mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik STM32 und RS485


Autor: Benni Nori (benninori)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

so meine Platine mit dem STM32F105 läuft einigermaßen und jetzt möchte 
ich eine RS485 Schnittstelle einrichten. Leider finde ich weder in den 
Datenblättern, u.s.w. noch bei ST etwas dazu.

Muss ich mir da tatsächlich komplett selber was schreiben oder kennt da 
noch jemand ne Quelle oder einen Trick die/den ich übersehen habe?

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jede beliebige RS232 kann zu 485 umgefrickelt werden

Autor: Benni Nori (benninori)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das ist mir inzwischen auch klar geworden. Aber ich finde zu diesem 
Controller da gar nichts.

Autor: H.J.Seifert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
RS485 bezeichnet erst mal nur die Physik der Verbindung. Brauchst also 
an beiden Seiten einen RS485-Transceiver-Baustein. Und der wandelt das 
TTL-Signal in das differntielle Bussignal bzw. umgekehrt. Nicht, nicht 
weniger. Was du dann an Informationen über den Bus jagst, ist ganz 
allein deine Sache. Kann ein UART-Signal sein (am gebräuchlichsten), 
aber auch völlig andere Sachen (Manchester z.B.) sind denkbar.
Weiter geht es mit der Bussteuerung, d.h. die Festlegung, wann wer 
senden darf. Da dies nicht ganz trivial ist, zumindest in 
Multimaster-Archtekturen, hat sich da der CAN-Bus durchgesetzt, der 
dieses Problem ohne eigenes Zutun erledigt.

Autor: Benni Nori (benninori)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
H.J.Seifert schrieb:
> RS485 bezeichnet erst mal nur die Physik der Verbindung. Brauchst also
> an beiden Seiten einen RS485-Transceiver-Baustein. Und der wandelt das
> TTL-Signal in das differntielle Bussignal bzw. umgekehrt. Nicht, nicht
> weniger.

Die hab Treiber hab ich natürlich.

> Was du dann an Informationen über den Bus jagst, ist ganz
> allein deine Sache. Kann ein UART-Signal sein (am gebräuchlichsten),
> aber auch völlig andere Sachen (Manchester z.B.) sind denkbar.
> Weiter geht es mit der Bussteuerung, d.h. die Festlegung, wann wer
> senden darf. Da dies nicht ganz trivial ist, zumindest in
> Multimaster-Archtekturen, hat sich da der CAN-Bus durchgesetzt, der
> dieses Problem ohne eigenes Zutun erledigt.

Da hast du auch wieder recht. Mir geht es jetzt garnicht darum hier 
einen Perfekten Bus aufzubauen sondern einfach nur die Hardware zu 
testen. Dafür kann es mir ja auch egal sein was für ein Protokoll ich 
jetzt verwende. Ich muss ja einfach nur schauen, ob das was ich sende 
auch wirklich ankommt (Hypertherminal z.B.).


Dann sage ich mal danke soweit und bastel noch ein bisschen rum.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dann suche zum STM32F105 eien UART schnittstelle
und nutze diese


alternaiv jeden belibigen pin als sender und einen INT pin als empfänger


jedenfalls sehe ich dein problem nicht

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PS:

der STM32F105   hat 5 USART ...
siehe datenblatt und es geht ...

485 treiber ist hardware ... und wie oben gesagt total egal was der 
sendet / empfängt

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.