mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Hochfrequenztechnik Master


Autor: StrangerByTheMinute (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,



Ich schreibe gerade bei R&S meine Bachelorarbeit und abgesehen davon, 
dass die Firma recht zweifelsfrei klar gemacht haben, dass sie Bachelor 
gerade im Moment eher nicht einstellen, wuerd ich auch gern noch die 
Theorie zu Felder/Wellen vertiefen...
Daher die Frage: Hat jemand ueberhaupt schonmal von einem HF-lastigen 
Master gehoert?

Ich hab nur KommunikationstechnikMaster gefunden, fuer die ich mich aber 
ehrlich gesagt nicht soo sehr begeistere, weil ich mit dem reinen 
programmieren & digitalentwurf nicht so viel anfangen kann...

Mir ist klar, dass es da keinen reinen HF-Master gibt, aber zumindest 
mehr als ein Fach sollte doch bei so komplexen Themen irgendwie drin 
sein. :O)
Oder vielleicht Ideen, wo man noch Fragen, schauen koennte?
(Nach HF Master im Ausland hab ich noch nicht geschaut - nur am Rande)


Herzlichen Dank schonmal fuer eventuell bemuehten Hirnschmalz ; )

Autor: Bla (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In Heilbronn (besser gesagt Künzelsau) gibt es einen Master für 
klassische Elektrotechnik. Aber HF ist da glaube ich auch nicht wirklich 
viel dabei. Das wäre aber einer der wenigen Master, die fast nichts mit 
Digitaltechnik und Software zu tun haben.

Autor: asdfsdfa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
frag doch eher mal welche Uni / hochschule sowas ausgebildet hat

ich glaube zu wissen das Ilmenau  da nen recht guten ruf hat.

die werden sowas in ihren lehrinhalten noch sicher anbieten

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ähm... wie wär's mit "Elektrotechnik"? Oder ist das zu naheliegend? So 
ziemlich jedes Elektrotechnik-Institut hat einen HF-Lehrstuhl und bietet 
HF-orientierte Studienrichtungen an.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
????? Jede Uni mit einem Institut für HF-Technik bietet derartiges als 
Schwerpunkt an. Bochum, Karlsruhe, Kaiserslautern, München, Hannover um 
mal die bekannteren zu nennen.
Ansonsten frag` doch die Kollegen bei R&S wo sie studiert haben ????

P.S.: Für R&S solltest Du dann gleich den Phd anschließen...

Autor: StrangerByTheMinute (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Danke fuer die schnellen Antworten;

Die Hochschulen Darmstadt, Duisburg, Karlsruhe, Muenchen, ... habe ich 
selbst schon gefunden. Dabei treffen Hochschule wie die FH Jena mit 
Raumfahrtelektronik & Satellitenkommunikation oder die TUM mit dem 
HF-Master am ehesten das, was ich suche. Aber zB  in dem oben genannten 
ET-Master von Karlsruhe gibt es zwar den IK (Information und 
Kommunikation) Fachbereich, aber mit nur einem Modul HF namens HF II.... 
Wenn ich Pech habe, hatte ich das also schon im Bachelor :) (Da gab es 
bereits HF I - III, Mobilfunk- & Mikrowellensysteme)

Ich wollt eigentlich nur wissen, ob jemand hier schon Erfahrungen mit 
einem sehr spezifischen Master in dieser Richtung hat. Einen allg. 
Elektrotechnik-Master find ich auch selbst.

Und bei R&S ... bin ich gerade allein in einer ansonsten reinen 
KT-Abteilung. Aber die Idee mit dem Nachfragen bei den HF Leuten ist 
richtig. (Hatte bisher nur dran gedacht, dass die hier noch keine 
Masteranden hatte, aber stimmt - muss es ja auch zuvor Diplomanden/PhDs 
gegeben haben)

Und PhD fuer R&S? Ernsthaft? Kam mir hier gar nicht so vor. Aber von 
meiner Seite aus bestuenden da eh keine Probleme ;)
Hab aber noch gar keinen Plan, wie man da rangehen muss & mit welchen 
Vorraussetzungen ect.

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was soll ein HF Master denn koennen ? Roehren anschliessen ? Hohlleiter 
zusammenschrauben ? Eine TWT selbst bauen ?
Vergiss die uebertriebene Spezialisierung. Lieber ein breiteres Wissen, 
mal was Neues bearbeiten. Der Witz ist der : Wie sind nicht dermassen 
ueberzahlt dass wir immer 120% Produktivitaet bringen muessten. Also 
lieber hin und wieder mal einem Monat oder zwei rausblaen und sich in 
ein neuees Gebiet einarbeiten. Sonst wird's oede bis zur Pensionierung.

Autor: Armin Nagel (avrja)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zitat:
"ET-Master von Karlsruhe gibt es zwar den IK (Information und
Kommunikation) Fachbereich, aber mit nur einem Modul HF namens HF 
II...."
Nein. Schau mal hier:

http://www.ihe.kit.edu/profil.php?PHPSESSID=7a4a85...

Da gibt es bestimmt auch gute Diplomarbeiten

Gruss
Armin

Autor: StrangerByTheMinute (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Armin, genau sowas hatte ich gesucht!
Ich hab mich gerade schon angefangen zu aergern, dass ich das nicht 
selbst gesehen habe, aber bei den Master-Programmen steht das auf der 
Page auch nicht dabei ... Da kommt man nur zu besagtem IK. Bei der 
Modulbeschreibung der SS hingegen steht wieder, dass eine 
Master-Anmeldung moeglich ist. Erstaunlich.

In jedem Fall vielen, vielen Dank fuer den Link!
Deshalb hab ich hier gefragt, weil man manches einfach nicht findet.
Falls also noch mehr solche "insider" parat oder einfach bessere Augen 
haben als ich - immer her damit (:


@hacky.
Ich versteh deinen Punkt gut und hatte nicht vor, nicht nach links und 
rechts zu schauen. Aber es erscheint mir sinnlos, nach einem HF-lastigen 
Bachelor das nicht weiter zu vertiefen, wo der Studiengang ohnehin ab 
und zu gerade mal an den Oberflaechen der Themen kratzt. Von 
uebertriebener Spezialisierung kann da meiner Meinung nach noch nicht 
die Rede sein.
Ich will einfach erstmal einen Weg ordentlich zu Ende gehen.

Autor: Armin Nagel (avrja)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bitte, gern geschehen!
Ja es stimmt schon, diesen Link übersieht man leicht. Mir war er auch 
nur bekannt, da ich dort vor einigen Jahren meinen Dipl.-Ing. gemacht 
habe.

Gruss

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.