mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik EZ-USB (AN2131): Control Panel etc.


Autor: Gunther Brau (king_burgund)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab' ein Hygrosens REL8-IN8 USB-Modul mit AN2131 (EZ-USB) und möchte 
dieses Modul als stand-alone Gerät z.B. im Schaltschrank verwenden 
(einfache E/A-Funktionen). Der USB-Port soll also nur als 
Programmierschnittstelle (Firmware ins externe I²C-EEPROM) und ggf. 
Debug-Port verwendet werden. Daher benötige ich eine geeignete 
"Entwicklungsumgebung" (Keil C-Compiler ist schon vorhanden).
Wenn ich die Beiträge im Forum so durchlese, dann sollte ich das EZ-USB 
Control Panel und Hex2Bix haben, ja? Was sonst noch?
Wichtig: Woher bekomme ich diese offenbar abgekündigte Software????
Gibt es irgendwelche Alternativen, Beispiele, Tools?
Wie kann ich effektiv den USB-Port zum Debuggen verwenden? Beispiele?

Autor: Gunther Brau (king_burgund)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh, noch keine einzige Antwort?!?
Na, denn frag' ich noch einmal nach!
Kann es etwa sein, dass das Buch " Messen, Steuern, Regeln mit USB" 
(Franzis Verlag) mir weiter helfen könnte? Hat jemand dieses Buch? Finde 
ich hier (in der CD-ROM) das EZ-USB Control Panel etc. ? Oder doch 
irgendwo im Internet? Dieses Buch scheint ja im "Antiquariat" noch 
erhältlich. Oder möchte sich jemand davon trennen?

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der AN2131 ist schon lange abgekündigt, oder?
Ich hatte den damals mit dem SDCC benutzt, "packihx" zum 
HEX-File-Komprimieren, "fxload" für den Firmware-Upload.

Was soll dieses "Control Panel" machen, braucht man das dringend?

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
welche Software meinst du?
Das Controlpanel hilft nicht wirklich wenn die Software aus dem EEprom 
geladen wird.
Debuggen über USB? vergiss das... sonst bist du in 2 Jahren noch am
Treiber schreiben.
Warum nimmst du zum Debuggen nicht einfach den Keil Monitor Mon51?
Der funktioniert hervorragend. Das Ding ist wirklich schon lange EOL.
Ich musste mein letztes Design 2004 auf die FX2 Reihe portieren.

Wenn du kein USB brauchst würde ich das nicht anfassen es sei denn du
hast Ahnung von der Geschichte und brauchst das wirklich.

Thomas

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.