mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Handsender Garagentor nachbauen?


Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich stell mir das bestimmt zu einfach vor: Ich habe 2 
verschiedene Sender für 2 Garagentore mit 2 verschiedenen Steuerungen. 
Nun wäre es schön, wenn ich nur einen bräuchte. Ich darf die aber nicht 
zerlegen und einfach in ein Gehäuse bauen - daher: meint Ihr, es ist 
schwer, sowas nachzubauen? Ich glaube nicht, daß die Empfänger sehr 
abgesichert sind (der eine heißt Hörmann A300, den anderen müßte ich 
erst abschrauben). Ich glaube, die senden einfach ein paar Bits..

Also ich müßte das was die funken irgendwie "mitschneiden", vielleicht 
auch analysieren und dann wieder senden - vielleicht funktioniert's?

Wie fange ich an?

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und dann gehen beide Tore auf einen Knopfdruck auf, oder das eine auf 
und das andere zu weil eines von denen manuall geöffnet wurde ?

Oder soll deine neue FB 2 Knöpfe haben ?

Hat denn nicht schon eine vorhandene mehr als 1 Knopf ?

Dann bräuchtest du nur einen Empfänger, passend dazu, verbunden mit der 
anderen Anlage, wird ja ein Tastereingang sein.

Ansonsten: Kauf doch einfach 2 Ersatzfernbedienungen für deine Tore, die 
darfst du dann aufmachen und zusammen in ein Gehäuse setzen.

Autor: Jean (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
einfach beide Bedienungen mit Klebeband zusammen kleben und schon haste 
nur noch eine Fernbedienung.

gruß

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wollte mich schon mit der Materie beschäftigen.. Aber Eure Tipps 
sind nicht so schlecht :-)

Die Tore gehen nicht gleichzeitig auf, weil einige km entfernt.

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ja, und wenn ich die 2 zusammenklebe werden sie ja nicht kleiner.. 
;-)

Autor: special swine flu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...kannst sie aber nicht verwechseln...

Autor: Anja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde zuerst mal klären ob die Übertragungsformate nicht 
verschlüsselt sind. (Könnte bei etwas besseren Systemen der Fall sein).
Müssen die Sender nach Batteriewechsel neu angelernt werden?

http://ww1.microchip.com/downloads/en/AppNotes/00742B.pdf

Autor: Papsi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

kauf Dir bei Pollin zwei Funkrelaissteuerung und eine Fernbedienung.

Pro Graragentor ein Funkempfänger an den Antrieb und die eine 
Fernbedienung an beide Steuerungen anlernen.

Das Relais der Steuerung auf Impuls stellen und an den anschluss für 
externe Taster anklemmen.(mein Tor hat sowas)

Somit hast Du nur noch eine Fernbedienung und kannst beide Tore 
bedienen.

Gruß
Papsi

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sofern beide dei selbe technologie verwenden (Frequenz etc):

wäre se nicht möglich, eines der beiden Sender/Empfänger 
"umzuprogrammieren" ?

In den Sendern sind meistens eine Reihe Mikroschalter (Mäuseklavier) 
verbaut, um einen eindeutigen Code einzustellen. Der Empfänger muß dann 
natürlich auf den neuen Code angelernt oder ebenfalls mit Mäuseklavier 
umgestellt  werden

Autor: Tobi W. (todward)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eigentlich müsste jeder Torantrieb eine art elektronische 
notentreigelung haben. Wenn due auf den taster drückst geht das tor auf. 
Musste mal gucken.

Am einfachsten wäre es, wie es schon aben gasagt wurde, ein relais an 
den taster eingang anschließen und dann mit einer anderen fernbedienung 
das relais anschließen.

>In den Sendern sind meistens eine Reihe Mikroschalter (Mäuseklavier)
>verbaut, um einen eindeutigen Code einzustellen. Der Empfänger muß dann
>natürlich auf den neuen Code angelernt oder ebenfalls mit Mäuseklavier
>umgestellt  werden
Das wird nicht gehen... Es sei denn die sind beide die gleichen dann 
könnte das gehen.

