mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Holztechniker, der nebenbei (!) Admin sein soll


Autor: Robert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

folgenden Stellenanzeige:

---
Wir sind ein moderner Fensterbaubetrieb im Objektgeschäft mit Betrieben 
in Hamburg und Schwerin und suchen einen Holzingenieur (m/w) bzw. - 
techniker / innen für die Betreuung unserer Fensterbausoftware und für 
die EDV-Administration.
Wenn Sie gern selbständig arbeiten möchten, flexibel und zuverlässig 
sind und als Holztechniker Lust auf EDV-Support und Weiterentwicklung 
der Fachsoftware haben, dann senden Sie uns bitte Ihre kompletten 
Bewerbungsunterlagen zu.
---

Ich bin Holztechniker und finde den Job von der fachlichen Seite 
(Holztechnik) interessant. Was mir Magenschmerzen bereitet, ist der 
Punkt EDV-Administration (für Windows-Server und alle angehängten 
Rechner; näheres ist nicht bekannt). Ich habe mich mit dem zuständigen 
Menschen mal telefonisch unterhalten, ob das nicht eher ein Job für 
einen Informatiker/Administrator ist. Nein, die Suchen einen 
Holztechniker (wegen der Fensterbausache), der nebenbei (!) noch den 
Admin spielt. Ich habe ihm gesagt, dass ich mit Administration bisher 
noch nichts am Hut hatte, trotzdem hat er mich zur Bewerbung 
aufgefordert.

Ist es realistisch sich auf das unbekannte Gebiet der EDV-Administration 
zu begeben und alles nötige im Selbststudium zu lernen? Ist für sowas 
(EDV-Admin) eigentlich nicht 'ne ganze Menge Erfahrung notwendig? Die 
Firma, in welcher ich zuletzt gearbeitet habe (~100 Mitarbeiter), hatte 
gleich zwei Admins und die waren den ganzen Tag nur am rotieren.

Mein Bauchgefühl sagt mir: Wenn du keine Ahnung davon hast, dann lass 
die Finger davon, egal was die dir erzählen. Wenn da mal 'n Fehler 
auftritt, den du nicht beheben kannst und deswegen die Produktion für 
'ne Woche still liegt, dann hast du den Hut auf.

Wie seht ihr das?

Robert

Autor: hownottobeseen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Robert,

ich wäre vorsichtig. Die suchen anscheinend DEN Universalmitarbeiter.
Ich lese aus der Anzeige folgendes:

- Holzingenieur
- Softwarebetreuer
- EDV-Supporter
(- Enduser-Support)
- Administrator
- Programmierer (Sprache unbekannt)

Ich glaube, die wissen selbst nicht so genau, was sie wollen.
Einen Informatiker mit Holztechnik-Erfahrung oder einen Holztechniker 
mit Informatik-Erfahrung.

Wenn du dir persönlich nicht sicher bist: Bewerben, Betrieb anschauen 
(evtl. den wirklichen Einsatzbereich ausloten) und wenn's nix ist kannst 
du immernoch absagen.

Autor: Hannes Jaeger (pnuebergang)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich glaube, die wissen selbst nicht so genau, was sie wollen.

Meine Vermutung ist, die wissen das ganz genau: Die wollen "genau so 
einen" wie sie bisher hatten.

Die Anzeige klingt ganz stark danach, dass sie bisher einen Mitarbeiter 
hatten, der Holzingenieur war und im Laufe der Zeit in die 
Admin-Position mit reingerutscht ist und der ein paar Tools in Excel, 
Access, VBA erstellt hat. Vermutlich lief das aus Firmensicht jahrelang 
gut, weil er Interesse daran hatte und nicht allzuviel schief gegangen 
ist, oder zumindest ist nichts aufgefallen, weil sie nichts besseres 
kannten.

Jetzt ist jener Mitarbeiter gegangen und sie wollen wieder einen der 
beide Jobs auf einmal macht.

Der Firma kann man nur viel Glück mit der Idee wünschen. Kandidaten muss 
man wohl eher abraten, weil sie vermutlich an ihrem Vorgänger gemessen 
werden, der jahrelange Vorlaufzeit hatte.

Abgesehen davon, wer will schon freiwillig im irgendwie 
zusammengehackten, undokumentierten Code eines Vorgängers herumstochern? 
Besonders dann, wenn sich vermutlich nicht mal der richtige Sourcecode 
auf der Platte des PCs des Vorgängers findet. Versionskontrolle, was ist 
das?

