mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Notebook LCD (S/W) an AVR betreiben


Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So ihr erleuchteten, hab hier nen altes S/W LCD Display und denk mir und
hab mir das Datenblatt zukommen lassen.
Im DB hab ich gelesen:

'Displaydata which are externally divided nto data for each row
(640dots) will be sequentially transfered in the form of 4-bit
Parrallel Data through shift registers by Clock Signal CP2 from the
left top of the Displayface'

Frage ist: kann ic hdas mit dem AVR immitieren und sozusagen das LCD
wie son Stinknormales Kaufbares Grafik LCD wies in ganz klein auch gibt
benutzen? oder ist der AVR dafür zu langsam??

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mit welchem takt müssen denn die zeilen rausgeschoben werden? dann
kannst du ja mal ausrechnen wie viele bit der uC pro sekunde ausgeben
müsste und welcher takt dazu theoretisch mindestens nötig wäre

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ALso der Treiber nuzt einmal CP2 für die Zeilen, und einmal CP1 für die
Spalten bei 640x480 und sagen wir mal 15fps grübel...

4608000 Bits/sek???? oder seh ich das falsch, ich hab (leider) nicht
sooo viel Ahung von µC.
Im Datenblatt steht noch CP2 CLock Cycle 152nsec... obs weiterhilft...
kA :(

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du musst rund 2MB/s senden, was vielleicht etwas knapp werden könnten.
Zumindest bekommt man damit keine neuen Daten ins LCD, während das Bild
angezeigt wird.

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wenn man einen AVR als 'Treiber' benuzt und einen für
Datenerfassung/afbereitung?

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was meinst du mit Treiber ? Unter Treiber verstehe ich sowas wie
74HC245...
Es geht zwar (ich habe das auch schon mal als Test gemacht), aber wenn
man das Bild ändern will bekommt man Probleme, und ein LCD verzeiht
nicht wenn die Steuersignale unterschiedliche Abstände haben (wenns mal
kurz ist passiert nichts, aber wenn es im Dauerbetrieb so läuft geht das
LCD langsam kaputt.)
Besorg dir lieber einen S1D13704/5, ist zwar nicht billig aber die
sicherste Lösung.
Außerdem ist dein LCD warscheinlich Dualscan, oder ?
Das heiß du musst die 4bit für die obere und untere Hälfte gleichzeitig
als insgesamt 8bit senden. Macht viel Spaß die Speicher entsprechend zu
beschreiben.

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo da kannste recht haben, nun frage ich mich: Was ist 'S1D13704/5'
??
und wo kann ich nen Dateblatt dafür erhalten?

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ein LCD Controller. Die Frage nach dem Datenblatt habe ich jetzt
einfach mal überlesen, da du bei google sicher schon das Datenblatt zum
S1D13705 gefunden hast...

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm also ich hab bisher nur son generelle Übersicht gefunden bzw
Vergelichstabllen :(
ABer mir scheint das ganze wird dochn bsichn zu Komplex sodas ich die
Idee wohl vorerst mal begraben muß.

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wobei begraben heißt das ichs später (in ein zwei Monaten) nochmal
ausgraben werde... daher noch ne Verständnisfrage:
der AVR erhält z.B. Meßdaten und baut ein 'Bild' auf (in einem
Bitmuster o.ä.) und überträgt diese Daten zum Chip und der kümmert sich
dann darum das das ganze aufm Display erscheint?

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, der Controller (z.B. der S1D13705) hat 80kB RAM einebaut, daher auch
17 Adressleitungen. Die unteren 80k des Bereichs sind der
Displayspeicher, die oberen 16 Byte die konfiguration des Controllers.
Du benötigst 38400Bytes = 307200Bit = 307200Pixel
Der S1D13704 würde mit den 40k RAM reichen, beim S1D13705 kann man aber
zusätzlich 2 Graustufen darstellen.
Den RAM beschreibst du nun, und der Controller zeigt das ganze auf dem
LCD an.

Autor: Läubi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo also ich würde dann den 80kb typ nehmen.
Habe mal die pinbelegung des Displays angehängt, wäre cool wenn sich
das jemand mal ansehen könnte ob ich das Dispaly auch wirklich an dem
Controller betreiben kann bevor ich mir alles besorge :)

Danke schonmal

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das geht ganz sicher damit.
Läuft bei mir auch mit einem ähnlichen Display.
Wenn du dir das IC einzeln besorgst: Das IC hat 0,5mm Pinraster...
Falls du dir das nicht zutraust, warte bis Mark de Jong die Platine
fertig hat. Ist zwar nicht billig, aber was besseres bekommt man nicht.

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wär klasse, wo kann ich mich über Preise/Fortschritt von dem Projekt
informieren?

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf http://www.mdejong.de
Ab und zu ist er auch hier im Forum
Das IC alleine kostet >30€...

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Display ist ein ganz stinknormales TN-Schwarzweiß-Display, das
vertikal in zwei Hälften geteilt ist, die mit je vier Bit parallel
angesteuert werden. Sowas kann man in der Tat mit dem Epson-Controller
ansteuern.
Wie das Ansteuerungsprotokoll aussieht, habe ich im Groben schonmal in
einem anderen Thread hier beschrieben.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.