mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Messgerät unbekannt Hersteller vermutlich Bosch


Autor: DaBaya (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abend Leute,
nachdem ich gestern den Dachboden meiner Oma ausräumen "durfte" kam 
sogar etwas interesantes dabei raus.
Leider weis ich nicht, was es ist / sein könnte.
Hier mal 3 Bilder eventuell hat ja jemand von euch eine Idee.
http://dabaya.da.funpic.de/P1000996.JPG
http://dabaya.da.funpic.de/P1000997.JPG
http://dabaya.da.funpic.de/P1000998.JPG
http://dabaya.da.funpic.de/P1000999.JPG
Hab wie gesagt keine Vorstellung, was man damit messen könnte.
mfg
DaBaya

Autor: Peter Roth (gelb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ACHTUNG: schon das erste Bild ist über 3MB groß, Inhalt aber nur gut für 
0,1MB.

Das Teil muss über 100 Jahre alt sein, ich hätte es beinahe für eine 
skurrile Standuhr gehalten, wenn da nicht "Volt" gestanden wäre.

Grüße, Peter

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Machsma auf.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>wenn da nicht "Volt" gestanden wäre.

Ich lese da "Voll".

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> wenn da nicht "Volt" gestanden wäre.
Wo steht da Volt?

Vielleicht ist es ja die ANzeige einer Waage und bei "Voll" ist der Sack 
eben voll :)

Autor: Bernhard R. (barnyhh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frag doch mal bei Bosch an; die sitzen immer noch in Stuttgart. 
Wahrscheinlich haben sie sogar ein Firmenarchiv, das an derartigen 
Dingen interessiert ist bzw. zumindest die Funktion des Teils erläutern 
kann.

Viel Erfolg!
Bernhard

Autor: Michael J. (jogibaer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

bei dem Wetter rennst Du in Jesuslatschen und ohne Socken rum ;-).
Und daß auch noch auf dem Dachboden !


Jogibär

Autor: Mark Brandis (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könnte das nicht einfach ne Waage sein? Da scheint ja auch ein 
Messing-Gewicht mit rumzufliegen. Vielleicht sind nicht mehr alle Teile 
dran, die ursprünglich mit dazugehört haben.

Antiquitätenwert dürfte das Teil durchaus haben, und ein Messgerät ist 
es ja auch mit Kilogramm statt Volt ;-)

Autor: Peter R. (pnu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum nicht ein Füllstandsmesser ?

So etwas geht ganz einfach, auch ohne Ultraschall und Kontroller:

betätigt von einem Schwimmer im betroffenen Tank per Seilzug. Das 
Gewicht ist dazu da, das Seil unter Spannung zu halten. Die 
Auswerteeinheit ist eine Rolle, an deren Achse der Zeiger hängt.

Autor: Anja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat ziemlich viel Ähnlichkeit mit dem Gerät aus dem Bosch-Archiv:

http://www.bosch.com/assets/de/company/history/con...

Autor: Mark Brandis (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ned schlecht, vom Voltmeter über die Waage hin zum Füllstandsanzeiger 
:-)

Autor: Peter R. (pnu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Mark,
wunderst Du Dich über die Antworten ?

schließlich ist nur die Skale zu sehen und der Zeiger. Von der für die 
Funktion wichtigen Mechanik absolut nix.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.