mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung C Einführung und professionelle Anwendung


Autor: Bob Hulu (Firma: hinter den 7 bergen) (bob128)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich habe seit einigen wochen das Buch "C Einführung und professionelle 
Anwendung" gekauft und bis zum 16 kapitel bis jetzt durchgearbeitet. Auf 
der CD gibts einen GNU-c/c++ compiler den ich bis jetzt nicht gebraucht 
habe. Doch in dem aktuellen Kapitel brauche ich für ein programm eine 
library die ich anscheinend von diesem GNU compiler herbekomme. jetzt 
wollte ich es intstallieren als diese fehler meldung kam (siehe 
screenshot) hoffe jemand weiss da ne lösung!

Nachtrag: das programm lade ich auch mal hoch falls es was hilft

Autor: Bob Hulu (Firma: hinter den 7 bergen) (bob128)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier die c datei

Autor: Mano Wee (Firma: ---) (manow)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ohne großartig Worte zu benutzen...

http://gcc.gnu.org/

Autor: Bob Hulu (Firma: hinter den 7 bergen) (bob128)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,
die seite hab ich auch entdeckt nur peil ich da nicht wirklich durch 
welche ich da brauch bzw wie ich sie installieren kann

Autor: Mano Wee (Firma: ---) (manow)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://gcc.gnu.org/install/specific.html#windows

mal die 64-Bit-Version probieren

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und, warum glaubst Du unbedingt mit einer 64-Bit-Windows-Version 
hantieren zu müssen? Weil's so cool ist? Oder weil Du das wirklich 
brauchst?

Autor: Mano Wee (Firma: ---) (manow)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Bob Hulu (Firma: hinter den 7 bergen) (bob128)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus t. Firefly schrieb:
> Und, warum glaubst Du unbedingt mit einer 64-Bit-Windows-Version
> hantieren zu müssen? Weil's so cool ist? Oder weil Du das /wirklich/
> brauchst?

es war natürlich kalr das so ne blöde antwort kommen muss ich hab 
einfach vor kurzem eine win 7 64 bit version draufgemacht UND JETZT? was 
has du für ein problem is das verboten

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bob Hulu schrieb:
> Hi,
>
> ich habe seit einigen wochen das Buch "C Einführung und professionelle
> Anwendung" gekauft und bis zum 16 kapitel bis jetzt durchgearbeitet. Auf
> der CD gibts einen GNU-c/c++ compiler den ich bis jetzt nicht gebraucht
> habe.
Interessehalber: Was hast du denn bisher benutzt? Etwa den Compiler aus 
dem Visual Studio? Finger weg, hinsichtlich C (C99) ist der schon länger 
nicht mehr aktuell und Microsoft hat nicht vor, das zu ändern. Der ist 
auf C++ ausgerichtet.

> Doch in dem aktuellen Kapitel brauche ich für ein programm eine
> library die ich anscheinend von diesem GNU compiler herbekomme.
Welche?

> Nachtrag: das programm lade ich auch mal hoch falls es was hilft
Es steht doch ganz klipp und klar im Kommentar, dass das Programm nur 
mit DOS läuft. Daran ändert auch die GCC nix.
conio.h stammt übrigens von Microsoft.

Alternativ gäbe es da allerlei 'Port-IO'-Treiber, die die 
Sicherheitsmechanismen von neueren Windows-Versionen aushebeln. Die 
Treiber werden neuerlich vermutlich an der 
Signatur/Zertifizierungs-Politik von Microsoft scheitern.
outb() und inb() gibts auf Unixen nach wie vor, mit ioperm() 
funktionierts dann auch.

