mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik suche Schaltung zur Signalaufbereitung für Optische Drehzahlsensoren


Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe einen Drehzahlgeber auf Basis eines optischen Sensors 
(vermtlich IR Lichtschranke).

Als Ausgangssignal erhalte ich ein Rechtecksignal mit der Höhe 
Versorgungsspannung - 0,7v.
Die Versorgungsspannung kann zwischen 5-14v liegen (KFZ Betrieb).
Strom kann die Ausgangsschaltung des Sensors kaum liefern, bei 10mA 
bricht die Spannung schon fast komplett zusammen.

Ich bräuchte also eine Eingangsbeschaltung zur Signalaufbereitung für 
einen µC mit folgenden Leistungsmerkmalen:

- relativ hoher Eingangswiderstand (min. 200kOhm, eher größer)
- Die Schaltung muss eingangsrechteck Pegel im Bereich zwischen 5v - 14v 
zuverlässig auswerten können.
- möglichst keine Signalverfälschung / Zeitverzug.
- möglichst Robust gegenüber KFZ typischen Störeinflüssen
- Signal darf sowohl nicht invertierend, als auch invertierend sein, 
spielt keine Rolle.

Hoffe hier hat jemand einen guten Schaltungsvorschlag.
Vielen Dank schonmal vorab.
MfG

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://dse-faq.elektronik-kompendium.de/dse-faq.htm#F.23

Die 10nF bewirken eine Verzögerung um 100us. Die werden im KFZ wohl kaum 
stören, du kannst natürlich auf 1nF verringern und auch die 10k dürfen 
verringert werden, wenn du nicht 100V aushalten musst.

Sorge dafür, dass der eigentliche Eingang im uC ein Schmitt-Trigger 
eingang ist (beim AVR ist das meistens der Fall).

Natürlich gibt es auch andere Schaltungen, der einfache Transistor

               | +5V
              4k7
               +-- uC
Impuls --10k--|<
               |E
              GND

ist meist nicht störfest genug (leitet schon ab 0.5V) und hat Probleme 
mit negativen Spannungsspitzen (daher noch eine Diode Impuls --|<|-- GND 
hinzuschalten), man kann sie etwas verbessern durch einen pull-down 
(zusätzliche 1k von Basis nach Masse).

Man kann auch einen OpAmp als Schmitt.Trigger schalten, aber moderne 
CMOS-Opams erfordern dann dieselbe Schutzschaltung wie oben gezeigt 
direkt für den uC, es spart also nichts, nur das beschädigte Bauteil ist 
im Falle eines Falles billiger.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.