mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Programmierung PIC18F458


Autor: Matthias S. (matzel82)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vorerst, ich bin absoluter laie in dieser Materie.

Ich habe einen PIC18F458-I/PT auf einer Platine
und dazu benötigte HEX-datei, welche darauf muss.

Dieser PIC soll abgelötet werden und dann darauf ein
PIC18F458-I/L als mögliche Alternative und dazu eine Fassung PLCC 44.

Laut eines  Elektronikers soll das klappen.


Nun stellt sich aber die frage der Programmierung, wie bekomme ich die 
"Software" auf den neuen PIC ???

Seiner meinung nach soll alles hier beschrieben sein, 
http://www.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/15... 
aber es scheint zu kompliziert, es müsste einen einfacheren weg gehen.


Wie gesagt, ich bin Laie und er hat nicht den ganzen tag zeit sich damit 
zu befassen.

Ein einfaches HOW-DO wäre gut und eine Liste mit benötigter Sodftware 
und hardware ?!


Im vorraus schon mal danke.

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Leiterplattenlayout für einen PIC mit der Gehäuseform /PT (TQFP) 
passt mechanisch nicht zum PLCC Sockel.

Wenn der Entwickler der Platine einigermßen auf Zack war, hat er einen 
Anschluß zum Programmieren im eingelöteten Zustand vorgesehen.

Autor: Matthias S. (matzel82)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannste knicken, das passt nie und nimmer.
Selbst wenn du den Sockel mit nem Presslufthammer
in die Platine prügelst. An den TQFP Pins
mit Draht anlöten wird auch ne ziemliche Sauerei.

Autor: Matthias S. (matzel82)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und warum passt das nie ??

Autor: Master Snowman (snowman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> und warum passt das nie ??
schon mal ne schubkarre als pfanne zum kochen gebraucht?! schau dir doch 
mal die gehäuse an, und dann sag, wie du die pins des neuen PICs auf die 
leiterplatte bringen willst, wo die pins des alten PICs waren...

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:

> und warum passt das nie ??

Weil PLCC Pins einen Abstand von 1,27mm haben, QFP Pins aber meist 0,8mm 
oder 0,5mm, nie jedoch 1,27mm.

Autor: Matthias S. (matzel82)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gut, wäre das geklärt. Wie gehts mit dem programmieren vor sich ???

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Matthias S. (matzel82)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aha. jetzt ists klar. der Sockel PLCC44 hat eine andere anordnung der 
Pins als wie der PIC18F458-I/PT.

ich dachte die sind genauso in der reihe aussen angeortdnet wie beim 
PIC18F458-I/PT. SCHADE.

kann ich den PIC18F458-I/PT auch im eingebauten zustand programmieren ??
Der bootloader ist vermutlich im argen. Habe nun eine HEX-File dafür 
bekommen.

Autor: John Bauer (johnbauer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist auf dem Board ein (Programmier-) Stecker vorhanden auf dem folgende 
Pins des Controllers herausgeführt sind? Und wie sieht der Stecker aus?

Pin 6/29: Vss
Pin 7/28: VDD
Pin 15: RB5/PGM (nur für Low-Voltage Programming)
Pin 16: RB6/PGC (Clock)
PIN 17: RB7/PGD (Data)
PIN 18: MCLR/VPP (Programmierspannung)

Autor: Matthias S. (matzel82)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nein, nichts zu erkennen.

Autor: John Bauer (johnbauer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn die für die Programmierung des Controllers erforderlichen PINs auf 
dem Board nicht zugänglich sind, und diese PINs auch noch mit der 
restlichen Schaltung (nicht trennbar über Jumper) verbunden sind, dann 
ist eine Programmierung des Controllers im eingebauten Zustand nicht 
möglich.

Ist das HEX-File vom Hersteller? Was sagt er zur Programmierung?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.