Fach1 statt 2 
erfolgreich war.

Also die Waschmaschine braucht alle 3 Fächer. Es muß das Auffüllen mit 
Wasser von allen 3 Fächern aus möglich sein, wenn das Programm ohne 
Vorwäsche korrekt zuende geführt werden soll.

Also ohne das parallelschalten der Outputs, also daß sich 2 Outputs eine 
Spule und ein Fach teilen läuft nix.

Deshalb habe ich auch 2 Stunden gebraucht, bis ich gemerkt hab, daß das 
Ventil kaputt ist. Mir ist nämlich erstmal gar nicht aufgefallen, daß 
die Waschmaschine Wasser einfüllen kann, obwohl ein Ventil kaputt ist. 
Ich dachte erstmal, es wäre der Füllstandsmelder, oder die Programmuhr 
bewegt sich nicht weiter, weil vielleicht Zahnräder kaputt sind, oder 
weil der Schalter zum aktivieren der Uhr nicht einschaltet.

>> Gut möglich das der zuständige Schaltkontakt
im Steuerwerk defekt ist und der Spule permanent Spannung
gegeben hat

Komisch, Nachts wenn ich schlafe, ist die waschmaschine erstaunlich 
ruhig. Da läuft kein Wasser ein. :) Also genauer gesagt, sie füllt nur 
dann Wasser ein, wenn sie wasser einfüllen soll. Würde sie zulange 
wasser einfüllen, dann müßte ja so ziemlich sicher die trommel 
irgendwann so voll sein, daß das Wasser oben überläuft. also ich glaube 
das eher nicht. Der Kontakt schaltet schon früh genug ab.

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ähm mal so ne Frage: Also ich habe mal die restlichen 2 spulen mit dem
>Ohm-Meter gemessen. die weniger benutzte hat 2,9 kOhm und die öfter
>benutzte 2,8 kOhm. Ich frage mich, ob das Messgerät ausversehen die 2
>verschiedenen werte mißt, oder ob das böse Absicht ist. ein meßgerät
>mißt nicht einfach mal so eben 100 Ohm weniger. die hat die 100 Ohm
>weniger doch nicht etwa, weil die auch schon am durchbrennen ist, und
>schon windungsschlüsse innendrin hat oder?

Normalerweise sind die Spulen trotz Fertigungstoleranzen gleich.
Dein Messgerät misst eben nur nicht genau genug hinter der
2. Kommastelle. Wenn die eine Spule 2,89999kOhm hat und die zweite
2,90000 kOhm sind das nur wenige Milliohm Unterschied.

>Also die Waschmaschine braucht alle 3 Fächer. Es muß das Auffüllen mit
>Wasser von allen 3 Fächern aus möglich sein, wenn das Programm ohne
>Vorwäsche korrekt zuende geführt werden soll.

Die Nutzung eines oder mehrerer Fächer ist doch Programmabhängig.
Wenn du ein Programm wählst das ein Fach nicht benutzt wird ein Defekt
nie auffallen. Am ehesten erkennt man das daran das nach dem Ende des
Waschgangs das Waschmittel sich noch im Fach befindet. Also ganz simpel.

>wenn ich einen Vorwiderstand vor jede spule hänge, damit die nicht so
>ekelhaft warm werden. meint ihr, das verlängert die lebensdauer? die
>magnetkraft wird warscheinlich ohnehin überdimensioniert sein, wärend
>die spulen von der wärmeentwicklung her eher unterdimensioniert sein
>werden.
Probieren geht über studieren. Ich glaub nicht, das das was bringt.

>Also ohne das parallelschalten der Outputs, also daß sich 2 Outputs eine
>Spule und ein Fach teilen läuft nix.

Würde zwar schon gehen aber dadurch wird der Programmablauf,
insbesondere die gewünschte Waschmittelzugabe nicht mehr korrekt 
funktionieren und so würde die Maschine nicht mehr Ihrer Aufgabe
gerecht werden, nämlich die Wäsche optimal zu waschen.