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich würde die Stellenanzeige nicht so negativ sehen wie meine beiden 
Vorredner. Wie groß ist das Unternehmen denn?? Ich arbeite hier in einem 
Ingenierubüro mit ca. 10 Mitarbeitern und einer von unseren Entwicklern 
ist halt auch nebenbei noch für den Server zuständig und installiert dir 
mal ein update aufm Notebook wenn du es selber nicht schaffst. Bei 
kleineren Unternehmen ist es halt schwierig gleich eine ganze Stelle mit 
einem Admin zu besetzen aber irgendeiner muss ja einer für die EDV 
verantwortlich sein...
Wenn du Spaß am Computer hast und ne Abwechslung zum Holzbauingenieur 
Tätigkeit suchst bist du doch damit gerade richtig... das 
Bewerbungsgespräch würde ich auf alle Fälle mitnehmen...

Viele Grüße
Christian

Autor: Robert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wie groß ist das Unternehmen denn??

Der Standort bei Schwerin hat wohl um die 75 Mitarbeiter. Wieviel es in 
Hamburg sind, weiß ich nicht.

Hier ist mal der Internet-Auftritt der Firma:

http://www.menck-fenster.de/

> Bei kleineren Unternehmen ist es halt schwierig gleich eine ganze Stelle
> mit einem Admin zu besetzen aber irgendeiner muss ja einer für die EDV
> verantwortlich sein...

Man könnte ja auch zwei Halbtagsstellen daraus machen. (Allerdings weiß 
ich nicht, ob man sich mit dem halben Gehalt in Hamburg über Wasser 
halten könnte.)

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn dein Hobby nicht Administration ist kannste den Job knicken.
Dafür fehlen eben die speziellen Kenntnisse und die lernt man
auch nicht eben mal so schnell an der Volkshochschule an ein paar
Abende. Das ist ein typisches Beispiel wie bescheuert Chefs denken.
Ist aber oft normal, dieser Schwachsinn. Also Finger weg.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo ist das Problem? Für 14,50 Euro die Stunde, hier bin.

MCSE mal nebenbei gemacht.

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich sehs immer noch nicht so schlimm - wenn dir die Firma gefällt, das 
Klima im Unternehmen nen guten Eindruck macht und du Spaß am Computer 
hast würd ich die Herausforderung annehmen. Man wächst schließlich mit 
seinen Aufgaben und du kannst ja erstmal ne Schulung machen (der 
Vorschlag mit MCSE hört sich nicht schlecht an - die Schulungskosten 
übernimmt dein Chef sicherlich wenn er Interesse an dir hat) Und von den 
75 Mitarbeitern werden vermutlich die meisten Installateure und 
Facharbeiter sein die kein Notebook für Ihre Arbeit brauchen um das du 
dich kümmern müsstest....
Auf jeden Fall würd ich zum Vorstellungsgespräch gehen und mir ein Bild 
von der Firma machen...

Viel Erfolg!
Christian

Autor: Mark Brandis (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joah, solange die dort vernünftig sind und Dir eben auch mal ne Schulung 
bezahlen und die Zeit lassen, Dich in diese Materie einzuarbeiten, kann 
das doch durchaus klappen. Wenn sie den 100% fertig ausgebildeten und 
erfahrenen HolztechnikIngenieurInformatikerAdministrator suchen, dann 
lass es wohl besser.

Autor: Sabine (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den optimalen Kandidaten werden die wahrscheinlich nicht finden. Das 
werden die auch noch erkennen und dann bist Du vielleicht einer 
derjenigen, die noch am besten passen.

Autor: Tom Ekman (tkon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Robert,

so wie ich die Stellenanzeige verstehe, wirst du 80% der Arbeitszeit 
nichts mit Holztechnik zu tun haben.

Mal davon abgesehen dass du als Admin ständig unterwegs sein wirst um 
irgendwelche Rechner einzurichten, zu reparieren oder Mitarbeiter zu 
schulen, wird zusätzlich verlangt die Software weiterzuentwickeln und 
Kunden zu betreuen.

Ich kenne die Firma nicht aber meine Erfahrung mit Mittelständlern ist, 
dass die meist die eierlegende Wollmilchsau suchen und dabei völlig den 
tatsächlichen Aufwand für gute Arbeit unterschätzen.

Vielleicht täusche ich mich aber auch gewaltig und in dieser Firma ist 
alles anders.....?

Ich stimme Christian zu: Fahr zum Vorstellungsgespräch und kläre genau 
ab was deine Aufgaben sein sollen. Informier die vor allem wie das Admin 
und SE Thema bisher gehandhabt wurde und ob du jemand anderes ablösen 
sollst oder in ein bestehendes Team einsteigst.

Grüße

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine gewachsene Systemlandschaft zu übernehnem ist ein Glücksspiel. Je 
nachdem wie gut der Vorgänger alles dokumentiert hat, könnte es im 
Störfall kritisch werden.

Schau Dir z.B. mal ein paar Prüfungsfragen an, ob Du da Sonne siehst.
http://www.mcse-certification.de/

Wenn Du in ungekündigter Stellung bist, wäre mir das Risiko sehr hoch.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.