Gruß
Tobi

Autor: MeinerEiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Notentriegelung ist kein Taster im elektrischen Sinne.
Es ist einfach eine Art "Hebel", mit dem man den Antrieb mechanisch vom 
Tor trennen kann. D.h. man muss bei Stromausfall nicht draussen in der 
Kälte warten.

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau so ein Projekt habe ich auch in Planung. Es geht um 5 Toröffner an 
verschiedenen Standorten im 433/868 MHz Bereich. Meine Idee ist, dass 
nur noch ein Knopf existiert und der dann die verschiedenen 
Toröffnercodes hintereinander absetzt. Quasi dass man nur noch eine 
Universalbedienung braucht, um bei allen Toren reinzukommen. Der 
Sicherheitsaspekt ist erstmal zweitrangig.

>In den Sendern sind meistens eine Reihe Mikroschalter (Mäuseklavier)
>verbaut, um einen eindeutigen Code einzustellen.

Jein, ist bei den Sendern welche ich gesehen habe nicht mehr so. Der 
Transmitter benutzt einen eindeutigen Code, welcher dann beim Receiver 
einmalig eingelernt wird. Beim googlen bin ich mal auf eine 
Patentschrift gestossen, in welcher das ganze Verfahren sehr gut 
beschrieben wurde. Demnach wird dieser eindeutige Code mehrmals gesendet 
und wenn ihn der Receiver viermal aufeinanderfolgend als gültig oder 
eingelernt erkannt hat, wird die Aktion durchgeführt.

Meiner Vorstellung (Hoffnung) nach, wird bei diesen Geräten auf eine 
Verschlüsselung verzichtet, ganz zu schweigen von einer Zweiweg 
Kommunikation, da dies das Gerät einfach zu teuer machen würde (Die 
Dinger sind ja im Bereich von EUR 20.- zu finden, da wird auch nur das 
nötigste eingebaut damit's funktioniert).

Hat schon mal jemand so eine Kommunikation analysiert?
Hat schon mal jemand mit einem RFM12 ein Garagentor geöffnet

Grüsse Markus

Autor: Harald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In den Fernbedienungen eines sehr bekannten Herstellers (H******) findet 
man Microchip KeeLoq Verschlüsselung. Die Analyse wäre im Nachbau schon 
sehr aufwändig. Man darf nicht vergessen, dass eine Fernbedienung für 
ein Garagentor in vielen Gebäuden auch einen Zugang in persönliche 
Bereiche zulässt. Daher MUSS so eine Fernbedienung eine hohe Sicherheit 
bieten.

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ihr seid super, das mit dem Relais über dem AUF-Knopf wird 
funktionieren!

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>In den Fernbedienungen eines sehr bekannten Herstellers (H******) findet
>man Microchip KeeLoq Verschlüsselung

Danke für den Hinweis, ist doch aufwendiger als ich gedacht habe.

Dass die Sicherheit gewähleistet sein muss ist schon klar, wäre in 
meinem Fall über eine Alarmanlage gewesen.


>Ihr seid super, das mit dem Relais über dem AUF-Knopf wird funktionieren!

Je länger ich darüber nachdenke, desto besser gefällt mir diese Idee. 
Wird zwar ein Gebastel werden, aber der Kosten/Nutzen Faktor ist 
unschlagbar ;-)

Autor: Tobi W. (todward)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann nur aus meiner erfahrng sagen, das z.b. bei bosch in den 
älteren Antrieben, so mircroschalter din sind, wo man einen 8bit code 
einstellen kann. Den glweichencode muss man dann nur noch in der 
fernbedienung den gleichen code einstellen.

Das ist eigenlich ganz witzig. Wir haben mal in nem mehrfamilienhaus 
gewohnt und da waren nur solche antriebe verbaut also 6mal der gleiche. 
Naja wenn man dann mal nen nachmittag langeweile hat, probiert man halt 
mal alle möglichkeiten aus. Hinterher kannste dann jedes tor auf und 
zumachen wann du willst.

gruß
Tobi

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.