mikrocontroller.net

Forum: Offtopic interne USB-Verlängerung


Autor: M. B. (mbarwig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich suche ein internes USB-Kabel mit einer Länge von mindestens 50cm. 
Auf der einen Seite muss eine 5-polige Buchsenleiste sein. Die andere 
Seite darf beliebig aussehen, da das Kabel dort in eine Buchsenleiste 
geklemmt wird. Es muss auch für USB spezifiziert sein, da ich das ganze 
weiter verkaufen will.
Ein ähnliches Produkt habe bereits gefunden. Nur leider ist es zu kurz:
Conrad: 971779
Könnt ihr mir helfen?
Grüße, Markus

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ebay: 120496361910
Bekomm ich jetzt nen Bonbon?

Autor: M. B. (mbarwig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die Info,
da ich die aber in größeren Stückzahlen benötige und dann auch billiger 
fällt Ebay wahrscheinlich flach. Trotzdem vielen Dank.
Den Bonbon darfst dir bei mir persönlich abholen :-)

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus Barwig schrieb:
> da ich die aber in größeren Stückzahlen benötige
Welche Stückzahlen brauchst du denn?

>und dann auch billiger
Der ist inkl. Versand deutlich billiger als das von Conrad.

> fällt Ebay wahrscheinlich flach.
Warum sagst du das nicht gleich.

> Den Bonbon darfst dir bei mir persönlich abholen :-)
Im Großraum NüFüEr gerne.

Autor: M. B. (mbarwig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit den Stückzahlen ist so ne Sache. Bräuchte so um die 100 Stück. 
Der Preis sollte <2€ pro Stück sein. Und meinem Chef wäre es lieber über 
einen "sicheren" Shop zu bestellen, bei dem man ach ohne Lieferprobleme 
nachbestellen kann. Auf die Idee das man die Kabel auch über Ebay 
bestellen kann, bin ich gar nicht gekommen, da das für die Arbeit nicht 
in Frage kommt.
Außerdem ist mir noch aufgefallen, dass das Ebay-Kabel gar nicht 
geeignet wäre. Ich bräuchte ein 5 poliges Kabel (5V, D+, D-, GND, 
Schirm).
@Alexander: Ich komm aus Erlangen, also wäre das kein Problem.

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Es muss auch für USB spezifiziert sein, da ich das ganze
> weiter verkaufen will
Was steht den so in der USB Spezifikation für interne USB 
Verlängerungskabel drin?

Mal im Ernst wöfür braucht du das? Für ein Frontpanel? Dann würde ich 
doch lieber gleich ein passend langes Kabel verwenden. Und im Prinzip 
reicht da auch ganz "normales" Kabel mit passenden Steckern dran, 
gesondert geschirmt oder so sind die Kabel zumindest nicht und es ibt 
auch Varianten mit so einer Art etwas dickerem Flachbandkabel.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Und im Prinzip reicht da auch ganz "normales" Kabel mit
> passenden Steckern dran, gesondert geschirmt oder so
> sind die Kabel zumindest nicht

USB-Kabel haben für die Stromversorgungsleitungen einen längenabhängigen 
Mindestquerschnitt (i.d.R. 24 AWG).
Die Datenleitungen sind verdrillt ("twisted-pair") und dürfen auch 
dünner sein (28 AWG). Das macht ein 08/15-Standardkabel nicht.

Und geschirmt sind USB-Kabel selbstverständlich auch.

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus t. Firefly schrieb:
> USB-Kabel haben für die Stromversorgungsleitungen einen längenabhängigen
> Mindestquerschnitt (i.d.R. 24 AWG).
> Die Datenleitungen sind verdrillt ("twisted-pair") und dürfen auch
> dünner sein (28 AWG). Das macht ein 08/15-Standardkabel nicht.
>
> Und geschirmt sind USB-Kabel selbstverständlich auch.
Ja das mag wohl so sein bei einem normalem USB Kabel.
Die (ich nene sie mal Steckverbinder) für interner USB zu 
Slotblech/Frontstecker sind da meist ganz normale (dickere) Kabel wie 
sie auch für die Power LEDs verwendet werden:
z.B. hier: 
http://www.fullten-elec.com/Fullten%20-%20Products...
Das sieht schon etwas stabiler aus: http://www.sceusa.com/frontusb.htm

Klar kann es jezt sein das die Adern verdrillt sind, aber eine spezielle 
Schirmung kann ich da jezt nicht erkennen und hatten die Teile dir mir 
bisher so in die Hände gefallen sind auch nicht.
Ein "MultiCardreader" für den Diskettenschacht verwendete hier sogar 
einfach ein standard Flachbandkabel...

