mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Baudrate ermittel


Autor: Alf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich möchte eine Heizungssteuerung mit einem AVR
verbinden. Die Steuerung ist eine Centra MCR 20
Leider hab ich kein Ahnung welche Baudrate das Ding
verwendet und ne Doku dafür hab ich auch nicht gefunden.
Gibt es eine möglichkeit das irgendwie rauszufinden.

ich hab keine Speicheroszi, sonst könnte ich einfach die Bits zählen.
Das Gerät überträgt auch nur alle 1-2 Minuten einige wenige Bytes.

Alfred

Autor: Ronny Schulz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde das Ding einfach an einen PC anschließen und gängige Baudraten
ausprobieren (1200, 2400, 9600, 19200, usw.). Habe ich mit einem
VFD-Display auch mal so gemacht. Allerdings andersherum mit einem ATMEL
experimentell angesteuert, bis es geklappt hatte.

Wenn Du allerdings weißt, was das Gerät sendet, kannst Du automatisch
die Baudrate im ATMEL so lange ändern, bis der richtige Inhalt gefunden
wird.

Autor: Alf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, hab mich leider vertippt
es ist eine MCR 32.

Danke Ronny,
ich hab's schon mit einem PC und Pegelanpassung(Max232) versucht
leider ohne Erfolg.
Mit den Standard Baudraten 300 bis 4800 Baud kommt nur wirres Zeugs an.
Bei 9600 aufwärts rührt sich nix mehr.

Autor: Ronny Schulz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja dann nimm doch einfach einen Mikrocontroller und probiere auch die
Nicht-Standard-Baudraten aus. Also einfach durchlaufen lassen von
allein im Prinzip ...

Bist Du sicher, dass das eine Standard-serielle ist?

Autor: Volker Kattoll (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Solltest du mit den seriellen Baudraten nicht zu einem Ergebnis kommen,
so kannst du auch folgende Methode nutzen:

Trigger mit dem ersten ankommenden Impuls deinen ATMEL.
Ermittle alle folgenden L/H-Zeiten und speichere diese in einem Array.
Lese anschliessend die Werte aus.
Aus den L/H-Zeiten kannst du eine Übertragungsgeschwindigkeit ermittel
und vielleicht auch durch weitere Analyse das Protokoll.

Habe obige Methode vor Jahrzehnten zur Analyse des Datenverkehrs
zwischen einem C64 und der Floppy genutzt um das Protokoll auf einem
DOS-PC zu simulieren. Hat funktioniert.

Volker

rechtschraibfehler unterliegen dem Copyrait, dürfen aber entspächend
den Richtlinien der GPL genutzt werden!

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Häng das Signal doch einfach an deine Saundkarte und zeichne es auf. Mit
Cool Edit o. ä. kannst du das dann analysieren, funktioniert eigentlich
ganz gut.

Thorsten

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.