mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Pollin-LCD zeigt falsche Sachen


Autor: Alex Chili (habanero)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

ich nutze dieses LCD
http://www.pollin.de/shop/dt/MzU0OTc4OTk-/Baueleme...

mit einem ATmega8.

Ich habe den Code hier aus dem Forum zu Ansteuerung des LCDs genutzt. 
Wenn ich die Schaltung benutze und der ISP (AVRISP mkII) angeschlossen 
ist, funktioniert die Schaltung einwandfrei. Am Port für den ISP hängt 
sonst nichts dran. Am Reset ist ein 10k Pullup angeschlossen.

Was nun komisch ist: Wenn ich die Schaltung betreibe OHNE den 
angeschlossenen ISP, zeigt das Display nur noch sinnfreie Zeichen. Das 
Programm des µC scheint aber zu funktionieren, da die anderen Dinge 
nicht beeinträchtigt scheinen.

Habt ihr da vielleicht eine Idee, was ich falsch mache?

Dank & Gruß,
Alex

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schema?

Autor: Alex Chili (habanero)
Datum:
Angehängte Dateien:
  • preview image for 1.png
    1.png
    10,3 KB, 246 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, vergessen :)

Autor: Tobi W. (todward)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dein display hängt an der UART?! Ist die per Fuses aus? weil sonst git 
das nix mit dem display

gruß
Tobi

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Dein display hängt an der UART?! Ist die per Fuses aus? weil sonst git
>das nix mit dem display

Wär mir neu das man den UART per Fuse abschalten kann;)
So der eine oder andere Abblockkondensator könnte nicht schaden.

Autor: Tobi W. (todward)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann ja so ziemlich alles abschalten ^^
Aber ist trotzdem nicht förderlich nen datenleitung auf die uart zu 
packen...

Gruß
tobi

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Aber ist trotzdem nicht förderlich nen datenleitung auf die uart zu
>packen...

Solange man den UART nicht benutzt ist das Pfurzegal!

Autor: Alter_VADDER (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was sollte das ausmachen? Außer, dass der UART halt net
mehr benutzt werden kann... ansonsten ist das ein ganz normaler Port...
was macht eigentlich der Transistor T1 bei nem High am Ausgang?
Selbstzerstörung? =)

Autor: Tobi W. (todward)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also bei mir klappt das nie...
Aber probieren geht über studieren....

>was macht eigentlich der Transistor T1 bei nem High am Ausgang?
>Selbstzerstörung? =)
Gut möglich... Aber ich denke er soll einen reset verursachen... oder 
das wäre das resultat aus einem high an de basis.

Gruß
Tobi

Autor: Alex Chili (habanero)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der T1 ist nen DS18S20, ich hatte auf die Schnelle kein passendes 
Symbol. ;)

UART hin oder her...wenn da was per Software falsch eingestellt worden 
wäre, würde es doch gar nicht gehen. Es geht ja, aber eben nur, wenn der 
ISP dran is.

Abblockkondensatoren sind dran, aber nicht im Plan.

Ist nen "trial and error"-Aufbau... :)

Autor: Alter_VADDER (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah nee, ist ein Thermometer...  =)

wird der Atmega eigentlich mit dem Internen OSC betrieben?

Vielleicht stimmt das Timing für das Display net ganz, welcher

Controller ist dort verbaut?

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ist nen "trial and error"-Aufbau... :)

Na dann check mal deine Verbindungen.
Irgendwas wird da fehlen. Masse?

Autor: Alex Chili (habanero)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Interner RC auf 4MHz. Es funktioniert ja auch alles einwandfrei, wenn 
der ISP dran is. Frequenz is auch richtig angegeben in den LCD-Routinen.

@holger: welche Verbindungen meinst du genau?

Bis auf die Kondensatoren ist eigentlich alles im Plan angegeben was 
verbaut ist...

Autor: Alter_VADDER (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der meint, ob du z.b. die masse auch richtig verlötet hast (keine kalte 
lötstelle, freiluftaufbau, etc)

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@holger: welche Verbindungen meinst du genau?

Na dein ISP stellt scheinbar eine Verbindung her die
ohne ISP nicht existiert.

Autor: Janosch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Leitungen D0 bis D3 vom LCD müssen an Masse

Janosch

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Janosch schrieb:
> Die Leitungen D0 bis D3 vom LCD müssen an Masse

Nein, müssen sie nicht. Wenn schon dann an 5V.
Nahezu alle LCDs haben hier Pullups eingebaut, so dass dies unnötig ist.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wenn schon dann an 5V. Steht auch in den meisten Datenblättern.

Aber wenn dann auch nur über Pullups.
Falls jemand auf die Idee kommt aus dem Display zu lesen;)

Autor: Alex Chili (habanero)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay...Problem gelöst :)

Ich hatte nicht darauf gedachtet, dass die Start-up Zeit 0ms betrug. Mit 
> 0ms funktioniert alles einwandfrei.

Trotzdem vielen Dank für eure Anregungen!!!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.