Autor: Bob Hulu (Firma: hinter den 7 bergen) (bob128)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Nachtrag: das programm lade ich auch mal hoch falls es was hilft
> Es steht doch ganz klipp und klar im Kommentar, dass das Programm nur
> mit DOS läuft. Daran ändert auch die GCC nix.
> conio.h stammt übrigens von Microsoft.
>
> Alternativ gäbe es da allerlei 'Port-IO'-Treiber, die die
> Sicherheitsmechanismen von neueren Windows-Versionen aushebeln. Die
> Treiber werden neuerlich vermutlich an der
> Signatur/Zertifizierungs-Politik von Microsoft scheitern.
> outb() und inb() gibts auf Unixen nach wie vor, mit ioperm()
> funktionierts dann auch.

ähm bis jetzt hat der visual c/c++  compiler gerreicht als ich aber dann 
den oben gezeigten code compilliern wollte kam diese fehlermeldung:

checkprn.obj : error LNK2001: Nichtaufgeloestes externes Symbol _inp
Debug/checkprn.exe : fatal error LNK1120: 1 unaufgeloeste externe 
Verweise
Fehler beim Ausführen von link.exe.

ein kumpel hat gemeint das er noch die library für inp brauchen würde

Autor: Bob Hulu (Firma: hinter den 7 bergen) (bob128)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
weiß jemand was die fehlermedlung bedeutet bzw was die lösung wäre

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist schön, wenn er reicht. Er unterstützt trotzdem kein vernünftiges 
C99.

Die Fehlermeldung besagt, dass es eine Definition von _inp() nicht gibt. 
Vermutlich hat man die Funktion aus dem 'Betriebssystem' (dem 
Benutzerraum) entfernt.

Autor: Bob Hulu (Firma: hinter den 7 bergen) (bob128)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven P. schrieb:
> Ist schön, wenn er reicht. Er unterstützt trotzdem kein vernünftiges
> C99.
>
> Die Fehlermeldung besagt, dass es eine Definition von _inp() nicht gibt.
> Vermutlich hat man die Funktion aus dem 'Betriebssystem' (dem
> Benutzerraum) entfernt.

ohne gleich wieder einen auf den deckel zu kriegen kannst du mir in 
kurzen worten erklären was es mit diesem GNU überhaupt aufsich hat? ich 
hab mich damit noch nicht so beschäftigt ich vermute es handelt sich um 
eine sammlung von header dateien aber du kannst mich gerne korrigieren

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dir fehlt das Programmstück in dem die Funktion inp() implementiert ist.

Eine gängige Methode um diese Funktion zu bekommen ist, die impout32.dll 
zu benutzen.

http://logix4u.net/Legacy_Ports/Parallel_Port/Inpo...

Hinweise zur Anwendung gibt es bei Codeproject.com
http://www.codeproject.com/info/search.aspx?artkw=...

Die inpout32.dll ist aber für WIN 98/NT/2000/XP, also bei 64-Bit 
Windows, Vista oder Windows 7 kann (wird) es Probleme geben.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein. Die Fehlermeldung ist eine des Linkers, und sie besagt, daß in 
keiner der verwendeten Libraries und Objektdateien eine Funktion namens 
(_)inp gefunden werden kann. Mehr besagt sie nicht.

Mit dem Betriebssystem hat das nichts zu tun, da ist auch nichts 
"entfernt" worden.

Die Funktion lässt sich mit etwas inline-Assembler nachbilden, aber 
unter den ernstgemeinten Windows-Versionen (alles außer 95 & Konsorten) 
funktioniert so etwas trotzdem nicht ohne zusätzliche Vorkehrungen à la 
giveio.sys. Und die wiederum gibt es nicht für 64-Bit-Windows.

Stattdessen sollte hier ein Devicetreiber verwendet werden.

Da es allerdings nur um das Erlernen des Programmierens in C geht, rate 
ich jetzt mal ganz einfach dazu, diese Übung auszulassen. Sie vermittelt 
hoffnungslos veraltete Techniken, die unter Betriebssystemen der letzten 
10 Jahre nur mit üblen Frickeleien funktionieren.
Das sieht übrigens auch unter Linux nicht anders aus; auch unter Linux 
darf ein Usermode-Programm nicht mit direkten I/O-Operationen an der 
Hardware herumpfuschen.

