mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LCD Messplatinenkomputer.Anfänger sucht ideen


Autor: Mirco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich bin neu hier und hätte da mal gerne ein Problem. Nö Eher Aufgabe!
Ich bin nicht sehr bewandert in Elektronik und in Mikrocontroller schon 
garnicht, deshalb bitte ich vorab vielleicht um etwas geduld auch bei 
saudoofen fragen. Elektronik zusammenlöten und anschliessen ist kein 
Problem, Schaltpläne kann ich einigermassen lesen und mit Elektrik habe 
ich auch weniger ain Problem.

Es geht grundsätzlich um ein Universelles Anzeige, Mess und Schaltmodul, 
welches im konkreten Fall erstmal als Haussteuerung, Später auch für 
Funkanwendungen im Amateurfunk dienen soll.

Das Display:
- Die Steuerung sollte so flexibel sein, dass ich mit einem Jumper die 
gewünschte Displaygröße (1x8, 1x16, 1x40, 4x40 etxc.pp) einstellen kann

- die Texte sollen zu den Eingängen Frei programmierbar sein und zwar 
soll je nach Display auch die möglichkeit bestehen die einzelnen Zeilen 
mit einem oder mehreen Komponenten zu programieren, z.b. Anwenungstext, 
Digitaleingangstest, Text in kombination zweier oder mehrrer Eingänge, 
Messwerte (U/I/P/Grad/%)

-Das Ganze soll nachher Computerunabhängig programmierbar sein per PS/2 
Buchse und einer einfachen Computertastatur (Wie bei der Steuerung von 
ELV)

- Es sollte eine Seitenpunktion geben, mit der man die Eingänge einzeln 
abfragen kann, eine Frei programmierbare übersichtsSeite und Seiten die 
bei gewissen programmierbaren Schaltzuständen und/oder in Abhängigkeit 
von Messwerten angezeigt werden.

Anzeige sollte werte vergleichen können (mit Anderern Messwerten 
und/oder vorgegebenen Festwerten)

Dann kommt dazu eine i/O Platine auf der die ganze Peripherie 
angeschlossen werden kann:

- 8 potentialfreie Eingänge mit zusätzlichem LED ausgang aktiv/inaktiv 
(konstantstrom)
- 4 Analogeingänge (widerstand oder spannung 0-5V) (mit Bargraphausgang 
für 10 LED Barg. 0-5V)
- 4 Anschlüsse für Standardtemperatursensoren (mit Bargraphausgang für 
10 LED Barg. 0-30°+ und 2ter Bargr. 0-30°-)
- 2 Anschlüsse für Kapazitive Sensoren (Hygrometer)
- 1 Nmea 0183 Eingang (mit konstantsstrromausgang für "Aktiv")
- 2 Ausgänge RS232 (Gleich belegt nur für 2 Geräte einsetzbar (1x für 
APRS WX daten)
- 8 Relaisausgänge mit sep. konstantstromausgang für Aktiv/inaktiv
- 4 Analogausgänge 0-5V mit Bargraphausgang für 10 LED Barg. 0-5V)
- Ausgangsstiftleiste für 10 7 Segment LED Anzeigen (Anzeige mit 
seperater Taste wählbar) mit on /off schalter on Board
- Anschluss für eine Computertastatur welche für den programmiermodus 
verwendet wird.
- Anschluss für ein Tastenfeld welches für die Bedienung bzw Anwahl der 
Messkanöle sowie das Blättern in den Seiten verwendet wird 
(Matrixtastenfeld o.ä.)
- Resettaster für Hardreset
- Spannungsunterbrechnungstaster für Softreset


Stromversorgung 12V (+12/-5V)

Das wars eigentlich Schon :-)

Ich denke ich habe für Euch relevante Infos sicherlich vergessen also 
bitte infach fragen.
Nun ich bin nun an dem Punkt wo ich nicht weiss wo ich anfangen soll.

Hat einer ne Idee?
 ich freue mich auf einen spannenden Thread
Viele Grüße
Mirco

Autor: Mirco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achja, wenn möglich wäre es Prima noch die DCF Zeit mit reinzumehemn

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mirco schrieb:

> Ich bin nicht sehr bewandert in Elektronik und in Mikrocontroller schon
> garnicht, deshalb bitte ich vorab vielleicht um etwas geduld auch bei
> saudoofen fragen.
> ...
> Nun ich bin nun an dem Punkt wo ich nicht weiss wo ich anfangen soll.

Ändere die Voraussetzungen: Lerne!

Stelle kleine Fragen du Dingen, die nirgendwo sonst erklärt sind oder 
die irgendwo sonst erklärt sind, aber von dir nicht verstanden werden.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
erstmal anfangen mit einem µC und einem steckbrett stückweises beginnen 
und kennenlernen der hardware

nimm nen mega32 oder 644  im DIP gehäuse aufm steckbrett
da dann 4-8 LEDs und nen LCD  anschießen

wenn du damit erstmal fertig wirst mache den rest weiter

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Nun ich bin nun an dem Punkt wo ich nicht weiss wo ich anfangen soll.

Bring eine LED mit dem Microcontroller zum blinken.
..und JA, was war ernst gemeint.

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du könntest eine C-Control von Conrad oder sowas ähnliches nehmen. Ist 
teuer und nicht so flexibel, aber du brauchst nicht soviel lernen.

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
>Ich bin nicht sehr bewandert in Elektronik und in Mikrocontroller schon
>garnicht
Wenn ich so deine Wunschliste lese beschleichen mich Zweifel ob du das 
so schnell hinbekommen wirst. Ich progge jetzt schon ne ganze Weile, 
aber wenn ich das da oben so lese, ist das ein richtiger Sack Arbeit.
Ich bin mir noch nichtmal sicher ob da ein kleiner Atmel langen wird, 
weil du ja scheinbar zur Laufzeit alles frei gestalten willst. Das ist 
schon richtig heftig. Wenn du das wirklich selber machen willst fange 
wirklich ganz klein an, eben mit LED blinken und so, und arbeite dich 
dann hoch.
Wenn du nicht gerade ein Genius bist weden da wohl so gute 3 Jahre ins 
Land gehen, ehe das Ding so die ersten Wünsche erfüllt.

Ich wünsche dir jedenfalls viel Erfolg und viel Ausdauer.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.