mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Ausgleichsfunktion für nichtlineare Kurve


Autor: Andre Wojciech (andy4wpt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend zusammen,

ich bin auf der Suche nach einer Funktion (sowas wie Polynom oder 
lineare Regression) um ein Messignal eines Strom/Spannungswandlers 
auswerten zu können.

Leider bewege ich mich auch im nicht linearen Bereichen dieses 
Bausteines (BTS555).

Ich habe schon eine Messertaufnahme (x,y) programmiert. Diese soll nach 
dem einstllen von mehrer Stromwerte die Messwerte speichern.

Leider komme ich am Punkt wo es um die Berechnung der Funktion geht 
nicht weiter.

Ich würde mich über Idee oder Beispielcode sehr freuen.

Liebe Grüße
André

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie sieht deine Kurve aus?

Autor: avr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Andre,

hier kannst du deine Werte (x,y) mit Copy/Past einfügen,
die Therme deiner "Wunschfunktion" wählen und das
Ergebnis als Formel und Grafik betrachten.

http://www.arndt-bruenner.de/mathe/scripts/regr.htm

Und wenn du weiter nach unten siehst hast du auch die
Erklärung was gerechnet wird.

avr

Autor: Reinhard Kern (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andre Wojciech schrieb:
> Leider komme ich am Punkt wo es um die Berechnung der Funktion geht
> nicht weiter.

Hallo,

das ist nichts für Handbetrieb, ich verwende dafür MathCad, es geht aber 
auch mit jedem anderen Mathe-Paket, Beispielausdruck anbei. Ich habe für 
einen Pt100 ein Polynom dritten Grades gewünscht, x,y,z sind die 
gesuchten Koeffizienten.

Gruss Reinhard

Autor: Udo S (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du die Werte in einem Rechner auswerten musst ist es oft 
vorteilhafter eine Mapping-Tabelle anzulegen. Zwischenwerte kann man 
dann linearisieren. Hat den Vorteil das man die Mappingtabelle ggf. auf 
einen bestimmtes Exemplar bzw. auf den ganzen Übertagungsweg kalibrieren 
kann.
Ist einfacher, schneller und oft sogar genauer als eine komplexe 
Berechnung einer Übertragungsfunktion.

Udo

Autor: avr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Reinhard Kern

hab deine Werte mal in meinem Link getestet:


0,001114
2,330245
-244,150677
________________________

 f(x) = 0,001114 * x^2 + 2,330245 * x - 244,150677 
________________________

 S = 0,03237553266789185
________________________

f(100) = 0,013813
f(138,5) = 99,957252
f(175,84) = 200,044098
f(212,02) = 299,984837



Past

avr

Autor: Vlad Tepesch (vlad_tepesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
avr schrieb:
> Hallo Andre,
>
> hier kannst du deine Werte (x,y) mit Copy/Past einfügen,
> die Therme deiner "Wunschfunktion" wählen und das
> Ergebnis als Formel und Grafik betrachten.
>
> http://www.arndt-bruenner.de/mathe/scripts/regr.htm
>
> Und wenn du weiter nach unten siehst hast du auch die
> Erklärung was gerechnet wird.
>
> avr

wenn da jetzt noch ne Fix-Pointskalierung ausgewählt werden könnte und 
direkt avr-code rausfallen würde, wärs perfekt
;)

ne aber netter link, danke

Autor: Andre Wojciech (andy4wpt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schönene Dank Für eure Hilfe...

Ich währe eher an Quellcode für ein Polynom 3 - 5 Grades interessiert. 
Ich habe die Sache zwar schon fast fertig ein wenig Hilfe kann jedoch 
nicht schade. Wenn ich zu erst fertig sein sollte, stelle ich den Code 
natürlich ein.


Lg
André

Autor: Andre Wojciech (andy4wpt)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen,

Ich habe leider nicht die Möglichkeit ein LookUp Tabel zu nutzen. Die
Bausteine sind von Teil zu teil so unterschiedlich, das geht auf jeden
Fall schief!

Das gemeine ist einfach der Bereich zwischen 0 und 30 A. Leider liege
ich genau dort. Siehe Diagramm.

Lg
André

Autor: Anja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hoffentlich ist das ganze nicht auch noch Temperaturabhängig.
Das Datenblatt gibt die Kurve nur bei 25 Grad an.
Gibt es aus der Baureihe auch eine Endstufe bis 30A?
Dann wärst Du größere Strecken im "linearen" Bereich.

Und: Wenn der BTS alleine den Strom begrenzt müßtest Du ja die 
Leitungsquerschnitte auf die 500A Abschaltstrom dimensionieren.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.