mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik SHT15 Temperatursensor erwärmt sich zu stark


Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich betreibe seit kurzem einen SHT 15 Temperatur und Feuchtigkeitsensor 
mit einem Mega128 und GrafikLCD. Beim einschalten zeigt mir der Sensor 
die richtige Temperatur an. Doch nach kurzer zeit steigt diese um ca 4 
bis 5 °C an.
Ich frage den Sensor alle 10 s ab. Die versorgunsspannung liegt bei ca 
5,2V und die Taktrate bei 333 kHz, interne Heizung ist auch aus. Daran 
kann es also nicht legen denk ich. Hat dieses Problem schon mal einer 
gehabt?

Autor: Reinhard Kern (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mike schrieb:
> ich betreibe seit kurzem einen SHT 15 Temperatur und Feuchtigkeitsensor
> mit einem Mega128 und GrafikLCD. Beim einschalten zeigt mir der Sensor
> die richtige Temperatur an. Doch nach kurzer zeit steigt diese um ca 4
> bis 5 °C an.

Hast du den Sensor auch weit genug vom Rest getrennt?

Gruss Reinhard

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja hab ihn jetzt sogar noch auf Stifleisten gelötet. Somit ist er ca 1 
cm von der Platine  entfernt, außerdem hab ich nichts mehr was Wärme 
abstrahlt. Hintergrundbeleuchtung vom LCD ist aus und der Mega hat auch 
kaum Verlustleistung.

Autor: Mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benötigt der normal nicht nur 3V? Die Eigenerwärmung durch den zu hohen 
Strom könnte der Fehler sein?

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
typ 3,3 ja aber maximal 5,5. Liegt also noch in der Toleranz. Den 
Korrekturfaktor bei VDD 5V hab ich auch mit einbezogen.

Autor: noeppkes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Mike,

hats du in der Zwischenzeit die Lösung gefunden.
Ich habe das gleiche Problem.
Heizung aus, alle 5 Sekunden wird der Sensor abgefragt, keine Bauteile 
die warm werden und doch ca. 2 Grad zu viel.

noeppkes ...

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja das Problem kenne ich - eine richtige Lösung kann ich allerdings 
keine bieten, aber ich erzähl einfach mal, wie ich das Problem gelindert 
habe.
Ich messe ca. alle 4 Sekunden T und RH, nach jeder Messung schicke ich 
einen Reset an den Sensor und setze den Pegel für SCK auf low, für Data 
auf high, für die Zeit in der, der Sensor nichts macht. Damit begrenzt 
sich der Temperaturunterschied zu einem kalibrierten Meßgerät auf ca. 1 
Grad - dieses eine Grad ziehe ich vom Meßergebnis einfach immer ab. ich 
weiß, nicht sonderlich schön ...
Woher das kommt, ich vermute entweder hohe Taktrate am Sensor führt zu 
Verlusten und das zu Erwärmung oder wenn der Sensor fertig ist und Data 
low zieht, erwärmt sich dadurch der Sensor ... 10k bei 5V könnten im 
Prinzip zu 2,5mW führen.
Vielleicht hat jemand noch bessere Ideen.

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich messe mit mehreren FOST02 (ist der SHT11 glaube ich) ca. alle 
Minute.
Dazwischen schläft die gesamte Schaltung.
Ich habe zur Zeit keine Anwendung, wo schnellere Änderungen eine 
Bedeutung hätten.

Andererseits brauchten die Sensormodule mehrere Minuten, bis wieder 
passende Werte kamen, als ich rumgebaut habe, reichte schon die Zeit der 
Handwärme beim Anstecken des ISP...

http://www.avr.roehres-home.de/sensoren/index.html

Gruß aus Berlin
Michael

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.