> es war natürlich kalr das so ne blöde antwort kommen muss
> ich hab einfach vor kurzem eine win 7 64 bit version
> draufgemacht UND JETZT?
> was has du für ein problem is das verboten

Das ist die Ursache Deines Problemes. Mir ist das vollkommen schnurz, 
aber die 64-Bit-Windows-Version ist der Grund, warum auf Deinem 
Computer das von Dir geschilderte Problem auftritt.

"Verboten" ist das natürlich nicht, aber eben die Quelle vielen Ärgers.

Und dem hast Du Dich ausgesetzt, weil Du diese Windows-Version 
installiert hast.

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benutze das Buch in dem dort angegebenen Rahmen, also DOS/Windows 98 auf 
einem entsprechenden Rechner oder beschränke dich auf die 
nicht-hardwarenahen Programmbeispiele oder beschaffe dir ein aktuelleres 
Buch.

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus t. Firefly schrieb:

>> es war natürlich kalr das so ne blöde antwort kommen muss
>> ich hab einfach vor kurzem eine win 7 64 bit version
>> draufgemacht UND JETZT?
>> was has du für ein problem is das verboten
>
> Das ist die Ursache Deines Problemes. Mir ist das vollkommen schnurz,
> aber die 64-Bit-Windows-Version ist der Grund, warum auf *Deinem*
> Computer das von Dir geschilderte Problem auftritt.
>
> "Verboten" ist das natürlich nicht, aber eben die Quelle vielen Ärgers.
>
> Und dem hast Du Dich ausgesetzt, weil Du diese Windows-Version
> installiert hast.

So sauer habe ich dich ja noch nie erlebt. Heh, es ist Sonntagmittag. 
Zeit für eine heisse Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen!

Autor: Bob Hulu (Firma: hinter den 7 bergen) (bob128)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nachtrag: also liebe leute ich hab gerade mit einem kollegen gesprochen 
der da schon etwas fitter ist und er meinte ebenfalls das das 
programmbeispiel doch schon sehr veraltet ist. es war ein 
programmbeispiel zur erklärung von bit feldern, hätte ich mir die 
comments am anfang etwas genauer durchgelesen hätte ich mir den post 
hier ersparen können sorry. da stehts ja drin das es ab win nt und 
aufwärts nicht mehr funzt. das buch is trotzdem sehr gut muss ich sagen 
structs und unions wurden zuvor sehr gut erklärt und ich weiß jetzt 
endlich wie man damit umgehen muss. auf jeden fall besser erklärt als 
mein alter informatik prof ^^. ich glaube ich schau mir das programm 
nochma an wenn ich mich mehr mit dlls beschäftigt habe was in dem buch 
in späteren kapiteln noch behandelt wird. trotzdem vielen dank für alle 
antworten

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus t. Firefly schrieb:
> Nein. Die Fehlermeldung ist eine des Linkers, und sie besagt, daß in
> keiner der verwendeten Libraries und Objektdateien eine Funktion namens
> (_)inp gefunden werden kann. Mehr besagt sie nicht.
>
> Mit dem Betriebssystem hat das nichts zu tun, da ist auch nichts
> "entfernt" worden.
Ist doch meine Rede. Es war mit 9x noch dabei und ist es jetzt halt aus 
verschiedenen Gründen nicht mehr. inp() gehört in irgendwelche Header 
des Betriebssystemes, nicht zur C-Bibliothek.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> inp() gehört in irgendwelche Header
> des Betriebssystemes, nicht zur C-Bibliothek.

In irgendeiner Headerdatei ist es aber vorhanden, denn der erwähnte 
Fehler ist ein Linkerfehler. Und inp() ist kein Betriebssystemaufruf, 
sondern ein Wrapper um den Assemblerbefehl in.

Aber das sind Spitzfindigkeiten, die nichts mit dem eigentlichen Problem 
zu tun haben.

