mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Quarzuhr geht plötzlich erheblich vor


Autor: Karsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich habe 2 Aldi-Quarzwecker gleichen Typs. Erst fing der eine an 
pro Woche ca. 5 Min. vorzugehen, nun beim Anderen das gleiche Spiel. 
Kann es sein, daß der Quartz mit der Zeit seine Stabilität verliert und 
ich ihn mal austauschen sollte oder kann es noch an anderen Bauteilen 
liegen?

Autor: Ben ___ (burning_silicon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Aldi
da hast du doch die antwort. bei meinem medion dvb-t receiver den ich 
damals bei dem billigeimer gekauft habe durfte ich nach einem halben 
jahr die kondensatoren im netzteil tauschen. der schrott den die 
verkaufen ist eben echte qualitätsarbeit. einfach gegen die wand werfen 
wenn er morgen früh klingelt und was anständiges kaufen.

habe auch gestern bei norma was mitbekommen - da wird laut prospekt 
irgendeine schärf-maschine oder so angeboten "solange der vorrat 
reicht". und wieviele haben die in dem laden auf vorrat? GENAU EINE!! 
irgendwo meine ich mal gelesen zu haben, daß das so ein angebot 
mindestens zwei bis drei tage vorhalten muß. ist das nicht irgendwie 
sogar gesetzlich vorgeschrieben?

Autor: Karsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, danke für die Antwort, aber das hilft mir technisch nicht weiter! 
Übrigens, die Mediongeräte sind nicht wirklich schlecht! Man muß ja auch 
nicht gleich alles wegwerfen, wenn es mit einfachen Mitteln zu 
reparieren geht. Da ich löttechnisch begabt bin, aber mich halt mit der 
Technik nicht auskenne, habe ich hier halt mal gefragt.

Autor: Ben ___ (burning_silicon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn du löttechnisch begabt bist (der durchschnittliche arme aldi kunde 
ist das leider nicht) dann tausch den quarz. eine andere zeitbasis ist 
da nicht drin.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Allerdings sollte dieser die gleiche Lastkapazität benötigen wie der 
alte. Es könnten daher auch diese Kondensatoren hinüber sein: Weniger 
Kapazität -> höhere Frequenz.

Autor: krishna (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bohhh..warum bringt ihr die Dinger nicht einfach zurück ???
Schließlich ist Garantie/Gewährleistung drauf.

Wie man überhaupt auf die Idee kommen kann sowas selbst innerhalb der 
Zeit zu reparieren ist mir schleierhaft.

Autor: Karsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Garantie schon , aber nicht ewig und drei Tage!

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Kann es sein, daß der Quartz mit der Zeit seine Stabilität verliert...
Ich hatte da mal eine Uhr, an der konnte man am "Vorgehen" erkennen, 
dass die Batterien leer waren  ;-)

Autor: Ronny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Funkwecker geht auch um die 5 Minuten pro Tag falsch wenn der 
DCF-Empfang weg ist (z.B. im Urlaub).

Hast du vielleicht einen Funkwecker mit kaputtem Empfänger-Teil gekauft? 
;)

Autor: Karsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die Tipps, aber die Wecker sind keine funkgesteuerten 
und hängen auch nur am Netz, also ohne Batterei.

Autor: Peter R. (pnu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Quarze sind dicht gekapselt und mit Schutzgas oder Vakuum gefüllt. Da 
gibt es praktisch Nichts, was altern könnte.

Viel eher sind alternde Batterien oder Kondensatoren in der Schaltung 
drumherum möglich.

Eine andere Variante ist, dass in einem EEPROM eine Konstante für eine 
Software-Frequenzkorrektur gespeichert ist, und die mit der Zeit 
verloren gegangen ist.

Bei meinem Wecker passierte es zum Beipiel, dass mit der Zeit die 
Batteriekontakte oxidiert waren, eine neue Batterie und etwas schmirgeln 
hat da geholfen.

Autor: Rolf Magnus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Quarze sind dicht gekapselt und mit Schutzgas oder Vakuum gefüllt.

Die füllen da echt Vakuum rein?  ;-)

Autor: Kloster (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klar, mittlerweile Stand der Technik! :-D

Autor: NurEinGast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt das Vakuum auch schon bei Reichelt ?
Ich suche dringend einen viertel Liter.

DuckUndWeg

Autor: Ingolf O. (headshotzombie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn´s Dir nichts ausmacht, dann stelle mal ein, zwei Innenfotos von dem 
Ding rein, wo man die Bestückungs- bzw. Leiterseite der LP sehen kann!

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karsten schrieb:
> die Wecker sind keine funkgesteuerten und hängen auch nur am Netz

Evtl. haben diese Wecker gar keinen Quarz, sondern synchronisieren mit 
dem 50Hz Netz. Dieses ist in Deutschland sehr genau.
Nun kann es sein, dass durch eine Störung im Netz, z.B. starker 
Elektromotor etc. die 50Hz nicht mehr genau ausgewertet werden können.

Autor: Rainer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Laut Burkhard Kainka auch eine Möglichkeit:

http://www.b-kainka.de/Weblog/Logbuch070802.html

Rainer

Autor: Winfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Osten damals gingen alle Netzsynchronen Uhren total falsch. 
Vielleicht wohnt ihr irgendwo, wo die Netzfrequenz nicht korrekt ist. 
Wenn die Uhren netzbetrieben sind, ist es wahrscheinlich, dass die auch 
netzsynchron laufen. Im Zweifelsfall mal zu einem Bekannten ein paar 
100Km entfernt mitnehmen und dort testen.

Autor: Ingolf O. (headshotzombie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, Winfried, der TO hat nur vergessen uns mitzuteilen, dass die beiden 
Uhren erst mit dem Umzug von West nach Ost an Tempo zugelegt haben!
Oder hat einfach nur das Kraftwerk oder das 
Energieversorgungsunternehmen gewechselt?
Tipps werden hier abgegeben, man könnte meinen, die Trolle haben heute 
Ausgang!

Autor: Jo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder einfach mal versuchen, die Dinger direkt am Netz zu betreiben, 
statt am Wechselrichter der neuen Solar-Anlage ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.