mikrocontroller.net

Forum: Platinen USB-Steckerkontakte (A) direkt auf Platine


Autor: linux-frickeler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe letztens mal eine Schaltung gesehen, bei der die Platine selbst 
den USB-Stecker bildete. Kennt zufälligerweise jemand eine Eagle-LBR, 
die einen solchen Stecker enthält?

Autor: Henk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einfach selbst machen, aber denk an die voreilenden äußeren Kontakte!

Autor: linux-frickeler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist inzwischen geschehen. Nur die Erfahrung zeigt, das neuerfundene 
Räder für gewöhnlich in der Version 1.0 die eine oder andere Macke 
haben, die sich durch Verwendung eines bereits erfundenen Rades umgehen 
lässt.

Autor: linux-frickeler (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...

Autor: Axel Jäger (axeljaeger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachdem ich schon einen neuen Thread aufmachen wollte und die Suche den 
hier gefunden hat, meine Fragen und Gedanken zu dem Thema hier:

1) Wie schlecht ist es denn, blankes Kupfer in die USB-Buchsen am 
Rechner zu stecken? Normalerweise sind die Kontakte ja vergoldet. Könnte 
man alternativ verzinnen, um den gleichen Effekt zu erreichen? Wie würde 
man denn vergolden? Ist vergolden teurer, als dann doch einen 
"ordentlichen" Stecker zu verbauen?

2) Was haltet ihr davon, an dem Stecker eine "Sollbruchstelle" zu 
machen? Bei USB-Sticks gibt es ja durchaus die berechtigte Angst, dass 
die durch unsanftes Hantieren am Laptop abbrechen und dann die Buchse im 
Rechner hinüber ist. Ich hatte gestern die Idee, ein paar Löcher 
zwischen die Leiterbahnen zu bohren, so dass im Fehlerfall die Platine 
definiert so bricht, dass man noch 2mm hat, um sie mit der Spitzzange 
aus dem Rechner zu fischen.

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> 1) Wie schlecht ist es denn, blankes Kupfer in die USB-Buchsen am
> Rechner zu stecken?

ziemlich schlecht. Kupfer laeuft nach kurzer Zeit an und macht dann nur 
Probleme.

> Könnte
> man alternativ verzinnen, um den gleichen Effekt zu erreichen?

Verzinnen ist okay wenn es sich um eine Anwendung handelt die ofter 
rausgezogen und wieder reingesteckt wird. Wenn der Stecker aber 
monatelang stecken bleiben soll gibt das auch irgendwann mal Probleme.

> Wie würde man denn vergolden?

Mit Goldsalz und Galvanik. Gab es mal bei Conrad zu kaufen.

> Ich hatte gestern die Idee, ein paar Löcher
> zwischen die Leiterbahnen zu bohren, so dass im Fehlerfall die Platine
> definiert so bricht, dass man noch 2mm hat, um sie mit der Spitzzange
> aus dem Rechner zu fischen.

Bringt hoechstens etwas gegen Belastungen von oben und unten. Aber 
nichts wenn du seitlich gegen deinen Stecker drueckst.

Olaf

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Axel Jäger schrieb:
> Nachdem ich schon einen neuen Thread aufmachen wollte und die Suche den
> hier gefunden hat, meine Fragen und Gedanken zu dem Thema hier:
>
> 1) Wie schlecht ist es denn, blankes Kupfer in die USB-Buchsen am
> Rechner zu stecken? Normalerweise sind die Kontakte ja vergoldet. Könnte
> man alternativ verzinnen, um den gleichen Effekt zu erreichen? Wie würde
> man denn vergolden? Ist vergolden teurer, als dann doch einen
> "ordentlichen" Stecker zu verbauen?

Es gibt auch A Stecker zum anlöten an die Platine.
http://www.reichelt.de/?ARTICLE=52008

> 2) Was haltet ihr davon, an dem Stecker eine "Sollbruchstelle" zu
> machen? Bei USB-Sticks gibt es ja durchaus die berechtigte Angst, dass
> die durch unsanftes Hantieren am Laptop abbrechen und dann die Buchse im
> Rechner hinüber ist.
Gar nix, weil du dann den Rest des Sticks im Notebook stecken hast.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.