mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Erkennung runder Spielfiguren


Autor: alexander v (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte ein Mensch Ärger Dich Nicht Spiel bauen, dass etwas 
Besonderes wird. Also habe ich mir gedacht nehme ich eine Holzplatte und 
mache da 72senkungen rein, in die die Figuren plaziert werden können und 
auch nicht verrutschen - soll 1-2mm tief sein. am Boden der Senkung ist 
einfach eine Leiterplatte mit 4 ringen (GND 1 2 3). Die Figuren sehen 
alle gleich aus einfach nur ein Plexiglas Rundstab mit einem Kupferring 
an der unterseite. Um die 4 figuren zu unterscheiden wird einfach der 
Ring variert. Am einfachsten wäre natürlich so - reduziert den Aufwand 
auf ein Minimum und von der Seite würden alle Ringe gleich aussehen, da 
1 immer Low ist.

1G23  1G23  1G23  1G23
_--  __-_  ___-  ___

Leuchten soll unter den Figuren eine RGB Led. Weiss wenn keine Figur auf 
der fläche steht und in der Beliebig einstellbaren Team-Farbe wenn eine 
Figur drauf steht (Gibt dann keinen Streit um die Roten ;) )

Das Problem ist ja nun, dass ich 3x72 Eingänge allein für die Erkennung 
der Figur brauche und dann nochmal 3x72 Ausgänge für die Farbe, 
Natürlich PWM.

Vom Aufwand der PWM sollte es akzeptabel sein, da ich ja maximal 5 
verschiedene Farben habe.

Mein Problem ist jetzt folgendes, kann man die Anzahl der Eingänge noch 
reduzieren? oder die der Ausgänge?

Weil 432pins sind doch ne ganze Menge.

Autor: alexander v (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nochmal als quick and dirty in paint:

http://img163.imageshack.us/img163/7145/erkennung.png

Autor: Michael S. (fandjango)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Evtl. so machen:

Es wird gewürfelt für den Spieler, der dran ist.

Seine möglichen Zielpunkte blinken in seiner Farbe.

Aus dem Vorrat der freien Männchen oder eben wenn schon 4 auf dem Feld 
sind wird eines der Feldspieler versetzt. Die Feldspieler sind aus 
weissem milchigem Plastik und leuchten durch das Feld auf dem sie 
stehen.

Also hochheben und wo anders hinsetzen kann man dann einfach an einem 
Bit erkennen. Die Farbe des Männchens ist durch die Leuchte, auf der es 
steht/stand gegeben.

Auch ne Möglichkeit, oder?

Einziges Problem: Der Stand der Dinge läßt sich nicht aus dem Spielfeld 
erkennen sondern nur aus dem Spielverlauf. Um "neu" zu synchronisieren 
falls ein Hurricane das Feld zermöbelt muss es eine Eingabemöglichkeit 
per Taste geben, um Korrekturen zu erlauben...

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schachspiele machen es einfacher.

Das Spiel denkt mit.

Es muss dazu gar nicht wissen, wie viel gewürfelt wurde (und wenn es das 
weiss, kann es nachkontrollieren).

Es muss nur mitbekommen, wann eine Figur ein Feld verlässt, und wann 
eine Figur auf ein Feld kommt, denn es ist dann immer dieselbe Figur, es 
macht ja nur einer zu eienr Zeit einen Zug und anfangen tun alle von 
ihren Startpositionen wo die Farbe bekannt ist.

Besonderheiten beim Mensch-ärgere-dich-nicht: Man kann schalgen und 
manche spielen die Regeln so, dass beliebig viele (bis 4) Figuren einer 
Farbe auf einem Feld stehen dürfen.

Die letze Regelvariante geht halt nicht.

Beim Schlagen wird 1 Fugur vom Brett genommen, noch 1 Figur vom Brett 
genommen, und eine Figur hingestellt auf das Feld von dem vorher eine 
weggenommen wurde. Man muss gar nicht wissen, welche Figur zuerst 
genommen wurde. Man weiss, dass auf dem Zielfeld nun die ANDERE steht 
und eine Figur wieder im Startfeld erscheinen muss.

Meiner Meinung nach kann man also ein beleuchtetes 
Mensch-Ärgere-Dich-Nicht bauen, in dem nur jedes Feld einen Kontakt 
bekommt, der erkennt, ob überhaupt eine Figur draufsteht. Ich hätte 
Reed-Schalter genommen und kleine Magnete in den Figuren, bei deinenn 
transparenten Figuren ist aber wohl ein mechanischer Schalter besser der 
von der Figur betätigt wird.

Die soundsoviel RGB-LEDs wirst du schon angesteuert bekommen, es muss 
jede LED nur umgeschaltet werden zwischen 'voller Strom auf R, G und B' 
und 'reduzierter Strom auf R und/oder reduzierter auf G und/oder 
reduzierter auf B', es reicht also, die Grundfarben-LEDs zwischen 2 
Helligkeiten umzuschalten, dazu reicht ein statischer binärer Ausgang 
z.B. eines 74HC595 ganz ohne PWM nur mit Vorwiderstand, der parallel zu 
einem sowieso vorhandenen Vorwiderstand an Dauerplus angebracht ist.


+5V --1k--+  LED
          +--|>|-- GND
595 --1k--+

Schon kannst du zwischen 8 Farben wählen.

Autor: Michael S. (fandjango)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey MaWin - 2 Leute ein Gedanke, gelle?

Autor: alexander v (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist eigentlich eine gute Alternative und ich hatte ich auch schon so 
ähnlich gedacht - Männchen aus dem Haus nehmen wo hinsetzen Farbe 
leuchtet. Problem ist dann nur immer wenn irgendwo schon ein Männchen 
steht wo du deins hinsetzen wolltest hast du ein Problem. Ich möchte 
nicht wissen wie oft man da den Schritt-zurück-Button benutzen muss, 
weil man ein Männchen was irgendwo steht nach dem hochnehmen seines 
eigenen antippt und das dann als neu gesetztes anderer Farbe angenommen 
wird - bzw. aufgrund von Prellen oder einfachen am Tisch ruckeln.

Ausserdem würde ich das Spiel an sich schön klassisch halten. Ich weis 
nicht, aber der Streit ums Verzählt haben u.s.w. gehört einfach dazu - 
Also makierte Felder sind nicht so toll. Würfeln will ich auch mit der 
Hand. ;)

Autor: alexander v (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah... die männchen muss nach hause um Raus zu sein. Ja Klasse... die 
Lösung des Problems. Genial. Danke Danke.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.