mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik EEPROM beschreiben ohne MC


Autor: Sepperl_2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!


Ich würde gerne den Analogwert einer Strommessung (0...5V) mittels ADC 
in einen EEPROM schreiben. Im Moment der Strommessung wird ein Kontakt 
getrennt.
Kennt jmd von euch eine Möglichkeit einen EEPROM (seriell oder parallel) 
ohne Verwendung eines MCs zu beschreiben? Also direkt über einen ADC-IC 
heraus?

Wird schwierig oder? Wegen der Adressierung...
Fragt mich jetzt nicht warum, aber ich würde wie gesagt
gerne bewusst auf einen MC verzichten.

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Aufwand dürfte deutlich höher sein als mittels µC
du müstest den Wert zwischenspeichern und über ein Schieberigister 
ausgeben ein Zähler das sollte das organisieren und den ADC anschubsen. 
außerdem brauchst du noch einen Taktgenerator.

Das alles findest du in ein µC und noch dazu frei programmierbar.

;-)

Autor: Sepperl_2 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Winfried,


Der DAC würde mir gut gefallen. (Taktgenerator, S&H) Damit sollten 
bereits ein paar Probleme gelöst sein. Aber ich hab immer noch das 
Problem beim Beschreiben des EEPROMs...

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Der DAC würde mir gut gefallen. (Taktgenerator, S&H) Damit sollten
>bereits ein paar Probleme gelöst sein.

Der Takt geht aber nicht nach draußen.

>Aber ich hab immer noch das
>Problem beim Beschreiben des EEPROMs...

Nimm doch ein NVRAM.
Ansonsten könnte man das mit einem mittelschweren
TTL-Grab oder einem CPLD lösen.

Autor: Rene Zimmermann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Fragt mich jetzt nicht warum, aber ich würde wie gesagt
gerne bewusst auf einen MC verzichten."

Sorry ich kann nicht anders, warum?

Gruß Rene

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"µControllern" ist so einfach wie nie! Das Forum hast Du ja schon mal 
gefunden. Ein guter Anfang.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Sepperl_2 (Gast)

>Kennt jmd von euch eine Möglichkeit einen EEPROM (seriell oder parallel)
>ohne Verwendung eines MCs zu beschreiben?

Vergiss es.

Nimm einen AVR, z.B. Mega 8, dort ist der ADC un der EEPROM schon drin!

MFg
Falk

Autor: Ben ___ (burning_silicon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ohne µC brauchst du mindestens die logik für steuerimpulse und einen 
adresszähler. das bekommt man hin, aber ein µC geht schneller und du 
bekommst alles in einem chip, sogar einen 10bit ADC.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ohne µC brauchst du mindestens die logik für steuerimpulse und einen
>adresszähler. das bekommt man hin, aber ein µC geht schneller

Da melde ich mal leichte Zweifel an. Schneller zu bauen ja.
Schnellere Samplerate nicht unbedingt, eher nein.
Da er das ganze in einem EEPROM speichern will ist
das mit der schnelleren Samplerate wohl hinfällig, und
dann tendiere ich auch wieder zu einem uC.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.