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deshalb muß es nicht in einer Headerdatei stehen; vielleicht
kam ja irgendwo eine kleine Warnung von wg. implicit declaration,
die wir nur nicht gesehen haben?

Aber stimmt, hat nichts mit dem Problem zu tun.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe gerade mal nachgesehen:

Bei Visual Studio 2008 sind in conio.h die Definitionen für _inp, _inpw 
und _inpd sowie die äquivalenten _out, _outw und _outd nach wie vor 
enthalten.


Die Implementierung ist ebenfalls in den unterschliedlichen Varianten 
der C-Runtime-Library enthalten.

Allerdings achte man auf den Namen der Funktionen - sie werden mit 
vorangestelltem Unterstrich geschrieben. Die dem Linker übergebenen 
Symbolnamen enthalten bei MS einen zusätzlichen Unterstrich.

Daher ist aus der oben zitierten Fehlermeldung darauf zu schließen, daß 
der Threadstarter eine Funktion namens inp aufgerufen hat (und weiß Gott 
woher eine Deklaration dafür gefunden oder die Fehlermeldung ignoriert 
hat).

Hätte er anstelle dessen conio.h eingebunden und _inp aufgerufen, würde 
sein Programm erst beim Laufenlassen auf die Schnauze fallen, und zwar 
mit einer Fehlermeldung wie

   Unhandled exception at 0x0irgendwo in irgendwas.exe:
   0xC0000096: Privileged instruction.

Also, die Unterstützung für direkten I/O-Zugriff ist nach wie vor in 
MS-Compilern vorhanden.

Autor: Juergen Roeck (stumpjumper)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Bob,
die Leute die Dir geraten haben das nicht auf System > win95 zu machen 
haben natürlich recht, nichtsdestotrotz hast Du dich letztendlich mit 
dem Thema auseinandergesetzt und das ist gut so. Ich habe den Thread nur 
überflogen aber auf anhieb fällt mir da ein dass es ev. helfen könnte 
die io.h statt conio.h einzubinden. Wenn ich das richtig im Kopf habe 
ist das beim GNU-Compler so.
Alternativ mal unter Linux versuchen, da kann man solche Spielchen (als 
root) machen.
Viel Erfolg

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus:
Nun haste schön zehn Sachverhalte zusammengewürfelt...
Nur weils ein Linkerfehler ist, muss inp() nicht zwangsläufig korrekt 
deklariert sein. Im Zweifelsfall nimmt ein C-Compier einfach ein 'int()' 
an und übersetzt es.

Da inb()/inp() und Konsorten absolut garnix mit dem C-Standard zu tun 
haben, findet man die meistens als Makros/Inlines in irgendwelchen 
Bs-Headern. Darum liegen die auch in <sys/io.h> und nicht darüber. Unter 
Unixoiden sollte man dann noch aufpassen, dass die Dinger nicht inp, 
sondern inb (b!) heißen und dass Microsoft die Reihenfolge der Argumente 
vertauscht hat.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Nur weils ein Linkerfehler ist, muss inp() nicht zwangsläufig korrekt
> deklariert sein. Im Zweifelsfall nimmt ein C-Compier einfach ein 'int()'
> an und übersetzt es.

Dann würde der Compiler aber eine Warnung ausgeben.
Und von einem MS-Compiler war die Rede, der (bzw. dessen Linker) hat 
die Fehlermeldung ausgegeben, die hier zitiert wurde. Das ist keine 
gcc-Fehlermeldung.

Und was war noch mal Dein Problem?

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe keines mit inb() und Konsorten, bei mir funktionieren sie ja.
Ich weiß aber nicht, wie der Übersetzer des Fragenstellers eingestellt 
ist.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Er arbeitet mit Windows, und da funktioniert so etwas nicht. Was nicht 
am Compiler, Verzeihung, Übersetzer liegt.

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, unglaublich, aber zu dieser Einsicht sind wir schon längst gekommen.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schön, dann ist ja alles geklärt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.