mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung Funknetzprojekt Fortführung


Autor: Tobias Burkard (trevanian)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
vor einigen Monaten hatte ich den Wunsch den Status (AN/AUS) meiner 
Geräte zu Hause (Kaffeemaschine, Licht, Radio,..) automatisch von einem 
Server, an Hand bestimmter Kriterien, steuern zu lassen. Auf meiner 
Suche nach einer Lösung, bin ich hier in diesem Forum auf einen Beitrag 
von madmax gestoßen, welcher einen Atmel Mega8 benutzt hat, um die 
Fernbedienung von Funksteckdosen der Firma REV zu steuern. Der uC konnte 
dabei über den Serialport des PCs angesprochen werden. Madmax 
programmierte hierfür eine schöne Software inklusive Webserver und hat 
ein super Howto auf seiner Homepage geschrieben. Die alte Seite lautet 
http://mitglied.lycos.de/madmax3333 und die neue 
http://www.marxcomputer.de

Das Problem für mich bestand jedoch darin, dass die Software nur auf 
Windows lauffähig und der Sourcecode nicht verfügbar war.

Da ich auf dem Gebiet uC ein echter Anfänger bin und zuvor noch keine 
Platine zusammengelötet hatte, fixierte ich mich auf das Howto von 
madmax, da dieses wirklich gut zu verstehen und einfach nachzubauen war. 
Im Anschluss programmierte ich meine eigene Software in Java.

Ich habe noch lange nicht alle meine Wünsche realisiert, aber die 
Software bietet schon drei wichtige Funktionen:

a) Steuerung der Funksteckdosen über das Internet bzw. lokale Netzwerk
b) Störsender, um eine bestimmte Funksteckdose für unbestimmte Zeit mit 
Befehlen zu überfluten. Den Verwendungszweck überlasse ich hierbei jedem 
selbst.
c) Zeitsteuerung durch Zeitereignisse. z.B. "Kaffee, 07:00 Uhr Morgens, 
ab 21.11.2010 täglich" oder "Rasensprenkler, 03:00 Uhr, ab 21.10.2009, 
wöchentlich" etc.

Es ist alles OpenSource und darf frei benutzt werden. Ebenso dürfen 
Teile daraus kopiert und für andere Projekte weiterverwendet werden etc.

Mitlerweile gibt es im Internet mehrere Funksteckdosenprojekte für 
unterschiedliche Hersteller und jedes hat seine eigene kleine Software 
in seiner eigenen Sprache ohne dass der Sourcecode beiliegt.
Hiermiet setze ich dem hoffentlich für manche Leute ein Ende!
Ich werden den Funktionsumfang ständig erweitern und wer das Projekt 
umschreibt, um mit seiner eigenen "FunknetzBox" für sein Steckdosenset 
zuverlässig zu arbeiten, der möge mir doch bitte die Änderungen 
schicken, damit ich sie in das Projekt integrieren kann.

Es existiert eine Homepage:
http://funknetz.sourceforge.net

Es gibt dort News, Screenshots, Downloadmöglichkeiten und ein 
SVN-Repository.


Wer das Teil von Madmax also schon nachgebaut hat oder bald sein eigenes 
bauen möchte (von welchem Hersteller das Steckdosenset auch immer ist), 
der ist herzlich eingeladen mitzumachen.
Der Client ist auf allen System mit Java SE 1.5 lauffähig. Der Server 
auf Windows 32bit, Linux 32/64 bit, Sun Solaris 32/64 bit und MacOSX.

Trev

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.