mikrocontroller.net

Forum: Markt Entwicklungsauftrag - Wer kann uns etwas entwickeln?


Autor: Julian Sc. (juliansc)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag,

wir sind auf der Suche nach einem Entwickler, der sich mit 
Mikrocontrollern und deren Programmierung auskennt.

Wir sind alle Maschinenbauer im Team und haben nur sehr rudimentäre 
Kenntnisse in der Elektrotechnik.

Anbei habe ich eine Skizze hinterlegt, was wir benötigen.

Ich würde mich sehr über Nachrichten freuen, ob sich jemand zutraut, 
professionell so etwas zu entwickeln. Am besten wäre es, wenn er uns am 
Ende noch Unternehmen benennen könnte, die uns so etwas produzieren 
können.

Am besten per E-Mail mich anschreiben:

juliansc@gmx.de


Viele Grüße,

Julian Sc.

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf Fachdeutsch nennt sich das eine RFID Schliesseinrichtung. Sowas 
gibt's schon fertig. Um wieviele Stueck geht es denn ?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Rooney Bob (rooney)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na ja wenn hier von Massenfertigung die Rede ist, dann wird man 
wahrscheinlich auch was kundenspezifisches entwickeln müssen.

Welches Projektbudget habt ihr geplant? Was ist für euch 
Massenfertigung, wieviel Stück/Jahr sind das? Die Info wird nämlich 
entscheiden ob das ein Hobbybastler macht oder ein Unternehmen...

Autor: Julian Sc. (juliansc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch sind wir ein Projekt an der Uni, überlegen uns aber, ein 
Unternehmen zu gründen. Derweil geschieht das Verriegeln auf rein 
mechanische Art. Wir denken aber, dass es deutlich konfortabler wird, 
wenn wir es wie im Anhang beschrieben konzipieren. Wenn wir eine 
konkrete Firma haben, die uns unsere Wünsche entwickeln kann, legen wir 
natürlich sofort unsere konkreten Absichten auf den Tisch.

Wir waren bereits an E-Technik Lehrstühlen, die uns so etwas entwickeln 
können, wo auch die Entwicklungskosten vollkommen in unserem Budget 
lagen. Leider ist allerdings eine kurzfristige Entwicklung nicht 
möglich. Erst in über einem halben Jahr könne frühestens angefangen 
werden. So viel Zeit haben wir nicht. Vor diesem Hintergrund haben wir 
natürlich ein Budget, was wir für eine solche Entwicklung investieren 
können.

Zur Größenordnung: Zunächst wäre ein Prototyp ausreichend. Eine 
Nullserie mit einigen hunderten "Empfangseinrichtungen" und vielleicht 
fünf "Sendeeinheiten" wäre exzellent. Was wichtig ist: Perspektivisch 
sollte es schon in eine Massenfertigung gehen, wo dann einige 
zehntausende Stück der Empfangseinrichtungen zu fertigen wären.

In Bezug auf die RFID Schliesseinrichtung möchte ich kurz anmerken: 
Prinzipiell geht es um so etwas, nur dass der Riegel "ausgefahren" wird 
und nicht eingefahren wird, wenn man das Öffnen-Signal sendet.

Autor: Rooney Bob (rooney)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sucht ihr eine Firma in Deutschland oder darf es Österreich auch sein?

Autor: Julian Sc. (juliansc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn sie professionell ist, warum nicht?

Autor: zwieblum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schaut mal das da an - ist zwar ein bischen größer als gewünscht aber 
einigermaßen billig: http://shop.conrad.at/ce/de/product/191279/

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schoener Tag heute schrieb:
> Auf Fachdeutsch nennt sich das eine RFID Schliesseinrichtung. Sowas
Und in korrekter Rechtschreibung Schließeinrichtung.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Julian Sc. (juliansc)

>Noch sind wir ein Projekt an der Uni, überlegen uns aber, ein
>Unternehmen zu gründen.

;-)
jaja, in dem Alter waren wir allem mal. Jung und naiv.

>Wir waren bereits an E-Technik Lehrstühlen, die uns so etwas entwickeln
>können, wo auch die Entwicklungskosten vollkommen in unserem Budget
>lagen.

Zahlen?

>sollte es schon in eine Massenfertigung gehen, wo dann einige
>zehntausende Stück der Empfangseinrichtungen zu fertigen wären.

Und wer soll die Dinger kaufen? Das was ihr da so schön 
blumig-akademisch beschreibt gibt es schon in Dutzenden Varianten.

>Prinzipiell geht es um so etwas, nur dass der Riegel "ausgefahren" wird
>und nicht eingefahren wird, wenn man das Öffnen-Signal sendet.

Wo soll das Ding denn eingesetzt werden? Sicher nicht die 
Zentralveriegelung der neuen E-Klasse.

MfG
Falk

Autor: Guido (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wo soll das Ding denn eingesetzt werden? Sicher nicht die
> Zentralveriegelung der neuen E-Klasse.

Nee, das neue Schließsystem für die Uni.

Mit freundlichen Grüßen
Guido

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schoener Tag heute schrieb:
> Auf Fachdeutsch nennt sich das eine RFID Schliesseinrichtung.

Mit Sicherheit nicht, lies mal die Anforderung.

Aber immerhin: Das erste mal dass jemand hier bei so einem Gesuch 
zumindest ansatzweise verkuendet, was er haben will, auch wenn die 
Beschreibung noch genug Fragen offen laesst ;)

Noch an der Uni? Weiss ja nicht ob das nicht ne Nummer zu gross ist dann 
fuer Euch? Naja ich wuensch mal viel Erfolg :P

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei einem max. Größe von 14 x 14 x 15 mm was etwa Spielwürfelgröße 
entspricht wird das in konventioneller Technik(auch SMD) nicht zu 
realisieren sein. Evtl. wäre es in Hybrid machbar. Ich weiß ja
nicht wieviele Türen die Uni hat, aber mit ein, zwei Nullserien
zu je 100 Stck dürfte das erledigt sein. An einen Großauftrag glaub
ich da wenig. Das halt ich für unglaubwürdig.

Viel Glück bei der Suche.

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schoener Tag heute schrieb:
> Auf Fachdeutsch nennt sich das eine RFID Schliesseinrichtung. Sowas
Und in korrekter Rechtschreibung Schließeinrichtung.

Nur in Deutschland, so ganz nebenbei.

Nur einer der moeglichen Anbieter :

Ein Schliesssystem von http://www.legic.com/
http://www.legic.com/en/legic_lockstar.html

Ein anderer :
http://www.kaba.com/cylinders-locks/en/Products-So...

Autor: ttl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,
wendet euch mal an lehr (at) ml-engineering(dot) net
oder schaut au mal auf www.ml-engineering.net

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.