mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik msp430 Maße Datenblatt


Autor: michi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute,

ich beschäftig mich grad mit dem msp430f2274 -RHA.
Weiß vielleicht jemand was die zwei Maße bei der Gehäusezeichnung im 
Datenblatt bedeuten (die, die wie durch einen Bruch geteilt sind)?
Sind das Toleranzwerte?

thx

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das werden wohl die Min- und Max-Werte für das betreffende Maß sein.

Autor: michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
heißt das das Bauteil kann zwischen 5,85 und 6,15 mm variieren??!
thx

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michi schrieb:
> heißt das das Bauteil kann zwischen 5,85 und 6,15 mm variieren??!
> thx

So ist es. Wobei ich die Extreme noch nicht erlebt habe.

Autor: michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok, danke :-)

Autor: michi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sodele....
dann hätt ich gleich noch ne Frage an euch ;-)

Muss man eigentlich die solder mask bei der Größe des Pads am Layout 
berücksichtigen?
Sprich, muss ich die Padgröße um die vorgeschlagene "solder mask-Größe" 
erweitern, oder ist das im Datenblatt nur als Tipp gemeint; damit man 
sich vorstellen kann wie es nach dem Löten ungefähr mit den Abständen 
aussieht?

lg michi

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
solder mask und pad sind zwei verschiedene Paar Schuhe!
Pad ist Kupfer und wird üblicherweise verzinnt.
Solder Mask ist die Lötstoppmaske, sprich der Lötstopplack über dem 
Kupfer.
Und wenn TI meint, die solder mask solle größer sein, als das Pad, hat 
das i.d.R. auch einen Sinn... nämlich fertigungstechnische (Verzinnung, 
Bestückung, Lötprozess, etc.)

Autor: T. H. (pumpkin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Platinenhersteller kann die Lötstopmaske nicht beliebig exakt auf 
dem Kupfer platzieren. Daher lässt man in der Lötstopmaske meist eine 
Freistellung um das Pad (genaue Specs beim Hersteller erfragen) - wenn 
die Masken nicht 100% korrekt ausgerichtet sind gibt es trotzdem keine 
Überlappung.

Das hat den folgenden Hintergrund: Das Package ist auf der Unterseite 
vollkommen plan, d.h. wenn an einer Stelle die Lötstopmaske (im Bereich 
des Packages) das Kupfer überlappt, dann liegt das Package an dieser 
Stelle nicht vollständig auf dem Kupfer auf - und somit auch alle Pins 
um diese Stelle. Was das bedeutet ist offensichtlich.

Einige PCB-Fabs machen diese Freistellung standardmäßig als Service - 
man muss sich in diesem Fall also keine Gedanken über die Freistellung 
machen.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frage an den Threadstarter:
Warum machst Du Dir das Leben mit dieser Gehäusebauform schwer? Den 
'F2274 gibts auch im einfacher zu verarbeitenden TSSOP.

Autor: michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mhh das heißt also, dass das Pad schon in Originalgröße gezeichnet wird 
oder?
und habe ich das richtig verstanden dass die solder mask extra 
gezeichnet wird, sprich auch extra ausgedruckt werden muss?

@rufus: es ist ein Schulprojekt und da kann ich mir das leider nicht 
aussuchen.

lg michi

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Haben die, die sich diese Bauform für ein Schulprojekt ausgesucht 
haben, auch darüber nachgedacht, wie die Bauteile zuverlässig bestückt 
werden sollen?

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>und habe ich das richtig verstanden dass die solder mask extra
>gezeichnet wird,

Kommt auf dein Programm an. Vernünftige Layout-Programme generieren die 
Solder-Mask automatisch.

> sprich auch extra ausgedruckt werden muss?

Ja. Ist (sind) eigene Layer.

MfG Spess

Autor: michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich verwende eagle, ka ob das ein vernünftiges programm ist? ^^

lg u thx

Autor: michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann eagle 5.3 das eigentlich?
lg

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eagle legt die Lötstoppmaske selbst an, wenn du neue Bauteile 
generierst. Natürlich kann man dann noch manuell jede Menge runspielen.
Nur frage ich mich, wieso du nicht die fertige Library für Eagle nimmst, 
die TI sogar selbst anbietet? http://www.ti.com/litv/zip/slac060c

Autor: michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
verdammt ^^

naja wenigstens weiß ich jetzt wie mans selber macht ;-)
thx lg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.