>Deshalb habe ich auch 2 Stunden gebraucht, bis ich gemerkt hab, daß das
>Ventil kaputt ist. Mir ist nämlich erstmal gar nicht aufgefallen, daß
>die Waschmaschine Wasser einfüllen kann, obwohl ein Ventil kaputt ist.
>Ich dachte erstmal, es wäre der Füllstandsmelder, oder die Programmuhr
>bewegt sich nicht weiter, weil vielleicht Zahnräder kaputt sind, oder
>weil der Schalter zum aktivieren der Uhr nicht einschaltet.

Wenn ein Fach mit Waschmittel gefüllt und eins leer ist kann nach
Programmvorgabe das leere Fach zum einleiten von Wasser ohne 
Waschmittelzugabe genutzt werden, z.B. um die Wäsche einzuweichen.
Die Waschmittelzugabe würde dann vom Programmablauf zeitlich später 
erfolgen.
Wenn die Einleitung von Wasser vom Niveauschalter nicht registriert
wird, bleibt die Maschine vom Programmablauf natürlich stehen.

>Komisch, Nachts wenn ich schlafe, ist die waschmaschine erstaunlich
>ruhig. Da läuft kein Wasser ein. :) Also genauer gesagt, sie füllt nur
>dann Wasser ein, wenn sie wasser einfüllen soll. Würde sie zulange
>wasser einfüllen, dann müßte ja so ziemlich sicher die trommel
>irgendwann so voll sein, daß das Wasser oben überläuft. also ich glaube
>das eher nicht. Der Kontakt schaltet schon früh genug ab.

Dann würde ich auch davon ausgehen das der Kontakt in Ordnung ist.
Sofern die Maschine keine Überlaufschutzschaltung hat und dabei ständig
alles Wasser wieder über die Laugenpumpe abpumpt. Ich denke mal,
das man das merken würde. (Wassereinlauf und Ablaufpumpe wären
permanent in Betrieb).

Mit irgendwelchen Verbesserungen wäre ich vorsichtig. Es ist nicht 
gewährleistet das die etwas positives bewirken da viele Kriterien
nicht bekannt sind. Im ungünstigsten Fall fängt man sich nur zusätzliche 
Störungen ein die noch schwerer zu erkennen sind wenn man die Technik
nicht in- und auswendig kennt.

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
einfach mal bei Siemens nachfragen, ich habe dort auch schon die 
passenden Sachen für mehr als 10jährige WMs bekommen.

Autor: Ferromel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Anos,

Zitat:
Also die Waschmaschine braucht alle 3 Fächer. Es muß das Auffüllen mit
Wasser von allen 3 Fächern aus möglich sein, wenn das Programm ohne
Vorwäsche korrekt zu ende geführt werden soll.

Also ohne das parallelschalten der Outputs, also daß sich 2 Outputs eine
Spule und ein Fach teilen läuft nix.
Zitut

Falsch, ohne Vorwäsche braucht man nur zwei Kammern.

Datum: 29.10.2009 21:54 Dein erster Eintrag. Da hast du geschrieben dass 
wohl das Ventil für die Hauptwäschekammer defekt ist.

Auf keinen Fall darfst du die beiden Spulen parallel schalten. Zieh also 
das Kabel von Fach 2 ab und klemm es dann auf Fach 1 parallel an.

Um es so billig wie irgend möglich zu machen kannst du jetzt das Fach 1 
mit Waschmittel füllen. So wie immer. Aber füll nichts mehr in Fach 2 
ein, da wird nie mehr Wasser einströmen sondern füll das Fach 1 nach 
fünf bis zehn Minuten erneut mit dem Waschmittel wie sonst in Fach 2 für 
den Hauptwaschgang.

Aber das kommt auf deine Maschine an. Ich weiß nicht ob nach dem 
Vorwaschen kaltes Wasser nachgespült wird. Dann wäre das zweite 
Waschmittel mit weggespült.

