mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik MosFet für neg. Spannungen


Autor: Ben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich möchte ein symmetrisches Netzteil aufbauen mit einer
Kurzschlußsicherung. Ein PIC überwacht die verschiedenen Ausgangs-Spg.
und schaltet das Netzteil komplett ab wenn der Strom zu groß wird. Hat
einer 'ne Idee wie ich das Abschalten am besten mache? Eine einfache
Möglichkeit wären Relais, aber die sind ja ziemlich langsam, also
dachte ich an Mosfets, aber wie schalte ich den negativen Zweig ab
(-15V)?

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde mal sagen so wie du das beim positiven gemacht hast.
Ich habe keine Ahnung wie deine Schaltung aussieht, daher kann ich auch
nichts weiter dazu sagen.

Autor: harry (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

mit 'nem pnp-transistor, wenn du ihn direkt vom avr über z.b.
optokoppler steuern willst, darlington-type (tip122/127 ist ein nettes
päärchen (mit 2 ä???)).
warum will denn jeder immer nur mit mosfets arbeiten, die machen nur
gag bei hohen schaltfrequenzen, ansonsten sind 'normale' transistoren
in vielen bereichen besser, weil (typabhängig) nahezu unkaputtbar.

gruss, harry

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>warum will denn jeder immer nur mit mosfets arbeiten, die machen nur
>gag bei hohen schaltfrequenzen, ansonsten sind 'normale'
transistoren
>in vielen bereichen besser, weil (typabhängig) nahezu unkaputtbar.

Unkaputtbar ?
Da sind MOSFETs unempfindlicher in Bezug auf Spizenstrom, Avalanche
Energie usw.
Außerdem lassen die sich bei geringen Frequenzen leistungslos
ansteuern.
Und da gabs doch auch noch was mit dem nicht vorhandenen zweiten
Durchbruch bei MOSFETs im Vergleich zu Transistoren...
Einfachstes Beispiel: regelbares Netzteil 0-300V, 20mA,
Kurzschlussfest.
Ich habe alles von Videoendstufentransistoren,
Horizontalendstufentransistoren über Schaltnetzteiltransistoren
ausprobiert. Sobald man einen Kurzschluss macht -> Transistor kaputt
(obwohl eigentlich durch eine Begrenzung der Strom auf 20mA
runtergeregelt werden sollte).
Mit MOSFETs kein Problem. Läuft seit Jahren einwandfrei, trotz HF
Belastung, Kurzschluss usw.

Autor: Gerhard Gunzelmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

mit bipolaren Halbleitern könnte das so aussehen. Da der PIC 20mA kann,
kann ma den Optokoppler direkt dranhängen



     o---o-------------------------+-----------------------------o
         |                         |
         |                         |
         |                         |
         |                         |
         |                         |
         |                         |
         |                         |
         |                         |
         |                         |
         |                  +------+
         |                 .-.     |
         |  zum uC         | |     |
         |    |            | |     |
         |   .-.           '-'     +
         |   | |       _  +    |<
         |   | |    o-|___|-+--+-|
         |   '-'    |            |\
         |    |     o              |
         |    |   |/               |
         |    V  -|               .-.
         |    -   |>              | |
         o----o     o             | |
        Optokoppler |       _   '-'
                    |     +|___|+--+
                    |     |        |
                    |     |       ---
      +-------------o-----+------+v \+-------------------------+
created by Andy´s ASCII-Circuit v1.24.140803 Beta www.tech-chat.de

Den Leistungs-Transistor könnte man auch durch einen N-MOS ersetzen.
Allerdings gibts hier ein anderes Problem: Zum Einschalten braucht man
ca 10 Volt, damit der ordentlich aufmacht, es sollten aber auch nicht
mehr als 20 Volt werden. Also die maximale Spannung, sie hier geschltet
werden soll, spielt auch eine Rolle. Bei Spannungen größer 18 Volt, geht
die Schaltung nicht mehr.

Gerhard

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.