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die (ich nene sie mal Steckverbinder) für interner USB zu
> Slotblech/Frontstecker sind da meist ganz normale (dickere) Kabel wie
> sie auch für die Power LEDs verwendet werden:

Das trifft man zwar öfter an, aber das ist Pfusch. Diese Kabel 
entsprechen nicht den USB-Spezifikationen und sind auch oft Ursache für 
Probleme mit "Front-USB"-Anschlüssen.

So etwas sollte man daher tunlichst nicht nachbauen, sondern sich an 
die USB-Spezifikation halten.

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus t. Firefly schrieb:
> So etwas sollte man daher tunlichst nicht nachbauen, sondern sich an
> die USB-Spezifikation halten.
Schon klar, der TE wollte die Kabel aber nach Spezifikation weil er sie 
verkaufen will nicht weil das besser ist ;)
So eine Verlängerung ist auch nicht so der Hit, deshalb hatte ich ja 
gehofft das der TE mal schreibt für welchen Anwendungszweck das ganze 
sein soll...

Autor: M. B. (mbarwig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, das ganze ist für eine Mikrocontrollerschaltung gedacht, die an 
einem Slotblech geschraubt wird. Sie simuliert ein HID (oder einfacher 
eine Tastatur). Natürlich könnte ich auch ein 08/15 4-poliges Kabel ohne 
Schirm verwenden um die Funktionalität zu erreichen, zumal die 
Datenraten bei HID sehr gering sind. Allerdings muss der Anschluss 
"Idiotensicher" sein. D.h. auf dem Mainboard sind 5 Pins/Stecker also 
müssen an dem Kabel auch 5 Pins sein. Genauso sollten die Standartfarben 
verwendet werden: Rot (+), Weiß (D-), Grün (D+), Schwarz (GND), Schwarz 
(Schirm).
Versteht mich nicht falsch, aber es gibt, wie mir Rufus sicher zustimmt, 
einen Unterschied zwischen Bastellösung für privat und Lösungen die 
verkauft werden müssen.

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und ein "normales" Slotblech mit USB Kabel reicht nicht aus? Oder willst 
du den USB Stecker sparen?

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
solche Kabel als vierpolige scheints jede Menge zu geben. Mit fünf Polen 
kaum. Da wirst du wohl auf die Schirmung verzichten müssen.


@Läubi:
> Also, das ganze ist für eine Mikrocontrollerschaltung gedacht, die an
> einem Slotblech geschraubt wird.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da gibt es dann nur noch den Weg zum Konfektionierer, der einem zwei 
fünfpolige Steckverbinder an standardkonformem 2xAWG24/2xAWG28-Kabel 
anbringt.

Fast ein Treffer ist übrigens das hier:

http://www.rm-computertechnik.de/Shop/interne_USB_Kabel.html

Bei den dort angebotenen Kabeln fehlt der Schirm.

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus t. Firefly schrieb:
> Fast ein Treffer ist übrigens das hier:
> http://www.rm-computertechnik.de/Shop/interne_USB_Kabel.html
> Bei den dort angebotenen Kabeln fehlt der Schirm.

Lustig, genau den hatte ich auch gefunden, aber er ist zusätzlich zu 
kurz.

Autor: M. B. (mbarwig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diesen Shop habe ich auch schon gefunden, aber leider nichts passendes 
gefunden. Da 4polige Kabel leider keine Alternative sind (siehe oben), 
werde ich wahrscheinlich doch zum Kabelschnitzer müssen. Wird zwar dann 
etwas teurer, aber wenn es keine Alternative gibt...
Also schon mal vielen Dank für eure Hilfe. Falls doch noch jemand 
zufällig was findet, kann er den Link ja einfach einstellen.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Lustig, genau den hatte ich auch gefunden, aber er ist zusätzlich zu
> kurz.

1.5 Meter reichen nicht?
http://www.rm-computertechnik.de/Shop/6808_interne...

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus t. Firefly schrieb:
>> Lustig, genau den hatte ich auch gefunden, aber er ist zusätzlich zu
>> kurz.
> 1.5 Meter reichen nicht?

Der ist aber nur vierpolig, jedenfalls wenn das Foto stimmt.
Diese mit mehr Polen sind nur 0,1m lang.
http://www.rm-computertechnik.de/Shop/5655_interne...
Aber fünfpolig sind die auch nicht sondern:
 1pol -2pol -4pol -6pol -8pol -10pol

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, die Kabel sind alle vierpolig, nur die Buchsengehäuse, in die die 
Crimpkontakte eingesetzt werden, können auch andere Polzahlen haben. Die 
nicht genutzten Kontakte im Buchsengehäuse bleiben ungenutzt (was auch 
sonst).

Allerdings könnte man mit einer Anfrage bei diesem Lieferanten 
herausfinden, ob er nicht vielleicht auch eine Variante mit aufgelegtem 
Schirm verkaufen kann.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.