Ich schrieb es doch bereits, was willst du mit einem Vorwaschgang?
Vergiss ihn bitte!! Und 60°C ist auch immer sehr gut mit den modernen 
Waschmitteln.

Ein Vorwiderstand? Was soll das werden? Der würde das verbraten, was 
jetzt die Spule nicht mehr erhält. Zudem ist es fraglich, ob dann die 
Feder noch durchgezogen werden kann.

P.S. mal wieder hat mich meine Menschenkenntnis nicht getäuscht.

Falls du noch weitere Fragen hast, dann gib bitte auch den Typ deiner 
Wama an. Und nach Möglichkeit auch die SN-Nummer an.

F.

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ferromel
>Falsch, ohne Vorwäsche braucht man nur zwei Kammern.

Das ist nicht ganz richtig. Meine Matura befüllt die Maschine im 
Vollwaschgang auch mit Wasser aus der Vorwaschkammer. Funktieren nicht 
beide Magnetventile von Vorwaschkammer und Hauptwaschkammer, fehlt der 
Machine Wasser und sie hört einfach auf sich zu drehen.

Ich mußte neulich bei meiner Matura das Magnetventil für den 
Weichspülgang abhängen, weil der Spülkasten dort defekt war und Wasser 
direkt auf die Elektronik gespritzt hat! Obwohl nur ein kleiner Teil des 
Wassers aus dieser Kammer bezogen wird, hört die Maschine trotzdem 
einfach auf sich zu drehen. Erst wenn das Schaltwerk den Weichspülgang 
beendet, geht es weiter, indem das Wasser abgepumpt und dann 
geschleudert wird.

@Anos
Ich würde sogar noch einen Schritt weiter gehen und nicht nur das eine 
Magnetventil austauschen, sondern die ganze Gruppe. Warum? Wenn bereits 
ein Ventil defekt ist, sind die anderen wahrscheinlich auch nicht mehr 
in guter Verfassung. Die unterschiedlichen gemessenen Widerstände deuten 
ja schon darauf hin.

>P.S. mal wieder hat mich meine Menschenkenntnis nicht getäuscht.

Für wen hälst du dich, nur weil du weißt wie eine Waschmaschine 
funktioniert? Laß doch diese dämlichen Sprüche hier. Du bist, so wie wir 
alle hier, ein ganz ganz kleines Rädchen.

Kai Klaas

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich würde sogar noch einen Schritt weiter gehen und nicht nur das eine
>Magnetventil austauschen, sondern die ganze Gruppe. Warum? Wenn bereits
>ein Ventil defekt ist, sind die anderen wahrscheinlich auch nicht mehr
>in guter Verfassung. Die unterschiedlichen gemessenen Widerstände deuten
>ja schon darauf hin.

Reine Kaffeesatz-Argumentation, mehr nicht.
Warum die Spule durchgebrannt ist, ist rein spekulativ.
Das KANN einen/viele Gründe haben, muss aber nicht.
Und was die Messungen angeht hab ich dazu eine plausible
These weiter oben geschrieben.

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Reine Kaffeesatz-Argumentation, mehr nicht.

Aber hallo! Warum geht denn dann so eine Spule überhaupt kaputt??

Kai Klaas

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das ist nicht ganz richtig. Meine Matura befüllt die Maschine im
>Vollwaschgang auch mit Wasser aus der Vorwaschkammer. Funktieren nicht
>beide Magnetventile von Vorwaschkammer und Hauptwaschkammer, fehlt der
>Machine Wasser und sie hört einfach auf sich zu drehen.

Gewöhnlich fehlt kein Wasser, weil die Menge niveaugesteuert ist.
Wenn nur ein Ventil korrekt funktioniert wird so lange nachgeregelt
bis die Druckdose meldet, das es genug ist. Das dauert dann nur länger. 
Allerdings wird dann unter Umständen kein Waschmittel in die
Trommel gespült. Wenn die Maschine stehen bleibt bekommt die
Trommel überhaupt kein Wasser.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.