mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Temperatursensor AVR Butterfly auswerten


Autor: Marcus H. (Firma: Student) (stromberg001)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
N'Abend Leute,

ich versuche gerade verzweifelt den im AVR Butterfly integrierten 
Temperatursensor für eine Temperaturmessung zu benutzen. Hat das 
schonmal jemand gemacht? Tu mich da sehr sehr schwer.
Nach meinem Code berrechnet er mir, dass in meiner Wohnung -52 °C sind. 
Habe die Temperaturgleichung aus dem Butterfly User Guide verwendet. 
Kann mir jmd helfen, so dass ich die richtige Temperatur angezeigt 
bekomme??
//---------------------------------------------------Temperaturerfassung Innen / Tempsensor Butterfly-------------------------------------------------------//

cli();

TempIn = 0;
PORTF = 0x11;  //Pull-up-Widerstände deaktiviert

ADCW=0;
ADMUX  |= (1<<REFS1) | (1<<REFS0) | (0<<ADLAR) | (0<<MUX4) | (0<<MUX3) | (0<<MUX2) | (0<<MUX1) | (0<<MUX0); //ReferenzTempOutLCD
ADCSRA |= (1<<ADEN) | (1<<ADSC) | (0<<ADATE) | (0<<ADIF)| (0<<ADIE) | (1<<ADPS2) | (0<<ADPS1) | (0<<ADPS0); // Teilungsfaktor = 16


ADCSRA |= (1<<ADSC);
while(ADCSRA & (1<<ADSC)){          // Dummy Readout, um AD Wandlung "warm laufen zu lassen
                      
            }
ADwert = ADCW;                // ADCW muss einmal gelesen werden, sonst wird Ergebnis der nächsten Wandlung nicht übernommen.
Delay(1);
y=0;
ADwert=0;
while (y<=4){                // Eigentliche Messung ist Mittelwert aus 5 aufeinanderfolgenden
  y++;
  ADCSRA |= (1<<ADSC);          //Auslösen einer ADC-Wandlung
  while(ADCSRA & (1<<ADSC)){
                      //Auf Ergebnis warten
               }
  ADwert = ADwert + ADCW;          //Auslesen des ADC-Wertes
            
      }

Digital = ADwert/5;
LN = log(Digital/(1024-Digital))/log(2.7182);  // Logarithmus Naturales
Fahrenheit = (4250/(LN+14.261)) - 273;      // Temperaturgleichung siehe Butterfly User Guide S.22    
TempIn = (Fahrenheit-32)/1.8;
itoa(TempIn,TempInLCD,10);          // ADCW in String wandeln
Delay(5);

ADwert =0;                  //Rücksetzen der Auslesevariable
ADCSRA = 0x00;                //Rücksetzen des ADC
ADMUX = 0x00;                //Rücksetzen des ADC

sei(); 

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>while(ADCSRA & (1<<ADSC)){

Mach das (immer) so:
while(ADCSRA & (1<<ADSC));
{...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.