mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Frequenzumrichter FOC, SVC/Raumzeigermodulation


Autor: Lobender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen, ich bin momentan dabei mich ein wenig in das oben 
genannte Themengebiet einzulesen.

Ist es so, dass FOC eine spezielle Form der Vektorkontrolle (SVC ist)?

Grundsätzlich geht es darum zu klären, ob es mit einem Frequenzumrichter 
der U/f, FOC, SVC, Control Modes beherrscht, einen asynchronen 
Drehstrommotor auch bei niedrigen Drehzahlen mit hohem Drehmoment zu 
betreiben. (ohne Geber -> Sensorless)

Soweit ich es bis jetzt verstanden habe, sollte dies ohne Probleme 
möglich sein. Da die Drehzahl bei FOC und SVC ja aus dem mathematischen 
Modell des Motor berechnet wird. Ein Sensor soll laut meinen Recherchen 
nur benötigt werden, wenn die Drehzahl/Drehmoment Regelung sehr genau 
sein soll und der Regelbare Drehzahlbereich sehr gross sein soll.

Kann man das bestätigen?

Kann mir jemand kurz und knapp erklären was der unterschied zwischen 
diesen ganzen Begriffen ist oder eine Quelle nennen, wo das ganze 
beschrieben ist?

Grüsse


PS: Hat jemand von euch schonmal von einem Spindelumrichter gehört? Ist 
mir von einem Verkäufer als "Super Duper Regler" verkauft worden, bei 
welchem es möglich sein soll das Drehmoment von asynchronen AC Motoren 
auch bei sehr niedrigen Drehzahlen konstant zu halten. Das ganze ist ca. 
1/3 teuer als ein normaler Frequenzumrichter.

Nun, der Witz dabei ist, dass ich bisjezt dachte dass genau das ja die 
Aufgabe und der Clou eines normalen Frequenzumrichter ist. Stimmt das 
nicht?

Autor: Anselm 68 (anselm68)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tante Gockel sagt:
http://www.keb.it/de/unternehmen/news/single-view-...

Aus Neugierde mal geguckt ;)

Autor: Lobender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jep, kenn ich. Ist genau das Produkt, das mir angeboten wurde.

Nur erschliesst sich mir aus dieser Werbepage nicht der echte 
unterschied zu einem normalen Umrichter.

Autor: Anselm 68 (anselm68)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die höhere mögliche Frequenz,
SpindelFU´s sind wohl für irgenwas e-mechanisches gedacht was mit 
>10´000 U/min dreht.
Da hab ich aber keinerlei Ahnung von ^^

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=104669

Autor: bjojon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich denke, daß dieser Umrichter die Rotorposition auch ohne Geber 
ermitteln kann.

Grob gesagt wird bei diesem Verfahren dem eigentlichen Ausgangssignal 
für den Motor ein höherfrequentes Signal aufmoduliert. Über die 
unsymmetrien im höherfrequenten Strom kann man die Rotorposition 
ermittlen. Wenn man damit das Motormodell im Regler nachführt, kommt man 
zu besseren Regeleigenschaften des Antriebs als ohne dieses Verfahren.

Die Auswertung ist natürlich etwas aufwändiger und erfordert vor allem 
einen hohen Entwicklungsaufwand in der Software. Das läßt sich der 
Anbieter natürlich bezahlen.

Gruß
Bjojon

Autor: bjojon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer´s genauer wissen will, der suche mal nach "Hochfrequenzinjektion".

HF ist natürlich relativ :-)

Autor: Lobender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, danke für die bisherigen Antworten.

Aber könntet ihr vieleicht evt. etwas genauer auf meine Fragen eingehen?

Das Hauptthema für mich ist nicht der "Spindelumrichter"... war nur eine 
PS Frage ;)

Autor: Agro_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du brauchst keinen Spindelumrichter, der Verkäufer erzählt Blödsinn.

Ein normaler Frequenzumrichter mit geberloser feldorientierter Regelung 
(engl. Abk. FOC) funktioniert wunderbar um auch bei niedrigen Drehzahlen 
hohes Drehmoment zu erreichen.

