mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Doppelnetzteil Atmega


Autor: Hansi Abele (sth34)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hätte eine kurze Frage bezüglich eines Netzteil das ich vor habe zu 
bauen. Vorab ich möchte einen Atmega32 an einem LM7805 mit 100mA 
betreiben, da dieser bei Überlastung des Atmegas abschalten würde. Da 
mir aber für eine andere Funktion nochmals 50mA benötige und dies mir 
dann nicht ausreichen würde, habe ich vor das Netzteil einfach Doppelt 
auszuführen (siehe Schaltbild). Meine Frage ist ob es ausreicht die 
beiden Masse punkte miteienander zu verbinden um die beiden positive 
Signale mit den Atmega zu verschalten zu können.

Autor: Wolfgang Schmidt (wsm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm einen 7805.

Oder einen Zusatztransistor, um die Belastbarkeit des Reglers zu 
erhöhen.

Schaltprinzip siehe Datenblatt.

Warum gerade 1N821?

Das sind Referenzdioden, viel zu gut für diesen Zweck und eigentlich 
nicht notwendig !!

Wie groß wird denn die Verlustleistung?
Da ist ein 78L05 schnell überfordert !


Wolfgang

Autor: Weingut Pfalz (weinbauer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mit Schaltregler und Leistungstransistor wird's vielleicht eleganter

Autor: Hansi Abele (sth34)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

danke mal für die schnellen Antworten. Habe meinerseits noch vergessen 
zu sagen das an dem Netzteil ein Atmega und ein LCD Display dran hängt, 
deshalb könnte es ein wenig eng mit einem Regler werden. Ich dachte das 
ich ein 78L05 nehme da dieser bei 100mA abschaltet und somit den 
Controller schützen könnte. Habt ihr eine Beipielschaltung wie das mit 
dem Transistor funktioneren könnte ??

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Nimm einen 7805.
>
>Oder einen Zusatztransistor, um die Belastbarkeit des Reglers zu
>erhöhen.

Um den 78L05 aufzubohren? Lächerlich. 7805 nehmen.
Oder einen L200. Da kann man auch ne Strombegrenzung
einbauen.

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
50mA fuer einen Mega32 sind eher ueppig.

Autor: Hansi Abele (sth34)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
ok überedet. Nimm einen 7805 Regler. Kann mir vielleicht jemand sagen 
wie ich eine ordentliche Strombegrenzung(100mA) in den Zweig mit dem 
Atmega einbauen könnte die schnell genug ist.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Kann mir vielleicht jemand sagen
>wie ich eine ordentliche Strombegrenzung(100mA) in den Zweig mit dem
>Atmega einbauen könnte die schnell genug ist.

Ein schlappes Netzteil?

Autor: Hansi Abele (sth34)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Holger

darf ich mal fragen was du mit schlappes Netzteil meinst ?? Na ja 
vielleicht noch vorne weg bin nicht gerade ein Elektronik Gury.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>darf ich mal fragen was du mit schlappes Netzteil meinst ?

Ich benutzte für meine Schaltungen meistens ein
Steckernetzteil das nicht mehr als 250mA liefern kann.
Da ist die Strombegrenzung quasi schon vorgegeben.

Autor: Wolfgang Schmidt (wsm)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beispiel für Stromerweiterung.

Hast du die richtige Vorstellung von einer Strombegrenzung ?

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Beispiel für Stromerweiterung

Nimm einen L200 ;)

Autor: Hansi Abele (sth34)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab nur das Problem das ich AC/AC Netzteil benötige. Da ich die 
Sinushalbewellen über einen Optokopler auf einen Interrupt Eingang des 
Controller führe um eine Uhr damit anzusteuern. Die Dinger gibt eher 
selten und wenn hab ich nur eins mit 1000mA gefunden. Wie sieht es mit 
flinken Gerätesicherungen aus ??

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Hab nur das Problem das ich AC/AC Netzteil benötige.

Könnte man als Trafo bezeichnen;)

>Da ich die
>Sinushalbewellen über einen Optokopler auf einen Interrupt Eingang des
>Controller führe um eine Uhr damit anzusteuern. Die Dinger gibt eher
>selten und wenn hab ich nur eins mit 1000mA gefunden. Wie sieht es mit
>flinken Gerätesicherungen aus ??

Bahnhof?

Autor: Hansi Abele (sth34)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja da hast du recht. Ist eigentlich nichts anderes als ein ungerelte 9V 
Wechslespannung die da raus kommt mit einer Strombegrenzung von 1000mA. 
Ich glaube ich probiers mal mit der Lösung von Wolfgang Schmitt mit dem 
Längstransistor. Wird dann schon irgendwie gehen. Also gut dann mal 
danke an alle für die schnellen Antworten.

Autor: Blackbird (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese Lösung hat aber überhaupt keine Strombegrenzung mehr. Erst wenn 
die 9V AC in die Knie gehen, gehen die 5V auch irgendwann runter, der 
(Über-)Strom bleibt aber.


Blackbird

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.