mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Genauigkeit eines DS1820


Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist es euch schonmal aufgefallen das es den DS1820 in
verschiedenen Versionen gibt?

Und damit meine ich das auslesen und berechnen der
relativen Genauigkeit/aufloesung.

Ich habe hier einen der liefert in COUNT_PER_C immer
den Wert 16. Es steht auch so im Datenblatt des DS18S20
das diese 16 hardcodiert sind.

Der andere liefert dort aber unterschiedliche Werte und
erreicht so eine deutlich hoehere relative Aufloesung.


Und wenn man auf die Idee kommt diese 16 in seinem
Programm hard reinzuschreiben weil man so bereits vorher
guenstig skalieren kann, die Division durch ein >>3
ersetzen kann, und so weniger Last im IRQ hat,
dann misst der eine Typ 4Grad falsch. Aechz!

Olaf

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du vielleicht einen DS18B20 oder DS1822 erwischt?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
RTFM

Und Artikel Temperatursensor

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, kein DS18B20!

Der andere ist ein relativ alter DS1820 im PR35 Gehaeuse. Das sind
die Typen die genauso wie die aktuellen in TO92 aussehen, aber etwas
laenger sind.

Ich habe gerade mal das alte Datenblatt von Dallas gelesen als
der Laden noch nicht zu Maxim gehoert hat. Da steht auch zu COUNT_PER_C:

    The last value needed is the number of counts per
    degree C (COUNT_PER_C) at that temperature. The
    actual temperature may be then be calcualted by
    the user using the following.

    (Dann kommt die uebliche Formel)

Die waren wohl frueher wirklich mal besser. Ich habe den als
Temperaturfuehler in einem Kuehlkoerper, Wuerfel mit 150mm
Kantenlaenge. Da liefert der alte einen Wert wo man das letzte
1/100 im Bereich von mehreren Minuten mal etwas rauf oder runter
laufen sieht. Da koennen die aktuellen nicht mithalten.

Und schneller sind die alten auch. Bei den neuen 1820 steht im 
Datenblatt
eine maximale Konversionzeit von 750ms, in der Praxis gemessen habe
ich 560ms.
Im Datenblatt des alten steht typisch 200ms und maximal 500ms.

Olaf

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Früher war alles besser (tm).

Aber verständlich ist das schon, gerade im Halbleiterbereich wird 
geknausert ohne Ende. Da haben wohl ein paar schlaue BWLer die 
Kostenschraube angezogen und jetzt wird das Ding halt in einem Low Cost 
Prozess hergestellt.

MfG
Falk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.