mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik I²C Bus optisch trennen


Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

kennt jemand ein IC mit dem man einen I²C Bus optisch trennen kann?

Ein DC/DC Wandler ist schon vorgesehen!
Habe 3,3V (Prozessor) 5V Extern.

Mit normalen Optokopplern habe ich das schon mal gemacht aber der 
Aufwand ist mir nun zu groß.

Danke,
Dirk

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke.

Der ADUM1250 ist schon genau das was ich technisch suche.

Nur der Preis ist etwas daneben. Gibt es keine günstigere Alternative?

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yep, gibt es: die anderen in dem Thread genannten Alternativen.

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anscheinend überlese ich das immer. Die Alternativen mit Dioden und 
mehreren OK bekomme ich nicht mehr drauf.

Kannst Du es nicht einfach sagen wie das andere IC heißt?

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lies den Thread einfach nochmal langsam von oben bis unten durch, unter 
Berücksichtigung der dort erwähnten Links.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zeit ist Geld ;-)

Autor: Rainer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat jemand den ADUM1250 überhaupt schon mal ausprobiert?

Den laut der Analog Hompage ist der Stein erst mitte Januar 2010 
verfügbar.
Auch wundert mich der CSD Preis von 8 Euro. Der Preis sollte laut Analog 
bei ca. $2.50 liegen.

Gruß
Rainer

Autor: Kevin K. (nemon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hab nen adum1250 vor 3 Monaten verlötet, weiß aber nicht, ob er 
funktioniert ;)

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Laut RS Components ist der verfügbar und da auch zu besseren Preisen 
(3,49 - 6,95€).
Funktionieren wird der schon, ist nur noch zu klären, ob der noch 
Pullups braucht.
Kommt also doch drauf! Ist schon drauf mit Pullups!

@Kevin K.  wie schafft man es ein IC einzulöten und dann 3 Monate das 
Ding nicht zu testen?

Autor: Peter Kranl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal bei Analog Devices - dort gibts das als IC im SO8 Gehäuse.Die 
Spannung an beiden Seiten kann verschieden sein, die Taktfrequenz geht 
bis 1 Mhz und das ganze funktioniert bei mir seit 2 Jahren störungsfrei.

mfG

Autor: der mechatroniker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> @Kevin K.  wie schafft man es ein IC einzulöten und dann 3 Monate das
> Ding nicht zu testen?

Klingt komisch, aber hier spricht noch so einer, der vor 6 Monaten dem 
ADuM1250 verlötet hat und nicht weiß, obs funktioniert 
(Riiieeesen-Schaltung im Rahmen einer Projektarbeit entwickelt und den 
Kommunikationsteil vor Abgabe nicht testen können, weil kein 
Kommunikationspartner greifbar war).

Autor: gra (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thread Nekrophilie,

aber ich kann bestätigen das der ADuM1250 einwandfrei funktioniert.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.