mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Serielle daten lesen und empfangen mit dem ATMega8


Autor: Mike Dupo (hero2992)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich baue eine Transpondergesteuerte Sicherheitskontrolle und muss dafür 
serielle Daten von einem Lesegerät empfangen und leden.

Ich habe bereits die schlüssel die ich empfangen möchte durch das 
Program Hterm rausgefunden

nun muss ich nur noch eine verbindung zwischen dem microC und dem 
Lesegerät hergestellt bekomen..

Kann mir villeich jemand einen Tipp geben oder helfen. ich habe bereits 
einen teil des Programes geschrieben, um die empfangenen Daten zu 
bearbeiten und auf die LCD anzeige zu produzieren. Jedoch finde ich noch 
keine lösung zum lesen der daten...

(ich verwende Bascom zur Programierung : Bitte um verständnis^^)

MFG hero2992

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schaff dich erstmal in den seriellen Datenaustausch per RS232 
zwischen Atmega8 und PC rein 
(http://halvar.at/elektronik/kleiner_bascom_avr_kur...). 
Dann überträgst du dein Wissen auf die Verbindung Atmega8 zu RFID-Leser.

Autor: oldmax (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
Den Rat von Stefan solltest du folgen. Ich habe auch nach den Tutorials 
"geübt", allerdings in Assembler. Da meine Programme kaum Mathematik 
enthalten, ist der Code durchschaubarer.
(Ist mein Empfinden, c kann ich (noch) nicht und Basic hab ich nie 
gemocht. Der Pascal-Compiler ist auch nicht so das Wahre..)
 Aber das spielt für dein Problem keine Rolle. Wichtig ist erst einmal 
überhaupt eine serielle Verbindung herzustellen. Dazu gibt es genügend 
Beispiele im Netz. Ein Atmega gepaart mit einem Max232 und die Schaltung 
ist (fast) komplett. Dazu TX und RX kreuzen, fertig.
Der UART im Atmega8 ist interruptfähig, d.hj. wenn ein Byte angekommen 
ist, kann dieses Byte in einer ISR auf eine Variable kopiert und diese 
dann per Polling vom Hauptprogramm bearbeitet werden. Beim Senden ist's 
sinnvoll, dem Empfänger einen "Telegrammrahmen" zu verpassen, den der PC 
eindeutig erkennen kann. Mit Windows steh ich da etwas auf dem 
Kriegsfuß. Ich hab auf PC Ebene Delphi-Applikationen, die dann mit dem 
µC kommunizieren. Früher war's zwar nicht so einfacher, aber eine 
interruptfähige RS-Verbindung in TP geschrieben, war m.E. zuverlässiger. 
Na ja, für meine Zwecke reicht's allemal, auch wenn ab und zu unter 
bestimmten Umständen die Verbindung meckert....
Also setz dich erst mal an die Tutorials, die es in "deiner" 
Programmiersprache gibt.
Gruß oldmax

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.