mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Lieferant für PIN-Dioden


Autor: Michael Lenz (hochbett)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

gibt es außer den Herstellern auch "normale" Lieferanten wie Reichelt 
und Farnell, bei denen ich PIN-Dioden in kleinen Stückzahlen bekommen 
kann?

Ich will für Ultraschallexperimente im Bereich von 30 MHz PIN-Dioden als 
Schalter benutzen. Die BAQ800 von NXP sieht dazu recht brauchbar aus.


Gruß,
  Michael

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Früher gab es die Siemens-Typen BA379 und BAR60/61 im Einzelhandel, aber 
das ist lange her. Auch TDA1053 und TDA1061 waren dreifache PIN-Dioden.

Avagotech, früher Hewlett-Packard hat auch einige PIN-Dioden
http://www.avagotech.com/pages/en/rf_ics_discretes...

Nachdem Acal noch bfi-optilas aufgekauft hat, ist dort eine Menge 
Hochfrequenzhalbleiter-Hersteller versammelt
http://www.acaltechnology.com/index.php?page=linecard
Von BFI hatte ich auch mal was privat bestellt.

Ein anderer Distributor spezialisiert auf HF ist Richardson
http://www.rell.com/Pages/home.aspx

Autor: zensur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier wird zensiert?

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche Isolation wird denn erwartet ?

Autor: Anselm 68 (anselm68)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
30MHz = Ultraschall????
Magnetische Wellenlänge ca. 10Meter grübel

Autor: Andy H. (vinculum) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zensur schrieb:
> hier wird zensiert?

nein

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der FUNKAMATEUR (http://www.box73.de/) hat auch ein paar PIN-Dioden
im Sortiment.

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
auf www.afu.kilu.de   sind die pins noch billiger

Autor: Michael Lenz (hochbett)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg Wunsch schrieb:
> Der FUNKAMATEUR (http://www.box73.de/) hat auch ein paar PIN-Dioden
> im Sortiment.

Hallo Jörg,

danke für den Hinweis! Beim Funkamateur hab ich schonmal bestellt.
Die BA479 scheint auch brauchbar zu sein, die werde ich mal testen.

Leider sieht es so aus, daß ich die Dioden nur zum Schalten der 
Empfangssignale verwenden kann. Für die Sendesignale (Pulse von 100V ... 
300V) werde ich dann wohl doch auf Relais zurückgreifen.

Gruß,
  Michael

Autor: Michael Lenz (hochbett)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anselm 68 schrieb:
> 30MHz = Ultraschall????
> Magnetische Wellenlänge ca. 10Meter *grübel*

Hallo Anselm,

die Ultraschalltechnik besteht aus etwas mehr als einem "40 kHz 
Luftultraschallwandler zur Füllstandsmessung der Regentonne und zur 
Selbstortung des ferngesteuerten Autos"

Beispielsweise gibt es:
- Echolote (100kHz - 1MHz)
- die medizinische Bildgebung (1-10 MHz, bei oberflächennahen
  Anwendungen/Haut bis 30 MHz)
- die zerstörungsfreie Prüfung (1-10MHz) und
- die Mikroskopie (30-200 MHz).

Nach oben hin begrenzt ist der Frequenzbereich im wesentlichen durch die 
Dämpfung des Schalls im Ausbreitungsmedium.


Gruß,
  Michael

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Lenz schrieb:

> Leider sieht es so aus, daß ich die Dioden nur zum Schalten der
> Empfangssignale verwenden kann. Für die Sendesignale (Pulse von 100V ...
> 300V) werde ich dann wohl doch auf Relais zurückgreifen.

Beitrag "PIN Dioden Schalter für TP"

Es wird zumindest einfacher sein mit Relais. ;-)

In der Hobbyauflösung, die uns der anonyme Poster oben nahegelegt hatte,
gibt's auch in der Tat ein paar Leistungs-PIN-Dioden (nachdem du den
Spam von kilu erstmal weggeklickt hast :-( ).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.