mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Strommessung mit Hallsensor


Autor: Markus (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

ich möchte eine Strommessung an einer Batterie 24V mit einem Verbraucher 
(Ca.15A) durchführen. Ich habe mir dazu die Messmethode über den 
Hall-Effekt ausgewählt. Nun habe ich den LEM HASS 50-S zur Verfügung. 
Ich habe einen Datenlogger, der u.a. Spannungen im mV-Bereich (hier 
0-1V)loggen kann.

Mein Problem ist nun, da ich in dem Thema in Neuland bin, wie schließe 
ich den Sensor richtig an?

1)Laut Datenblatt benötigt er eine Gleichspannung von 5V --AAlso 
schließe ich die 5V zwischen Pin 3 und 4 an.

2)Zwischen 2 und 3 bekomme ich die Ausgangsspannung , die 
proportionalzum zu messenden Strom ist.

3) An Pin 1 muss dann eine Referenzspannug angelegt werden? Hier 2,5V?

Liege ich völlig falsch?

Wenn mir jemand einen Tip geben kann, wäre ich sehr dankbar!!!

Gruss Markus

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Mein Problem ist nun, da ich in dem Thema in Neuland bin, wie schließe
> ich den Sensor richtig an?
Hast du das Datenblatt gelesen?
Required Connection Circuit

> 3) An Pin 1 muss dann eine Referenzspannug angelegt werden? Hier 2,5V?
Hast du das Datenblatt gelesen?
Vref Output Voltage 2.5V
Lass die einfach weg, wenn du sie nicht brauchst.

> Liege ich völlig falsch?
Nein, nur teilweise... ;-)

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Kalibrierung wäre sicher interessant.
Im Datenblatt steht  ... A

Wenn der Strom noch zu klein ist, würde ich mehrere Windungen testen.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt die LEM Sensoren auch für 15 A Fullscale. Toleranz ab Werk +/- 
2%

Nur für den Fall, dass man so ein Teil sowieso erst bestellen muß - dann 
kann man auch gleich das richtige kaufen.

Autor: spess53 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Mein Problem ist nun, da ich in dem Thema in Neuland bin, wie schließe
>ich den Sensor richtig an?

Anhang, Bild 13.

MfG Spess

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Lothar

Danke ertstmal!

Okay, dann kann ich Vref weglassen.

Der Strom ist ja dann proportional zur Ausgangsspannung ?!Also z.B. 2,5V 
=50A?
Der RL von 10Kohm muss auch noch in den Ausgang?

Gruss

Autor: Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Der Strom ist ja dann proportional zur Ausgangsspannung ?!Also z.B. 2,5V
>=50A?

Naja, steht doch im Datenblatt: Vref (2,5 V) + (0.625 * Ip/Ipn).

Also bei 0 Ampere 2,5 V bei Ip (in deinem Fall 50 Amp) 2,5 V + 0.625V =
3,125 V (alles Momentanwerte, nicht Effektivwerte)

Werner

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.