mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Vista -> Windows 7 Upgrade -> Komplette Win7 Installation ohne Vista Installation möglich?


Autor: Fred Ram (seek51)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute

Allgemeine Verhaltensregeln:
Fachliche Kompetenz
Keinen Glaubenskrieg der Betriebssysteme
Keine Rechtsbelehrungen

So, nun zum eigentlichen Thema...
Ich habe mir einen schönen neuen Schläpi gekauft. Nun hatte ich die 
Gelegenheit, ein gratis Win7 Upgrade zu bekommen. Das darauf 
installierte Vista ist vom Hersteller aus "zugemüllt" mit irgendwelchen 
Tools, die keiner braucht. Also dachte ich mir Vista runter, und gleich 
Windows 7 rauf. Ist das möglich? Ich habe schon auf einigen Seiten 
gelesen, das dies die Lizenzvereinbarung bricht. Von mir aus aber OK.
Nun war es ja immer möglich, ein Update auf einen frischen PC zu 
installieren. Man wurde nur am beginn der Installation nach der CD eines 
vorherigen Betriebsystems gefragt.
Ist das bei Windows 7 gleich, oder muss ich vorher (wie bei DOS 
update,(sys C:)) einige Systemdateien von Vista rüberkopieren, damit 
meine frische Installation klappt, oder (das was ich vermeiden möchte) 
Vista vorher kopmplett neu aufsetzen?

mfg
FredRam

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fred Ram schrieb:

> Nun war es ja immer möglich, ein Update auf einen frischen PC zu
> installieren. Man wurde nur am beginn der Installation nach der CD eines
> vorherigen Betriebsystems gefragt.
> Ist das bei Windows 7 gleich,

Kann ich dir zwar auch nicht sagen, aber versuchs doch einfach mal.
Wenns nicht klappt hast du ja immer noch dein Vista.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich habe schon auf einigen Seiten gelesen, das dies die
> Lizenzvereinbarung bricht.

Das ist sicherlich Unfug. Die Lizenzvereinbarung wird nur besagen, daß 
Du das Update nur nutzen darfst, wenn Du weiterhin eine Vista-Lizenz 
besitzt, d.h. Du darfst die Vista-Lizenz (und das Installationsmedium 
sowie zugehörige Nummernaufkleber etc.) nicht nach erfolgter 
Installation von Windows 7 verkaufen.

Es kann natürlich sein, daß auch das Installationsprogramm auf der 
Update-DVD ein bereits installiertes Vista erwartet (um o.g. Bedingung 
hart zu erzwingen), dann sieht die Sache anders aus, aber auch diese 
Installationsroutine sollte die Möglichkeit bieten, das vorinstallierte 
System "platt zu machen", d.h. die Festplatte zu formatieren, um dann 
das neue System zu installieren.

Diese mit "Hilfs- und Zusatzprogrammen" verseuchten 
Herstellerinstallationen sind ein Graus. Bei fast allen Rechnern, die 
ich mir angeschafft habe, war der erste Schritt das Wegwerfen des darauf 
installierten Betriebssystemes mit anschließender Neuinstallation von 
einem "sauberen" Installationsmedium (das bei mir wegen eines 
MSDN-Abonnements eh herumliegt).

Die c't hat mal für Windows XP beschrieben, wie man sich aus einer 
"restore CD" eine vollwertige von "Beigaben" befreite Installations-CD 
selbst erstellen kann, aber ob es derartige Hinweise auch für Vista oder 
Windows 7 gibt, entzieht sich meiner Kenntnis.

Mein letztes gekauftes Notebook kam mit vom Hersteller vorinstallierten 
Betriebssystem ohne eine einzige "Beigabe" und ohne einen einzigen 
"Powered by ..." "Designed for ..." etc. bla pp. - Aufkleber drauf. 
Diese Betriebssysteminstallation musste ich daher nicht ersetzen.
Ist aber auch kein Windows, daher zählt das nicht.

Autor: Randy N. (huskynet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Fred Ram (seek51)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, werde es also so machen:

    *  Man kann technisch (nicht lizenzmäßig) ein Clean Install auch mit 
einem Upgrade Datenträger durchführen, ohne dass da was vorher drauf 
war.
    * Dazu mit dem Upgrade Datenträger booten und OHNE Key installieren.
    * Dann vom keylosen Windows einfach das Upgrade starten… (also quasi 
2x installieren)

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fred Ram schrieb:
> OK, werde es also so machen:
>
>     *  Man kann technisch (nicht lizenzmäßig) ein Clean Install auch mit
> einem Upgrade Datenträger durchführen, ohne dass da was vorher drauf
> war.

Auch lizenzmäßig.

>     * Dazu mit dem Upgrade Datenträger booten

Genau.

>     und OHNE Key installieren.

Wieso?

>     * Dann vom keylosen Windows einfach das Upgrade starten… (also quasi
> 2x installieren)

Du willst von einem Keylosen Win7 ein Upgrade auf Win7 starten?

Autor: Fred Ram (seek51)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Fred Ram (seek51)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch einen, der scheinbar funktioniert:
http://stadt-bremerhaven.de/windows-7-upgrades-als...

Autor: Fred Ram (seek51)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK. Zweiter Lösungsansatz hat funktioniert.

Autor: Hugo B. (stinkywinky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der neuen c't wird eine Lösung zu diesem Thema beschrieben.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.