mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AT91SAM7S - ARM USB Framework mit DLL/driver


Autor: Dongo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hab das Internet schon durchsucht, aber nichts dergleichen gefunden.
Ich bin auf der Suche nach einem Tutorial bzw. beispiel Projekt für den 
AT91SAM7S das ein USB Framework implementiert.
Für dieses USB Framework würde ich natürlich einen passenden Windows 
Treiber und eine DLL zur kommunikation benötigen!
Das USB Framework von Atmel habe ich natürlich gefunden, aber da gibt es 
auch keine Information wie ich dann mit dem PC kommuniziere.

Hab ihr vielleicht was passendes für mich?

schöne Grüße

Autor: Martin Thomas (mthomas) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Je nachdem was man machen will, reicht evtl ein HID-Device, das ist 
relativ einfach zu implementieren: Im USB-Framework von Atmel finden 
sich HID-Beispiele für die Firmware (evtl. auch etwas bei Keil spicken - 
aber Lizenz beachten). Auf MS-Windows-Seite braucht man dann keinen 
speziellen Treiber, ein universeller HID-Treiber ist im BS enthalten und 
man kann ihn über API-Funktionen ansprechen. Beispielcode für die 
PC-Seite z.B. auf der "HID Page" (google findet), im MS DDK (oder wie 
auch immer das nun heisst) oder bei Keil.

Autor: Andreas Jakob (antibyte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht ist da was passendes dabei :

http://www.siwawi.arubi.uni-kl.de/avr_projects/arm...

Autor: Dongo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde wirklich gerne ein "normales" USB Gerät haben, (kein serial 
port oder hid) mit treiber und pc interface. Mir geht es nicht unbedingt 
um die funktionalität sondern um die thematik verstehen zu lernen um 
damit arbeiten zu können.

Verstehe nicht ganz warum es auf dem sektor noch nichts vernünftiges 
gibt..?
ich meine ARM µCs gibt es jetzt schon relativ lange...

sg

Autor: Andreas Jakob (antibyte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das in obigem Link gepostete Beispiel bietet doch genau dies.
Ist eine DLL samt Quellen dabei, mit der die Kommunikation
realisiert wird.

Autor: uio236 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Dongo,

wenn man was eigenes will, und es nichts kosten soll, kann man mit dem 
bulkusb.sys-Beispiel aus dem Windows Driver Kit (WDK) anfangen.

Ein virtueller Com-Port (CDC) mit dem bereits bei jedem Windows 
vorhandenen usbser.sys ist aber meiner Meinung nach leichter.

Auf der von antibyte genannten Seite gibt es dazu das "USB Example 1" 
für den SAM7. Mit dieser Firmware laufen beide Treiber, wenn man die 
inf-Files auf die VID und PID anpasst.
Die Geschwindigkeit ist bei beiden nur vom Mikrocontroller abhängig. 
(Beide Treiber verwenden Bulk-Endpoints)

Aus bulkusb.sys kann man seinen eigenen Treiber machen. Es ist aber 
schon ein kleines Projekt, ihn umzubenennen und mit einer neuen GUID in 
ein kleines Konsolenprogramm einzubauen. Eine dll ist aber nicht 
erforderlich.

uio

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.