mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Gezeiten berechnen


Autor: Robert N. (robbse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich möchte mir gerne eine Art Uhr bauen, die mir für einen bestimmten 
Ort an Hand des Datums anzeigt wann Hoch- und wann Niedrigwasser ist. 
Also: "Am 03. Mai 2010 NW um 9:14"
Hat einer von Euch eine Ahnung wie man das macht? Nach Google kommen 
einige Berechnungen dabei rum, dabei wird aber auch der Wasserstand und 
vieles mehr berechnet was ich eigentlich gar nicht brauche. Wenn also 
einer so ne Art Tidenberechnung für Dummies auf Lager hat, wäre mir echt 
geholfen.

Gruß,
robbse

Autor: Bernhard R. (barnyhh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wikipedia.de -> Gezeitenrechner -> deutsches Museum.
Dort steht Dein Vorbild.

Bernhard

Autor: Robert N. (robbse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, Danke. Ist ja ein ganz schöner Koloss :)
Ich strebe dann doch eine etwas kompaktere Lösung an!

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So einfach ist das nicht.
Der Verlauf der Tide hängt auch von den lokalen Gegebenheiten ab.

Wenn du dir zb in einem Gezeitenrechner 2 nahe beieinanderliegende Häfen 
ansiehst, dann wirst du feststellen, dass die Tidenlinien sowohl 
zeitlich als auch ihrer Form nach überraschenderweise ziemlich wenig 
gemeinsam haben.

Meines Wissens wird das auch heute noch so gemacht, dass die Kurve über 
einen langen Zeitraum gemessen und danach zb mit einer Fourier-Analyse 
in Einzelschwingungen zerlegt wird, deren Überlagerung die tatsächliche 
Kurve ergibt.

Autor: Robert N. (robbse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Tidenhub ist doch sowas wie die Amplitude, oder? Geht das auch 
wirklich in den Zeitpunkt von HW und NW mit ein?
Sorry falls ich mich jetzt dumm anstelle...

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robert N. schrieb:
> Der Tidenhub ist doch sowas wie die Amplitude, oder? Geht das auch
> wirklich in den Zeitpunkt von HW und NW mit ein?
> Sorry falls ich mich jetzt dumm anstelle...

Kein Problem.

Ja, das tut es.
Hier zb. sind die Tidenlinien für heute für Grado und Zadar. Grado liegt 
am Nordende der Adria etwas westlich von Triest. Zadar ist ein Hafen in 
Kroatien, südlich von Triest. Entfernung zwischen den beiden: etwa 130 
Seemeilen (hauptsächlich Nord-Süd. Nach landläufiger Vorstellung wie 
Gezeiten funktionieren, sollte es daher keinen allzugroßen Unterschied 
geben).
Hochwasser war in Grado um 9:15, in Zadar aber bereits um halb 7. Man 
vergleiche auch, dass der Tidenhub in beiden Häfen heute völlig 
unterschiedlich ist.

Wo liegt denn hier zb das Problem.
Es ist zwar richtig, dass der Tidenberg in grober Näherung rund um den 
Globus läuft. Nur das Wasser muss ja auch erst einmal zum Hafen 
hinkommen. Der Flutberg schiebt das Wasser aus dem Atlantik bei 
Gibraltar ins Mittelmeer hinein, dort durchläuft es dann den Teil von 
Spanien nach Sizilien um sich dann Süd-Nord die Adria hinaufzuschieben. 
Der Flutberg ereicht Zadar früher als Grado, obwohl (Ost-West mässig 
gesehen) der Unterschied im Längengrad zwischen beiden gar nicht so 
gross ist.
In Venedig gibt es wieder eine andere Kurve. Das mag zb damit 
zusammenhängen, dass das Meer in dieser Gegend ziemlich flach ist und 
der Flutberg gebremst wird während in Kroatien der Meeresgrund kurz 
hinter der Küste bereits stark abfällt.

Autor: Robert N. (robbse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okok. Ich seh schon: So ohne weiteres komm ich hier nicht durch. Ich 
lese mich dann mal in das Thema ein und melde mich bestimmt wieder ;-)

Danke für die Erklärungen!

robbse

Autor: Harry "b." (chegul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Heinz

Ich habe eine ähnliche Problemsuche wobei jedoch Deine Jpg's bereits
alles beinhalten was man braucht. Die Frage ist nur woher bekomme ich
die ganze Gacke kostengünstig bzw wie bekomm ich sie kostengünstig im 
Ausland (Ohne Hafenkapitän, Marinas etc.) also unabhängig.Und wenn 
möglich
auf meine Schlepptop. Wenn man im Ausland ist fallen hohe 
Roaminggebühren
an, die ich eventuell vermeiden möchte. Mir reichen bereits die Tel. 
Roaminggebühren die ich in Vergangenheit verrechnet bekam, zu Zeitpunkt 
wo ich bereits seit einer Woche das freundliche Ausland verlassen hatte 
und
der heilige Neptun anscheinend auf meine Kosten telefoniert hat. Gibts
da was über GPS? Möchte jedoch nicht mit PDA werken, Notbook wäre ideal 
da
es größer ist. Aus welchem Prg hast Du die Bilder? oder gibts das nicht
als warez? Wäre Dir für Antwort sehr verbunden.

Getidete Grüße der oberen Amplitude

chegul

Autor: Dirk J. (dirk-cebu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Google mal nach "wxtide"
Gruß Dirk

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harry "b." schrieb:
> Hallo Hein
> es größer ist. Aus welchem Prg hast Du die Bilder?

Die Bilder stammen von einer iPhone App, welche kostenlos war.
Ich denke mal, irgendwo auf der Welt wird es einen Server geben, der die 
Daten der Reihenentwicklung für den Tidenverlauf vieler Häfen 
bereithält.

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.