FOC kein anderer Name für Vektorkontrolle, Vektorkontrolle wird manchmal 
fälschlicherweise für FOC gebraucht, auch bei schlechten Übersetzungen 
u.ä.

FOC und U/f  nutzen andere Verfahren um deine Vektoren zu kontrollieren. 
FOC nutzt dabei ein Maschinenmodell um eine echte Regelung zu erreichen, 
die U/f Kennlinie ist erstmal nur ein gesteuertes Verfahren, also 
ungeregelt.

Ich würde den Umrichter bei einem anderen Hersteller kaufen als bei dem 
von dir erwähnten.

Autor: Lobender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für deine Antwort.

Ist also fast so wie ich mir das Gedacht habe.


U/f:

Verfahren bei dem die Drehzahl durch ändern der Frequenz geregelt wird. 
Um trotzdem ein hohehes Drehmoment bei höheren Frequenzen zu erhalten, 
wird die Spannung ebenfalls proportional zur Frequenz erhöht. Hier 
findet keine Regeleung sondern nur ein Steuern statt.

FOC = Field Oriented Control:

Verfahren bei welchem mithilfe eines mathematischen Modells des Motors, 
die Raumzeiger geregelt werden. Damit kann bei niedrigen Drehzahlen 
sensorlos ein hohes Drehmoment erreicht werden, da eine echte Regeleung 
der Ist-Drehzahl erfolgt.


SVC = Space Vector Control:

Raumzeigerkontroll übersetzt, worin besteht jetzt aber der Unterschied 
zu FOC?


Danke, ich werde mich vorsehen :)

Autor: Agro_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Frage ist nich wo der Unterschied besteht. FOC nutzt SVC um das 
Drehfeld zu erzeugen. Man kann aber auch U/f nutzen um mit SVC das 
Drehfeld zu erzeugen ;-)


Ich wann dir übrigens diese FUs hier empfehlen für due geberlose 
Regelung einer Asynchronmaschine:
http://www.kueenle.de/alias/kueenle/produkte?sub=a...

Ich würde aber kein Keypad kaufen, das ist Käse. Mit RS232-Adapter 
lassen sie sich ganz leicht mit der mitgelieferten Software 
parametrieren.

Autor: Lobender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, danke für die Empfehlung. Sieht sehr interessant aus!

Ich nehme an du hast diese Umrichter im Einsatz und empfiehlst sie 
desshalb?

Im Datenblatt habe ich gesehen, dass EMV nur bis 7.5 kW verfügbar sind? 
Meine Asynchronmaschine ist aber in der Region von 15kW - 18kW...


Du scheinst dich sehr gut damit auszukennen :) Was meinst du zu diesem 
Umrichter? Delta Electronics VFD150V (Ist mir von unserem 
Spindelverkäufer zur Spindel offereriert worden)

Hier ein Übersichtsblatt (Katalogseite)
http://www.delta.com.tw/product/em/drive/ac_motor/...

Ein grosser Vorteil von deinem Umrichter scheint mir die 
PC-Parametrisierung via RS232 zu sein?

Autor: bjojon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann Agro_ nur zustimmen, der Umrichter ist viel besser ;-)

Die Parametrierung über das Keypad ist in der Tat sehr mühsam, ich würde 
hier auch dringend den RS232 Adapter empfehlen. Die PC-Software ist 
kostenlos.

Wenn dir der Motorhersteller ein Gerät empfohlen hat würde ich aber 
vielleicht dazu raten dieses Gerät zu verwenden. Der Hersteller hat das 
vermutlich getestet bzw. gute erfahrungen damit.

Autor: bjojon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Delta ist in Taiwan ein großer Elektronik-Hersteller - von daher 
vermutlich auch nicht schlecht.

Es würde mich wundern, wenn du die anderen Umrichter nicht über RS232 
parametrieren könntest. Vermutlich brauchst du aber - wie bei dem Kühnle 
Gerät auch - einen zusätzlichen Adapter.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.