mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Leds über Funk dimmen mit Zigbee, XBee


Autor: Manfred S. (daschizo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich hatte, durch einiges herumlesen, herausgefunden das man evtl. LEDs 
mit XBee (Zigbee) Modulen über Funk dimmen könnte.

Funk Dimmer sind ansich ja nichts besonderes aber in der Regel für eine 
Manuelle Bedienung ausgelegt. Ich habe allerdings mehrere 
Computergesteuerte 1-10V Signale zur Verfügung.

Ich suche also Module die folgendes machen:

Am Sender muß ein Eingang für 1-10V sein (genau genommen 4 Eingänge) und 
am Empfänger muß dazu das PWM Signal rauskommen. Es sollten mehrere 
Empfänger an jedem der 4 Kanäle möglich sein.

Konstantstromquellen habe ich schon mit PWM Eingang. Bei diesen wird 
wohl (sorry kenne mich nicht so gut aus) an einem Pin eines Bausteins 
auf der Platine das PWM Signal angelegt welcher dann wohl zum dimmen auf 
Masse gezogen wird.

Funkreichweite muß nicht allzuhoch sein da das vermutlich Signal nicht 
über Zimmergrenzen hinaus gebraucht wird.

Nachdem was ich so gelesen habe sollte sowas ja möglich sein.

Leider bin ich da etwas unbeholfen. Ich müsste also, ich hoffe von euch, 
genau wisse welche Module ich dafür brauche. Also nicht nur Module von 
von Firma-X sondern genaue Bezeichnung der zu verwendenden Module. Damit 
ich möglichst keine teuren Fehlkäufe tätige.

Desweiteren sollte da möglichst keine Beschaltung notwendig sein und die 
Einstellungen des Moduls sollten sich auf ein paar Kleinigkeiten 
beschränken wie z.B.: Kanalwahl usw.

Ein bischen löten könnte ich zwar auch aber dann wäre ich wiederum total 
auf Fremde Hilfe angewiesen was eine Beschaltung anginge und 
dummysichere Infos sind immer schwer zu bekommen. Bestenfalls bekomme 
ich es hin eine Platine mit ein paar Stiftleisten zu versehen oder das 
Modul zu "Sockeln" um an dem Modul z.B. was anstecken zu können.

Theoretisch gingen auch Module mit PWM in/PWM out oder 1-10V in/1-10V 
out oder gar PWM in/1-10V out. Optimal ist allerdings 1-10V in und PWM 
out.

Danke schonmal im Voraus und Gruß
Manfred

p.s.: bei Fragen usw. kann ich erst heute abend nach 23:00 antworten

p.p.s.: sorry für den langen Text

Autor: Manfred S. (daschizo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo nochmal,

ich lese natürlich immer weiter wärend ihr grübelt wie ihr mir helfen 
könnt **grins**

Gehe ich recht in der Annahme dass man mit den XBee / XBee Pro Modulen 
von Maxstream meine Wünsche weitgehend erfüllen kann?

Analoge Eingänge hätten die Module genug, PWM Ausgänge wohl nur 2 pro 
Modul.

Müsste in meinem Fall 3 Module bedeuten. Ein Sender mit 4 analogen 
Eingängen (wobei diese Module mehr Eingänge haben) und 2 Empänger mit je 
2 PWM Ausgängen.

Ich lese mir die Anleitung (mein Englisch ist leider eingerostet) immer 
wieder durch aber ich blicke nicht so ganz durch. Ich erkenne z.B. nicht 
welche analogen Spannungen ich an die Eingänge geben kann.

Auch bin ich nicht sicher ob das "Analog zu PWM" nur innerhalb des 
Moduls funktioniert oder ob die Spannung des analogen Eingangs an einem 
Modul zum PWM Singal am einem anderen Moduls werden kann.

Wenn ich da richtig lese dann wird aus dem analogen Signal ein PWM 
Signal mit 1024 "Stufen".

Vielleicht kann mir jemand weiter helfen. Wenn doch mehr nötig ist dann 
höre ich mir das gerne an und sehe dann ob ich mir das zutrauen kann ;-)

Danke nochmals im Voraus und Gruß
Manfred

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.