mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik SRF04 Ultraschallmodul Probleme


Autor: Sascha (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich habe Probleme mit dem US Modul SRF04 von Devantech. Zunächst zu
meiner Anwendung, mit dem Modul möchte ich den Wasserfüllstand
einer Regenwasserzisterne erfassen. Das Gerät ist im Domschacht des
Tankes montiert, und müsste etwa einen Bereich von 1,80m
(leerer Tank) und 0,40m (voller Tank) abdecken. Auf dem Schreibtisch
funktioniert das Gerät (und das Programm) einwandfrei. Solbald
ich es jedoch in den Tank einbaue, mißt es nur noch Mist! Der gemessene
Wert schwankt zwischen 0,4 , 0,25 , 0,3 usw... Es wird im Prinzip
nur ein Abstand von etwa 40cm gemessen, egal ob Tank voll oder leer!!
Der Wert ist jedoch nicht stabil, er schwankt zwischen
den Werten sehr stark.

Als Controller verwende ich einen mega161. Die SRF04 Routinen stammen
von Chris Efstathiou.

Anbei ist noch ein Bild der Einbausituation, das Modul ist im Gehäuse
eingebaut und ist an die Hutschiene geschraubt.



Sascha

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reflektionen an der Seitenwand ?
Sieht ja ziemlich eng aus.
Ich hatte auch Probleme, dass der Empfänger das Signal vom Sender
direkt ohne Reflektionen empfangen hat, bis ich eine kleine
"Trennwand" zwischen Sender und Empfänger eingebaut habe.

Autor: martin.m. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das ist aber eine hochtechnisierte tonne :-)

ich würds so angehn:
zuerst alles andere elektrische darin (falls vorhanden) abschalten um
fremdeinwirkungen
sicher ausschließen zu können.
dann das emittierte signal am geber bündeln.

versuchsweise einfach mal mit einem gerolltem papier (geschätzt 10-20cm
lang)
wenn das klappt, dann mit einem kunstoffrohr fix einbaun.

is aber wichtig das du den emitter bündelst, leider kenn ich das modul
nur
von den daten, deshalb kann ich dir ned genau sagen welcher der beiden
das ist.
aprroximatives auschlussverfahren ginge aber notfalls :-)

natürlich darf der wasserstand das rohr nie erreichen, sonst wieder
fehler.

sollte das nur bedingt helfen musst du das signal noch abschwächen,
entweder
elektrisch = fummelei und garantieverlust
mechanisch = normales A4 papier direkt am sender schwächt ca. 70-80%
(hab ich hier grad getestet) allerdings ist das natürlich nicht
wettertauglich
weil hygroskopisch. aber es ist einmal ein anhaltspunkt,
vielleicht kennt jemand anders günstige US-filter ?
(drahtgitter, metallplatte mit miniloch, membrane...pfff..was weiß
ich)

btw: die diffusen werte dürften durch die omnipotenten reflexionswellen
und
deren laufzeitverschobene abtastzeit zusammenkommen.
man könnte das eventuell mit einer fft ausgleichen,
ob der aufwand das ersparte rohr rechtfertigt weiß ich aber nicht:)

viel spass mit der tonne,
  martin

Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jepp,

der Tip mit dem Tubus/Trennwand ist gut.

Ich hab also das Ding ausgebaut und ein etwa 150mm langes Rohr daran
befestigt, und siehe da, es misst gleich etwas mehr, ist aber noch
nicht wirklich gut...!

Da ich das Modul ja aus der "hochtechnisierten Tonne" ausbauen
musste, hab ich auch gleich mal bei die Elektronik geschaut. Musste
leider feststellen, das die Platine doch schon ziemlich angelaufen war
(obwohl im wasserdichten Gehäuse!). Also erst mal gesäubert und mit
Klarlack besprüht.


Und siehe da: Es tuts! Ohne Tubus! Mit sauberer Platine!
Habe gleich auch noch den 7805 ins Gehäuse montiert, so wird das
Gehäuse ein wenig von innen beheizt (Displayhinterleuchtung braucht
viel Strom).



So, nun hoffe ich mal auf richtig Regen.....

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.