mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software 18/12/14V zu 20V @4A (laptop


Autor: Möhre X. (keks0r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo an alle :)

hab ein problem, da ich lange in der FH bin, und nicht immer eine 
steckdose in reichweite ist, und mein laptop nur ca. ne stunde hält, bin 
ich grade am überlegen ob ich mir einfach ein paar akkus mit nehme...
dachte da an 3x 6V blei akkus, :D hört sich schlimm an, aber so groß 
sind die nicht, in meiner tasche ist noch genug platz, und gewicht ist 
relativ egal.. größe auch erst mal :)

so nun meine Frage mein laptop brauch 20V, und 3,5 - 4A
wenn ich nun 3x 6V nehme hab ich 18V also 2V weniger,

was meint ihr?

stepp up wandler? von 18 auf 20?
oder einfach die 18V rein ballern, wenn er so noch ne stunde länger 
läuft reicht es mir eigentlich schon der original akku hat gerade mal 
3Ah..

bitte um infos :)

: Verschoben durch Admin
Autor: Pink Shell (pinkshell)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Tipp: 12-V-Akku und Wandler von 12V auf 20V.

Sowas zum Beispiel:

Akku  http://www.reichelt.de/?ARTICLE=48557
Wandler  http://www.reichelt.de/?ARTICLE=49449

Autor: Möhre X. (keks0r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
woha cool :)
das ist echt günstig, da lohnt selbst bau garnicht mehr,
ob ich den akku nehme mal gucken, aber den dc dc wandler bestell ich mir 
die tage :) thx

Autor: Stefan C. (jaecko)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aus Erfahrung eines älteren Laptops (Damals noch Baujahr 1999):
Der wollte 19V, gab sich aber mit 12V bzw. 13,8V (KFZ-Bordnetz) ohne 
irgendwelche Wandler dazwischen auch zufrieden.
Nachteil hierbei: Der Akku wurde nicht geladen.

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wäre ein Ersatzakku nicht sinnvoller?

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Läubi .. schrieb:
> Wäre ein Ersatzakku nicht sinnvoller?

das kommt meist auf den Preis an, aber auch auf die Kapazität ;-)

oft kann man mit einem akku nur 2H arbeiten mit erastz nochmal 2
kosten ca 200,00€

Da lohnt sich das Nachdenken über externe Alternativen.und solange das 
nicht zu schwer wird...

Autor: Möhre X. (keks0r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
akku mit doppelter kapazität kostet so 100 euro,
vorteil von der dcdc möglich keit ist auch das ich in im auto nutzen 
kann
über zigaretten anzuünder zb für die fahrt als navi... oder für was auch 
immer, da sind mir die paar euro für den wandler lieber, akkus hol ich 
mir eventuell bei pollin mal gucken, muss ich mal vergleichen, auf 
jedenfall schon mal danke :)

ja mit 18V hatte ich auch überlegt, aber denke dcdc ist da besser,
war nicht günstig das dignm, da wollte ich jetzt net arg zu viel 
experimentieren :)

Autor: Julian O. (juliano)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab mir für meinen Schlepptop ein Verlängergungskabel 
(Niederspannungs-Seite) gebaut. 10m dünnes (.5 bis .75mm²) Boxenkabel 
und zwei passende Hohlstecker für insgesammt 5€. Klappt super und 
braucht aufgewickelt auch nicht mehr Platz als ein zweiter Akku (vom 
Gewicht ganz abgesehen).
Achja: Es ist mir übrigens auch nicht weiter peinlich mein 
Verlängerungskabel am Tageslichtprojektor einzustecken :-P

Übrigens auch noch empfehlenswert: kabelfreier Mehrfachstecker
http://bilder.afterbuy.de/images/76423/2fach.jpg

Autor: Möhre X. (keks0r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja am tageslicht projekt is auch geil :D
aber der hörsahl ist leider zu groß^^ da geht das net :D
aber die idee ist auch net schlecht und ist billig
mein nt hat nur son 1m kabel dran das echt lächerlich,
preis knapp 600 euro, und dann so ein kabel... andere haben 2-3m dran...
muss mir mal ein neues 230V kabel holen...

werd ers mal mitdem dcdc schauen :;) sieht sicher lustig aus, strom ausm 
rucksack^^

Autor: Matthias S. (da_user)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber nicht vergessen, dass der Laptop dann evtl. nicht mehr auf 
Verbrauchsärmere Betriebsmodi (heruntergetacktete CPU, GPU,...) 
umschaltet.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> so nun meine Frage mein laptop brauch 20V, und 3,5 - 4A

Das (70-80 Watt) ist der Maximalwert beim Laden des eingebauten Akkus.

Ohne diesen Ladevorgang haben übliche Notebooks eine Leistungsaufnahme 
von etwa 20 Watt.

Aber auch bei dieser muss der Bleiakku aber schon eine gewisse Kapazität 
haben, damit sich der Aufriss lohnt.

Auch muss sichergestellt sein, daß das Notebook nicht versucht, den 
eigenen Akku aufzuladen, denn dann sinds ja die 70..80 Watt von oben.

Den Betrieb ohne eigenen Akku verweigern aber manche Notebooks.

Mit einem 12V-7.2Ah-Akku wie http://www.reichelt.de/?ARTICLE=26780 sind 
unter optimalen Bedingungen 4 Stunden Betrieb möglich.
Ein solcher Akku wiegt 2.5 kg, was den Gebrauchswert schon etwas 
einschränkt (hüstel).

Richtig interessant wird die Angelegenheit aber nur bei Betriebsdauern 
von 8 Stunden oder länger, dann aber sind bei den geschätzten 20 Watt 
schon 160 Wh erforderlich, was auf 14 Ah Akkukapazität hinausläuft, und 
die 4 kg-Marke knackt.

Sportlich, sportlich.

Autor: Gerry E. (micky01)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Baumarkt bzw Autozubehör gibt es sogenannte Notstromkoffer. Das ist 
eigentlich ein Akku mit Ladegerät, den man angeblich als Starthilfe 
verwenden können soll.

Der besondere Vorteil: Handliche Verpackung.

So ein Ding in Kombination mit dem oben erwähnten Spannungswandler wär's 
doch, oder?

Nur ein Vorschlag.

Autor: Möhre X. (keks0r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
:) danke für die vielen infos,
ich denke der 12V 7Ah Akku sollte reichen,
werde dann einfach den akku vom laptop rausnehmen,und ihn runtertakten 
auf 50% das reicht für die meisten anwendungen, 
surfen/chatten/programmieren,

alles darüber wird einfach zu schwer, ne extra tasche für akku wird dann 
doch zu krass :D ich muss ja nur 1-2h länger akku laufzeit haben, das 
reicht, wenn der 12V 7Ah akku das schafft ist ok, werde mir dann mit nem 
AVR, und ADC dann noch ne akku anzeige bauen, damit ich vor nem 
schwarzenbildschirm :D ne warnung bekomme, werde vorher mal mit nem 
labornetzteil gucken wie viel der laptop so zieht, wenns da schon 3A 
sind oder 4A dann hat sichs eh erledigt mit dem akku für 30-40minuten 
schlepp ich das dingdann doch nicht mit^^ da hol ich mir lieber ne 20m 
rolle kabel und klemm ich vorne beim prof an^^

Autor: Lukas B. (lukas-1992) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> werd ers mal mitdem dcdc schauen :;) sieht sicher lustig aus, strom ausm
> rucksack^^

bestimmt siehts auch voll Gut aus wenn du mal einen Fehler mit dem 
Akkupack hast (Kurzschluss oder so) und es aus dem Rucksack raucht... ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.