mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Multivibrator


Autor: Heinz Müller (utgmk)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

bin hier gerade dabei mit einem Kollegen einen Multivibrator zu 
verstehen (oder auch nicht)

http://de.wikipedia.org/wiki/Multivibrator#Schaltu...

Und zwar haben wir folgende Frage:

1. Wie kommen laut Wiki –Ub am Kondensator zustande?


Normalerweise funktioniert doch ein Kondensator so wie bei uns im Bild 
gezeigt, oder?


Danke für die Antworten

Autor: Ben ___ (burning_silicon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
abgesehen davon daß der schalter die betriebsspannung kurzschließt... 
stell dir einen geladenen kondensator wie eine batterie vor. der 
kondensator wird in deiner schaltung so geladen, daß "rechts" ein 
pluspol entsteht, legt man diesen nun auf masse hat man gegenüber der 
masse ein negatives potential an seinem minuspul ("links" auf deinem 
bild).

Autor: Heinz Müller (utgmk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Liegen dann an meinem Kondensator

-1,666 V oder -5V an der linken Platte an?

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weder, noch  :-o

Grün, Ruhezustand: Spannungsdifferenz 3,4V
Daraus folgt: sofort nach dem Umschalten (Rot) Spannungsdifferenz immer 
noch 3,4V.
Und weil dabei an der einen Platte 0V (über den Schalter) anliegen, 
liegen an der anderen Platte -3,4V an.

BTW: die Batterie wird den Versuch nicht oft mitmachen, denn der 
Schalter macht einen satten Kurzschluss.

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>-1,666 V oder -5V an der linken Platte an?

Wie nehmen mal an das auf der rechten Seite vom Schalter ein Widerstand 
nach +Ub liegt. Sonst haettest du einen Kurzschluss. Der Kondensator 
laedt sich jetzt mit der Differenz zwischen diesen beiden Punkten auf. 
An deinen 1 K Widerstand faellt eine Spannung von 3.33V ab. Die andere 
Seite des Kondensators liegt an +5V. Also laedt er sich nach einiger 
Zeit auf 3.33V auf. *+) Pol des Kondensators ist jetzt die rechte Seite.
Wenn du jetzt den Schalter schliesst liegt der (+) Pol des Kondensators 
an Masse. Folglich liegt die linke (-) Seite des Kondensators jetzt bei 
-3.3V.

Gruss Helmi

Autor: Heinz Müller (utgmk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit dem Kurzschluß ist schon klar. Denke dir einfach mal einen 
Vorwiderstand noch mit rein.


Uns geht es darum, den Kondensator richtig zu verstehen.

Kann man das mit der Umkehr der Spannung auch irgendwo nachlesen. Ich tu 
mir schwer das zu verstehen, weil da plötzlich eine negative Spannung da 
ist.







mfg
h.m.

Autor: Ben ___ (burning_silicon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ersetze doch in deinem schaltplan spaßenshalber mal den kondensator 
durch eine 3,4V batterie... wo ist da das problem?

Autor: Heinz Müller (utgmk)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich habe jetzt den Kondensator gedanklich durch eine Batterie 
ersetzt.
Das Problem ist immer noch da. -.-



Ich habe jetzt auch mal spaßeshalber die Spannungsquelle verschoben. 
Siehe Bild. Bringt mich das jetzt weiter?

Autor: Ben ___ (burning_silicon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Also ich habe jetzt den Kondensator gedanklich durch eine Batterie
> ersetzt.
> Das Problem ist immer noch da. -.-
hmm dann vergaß ich zu erwähnen, daß die batterie geladen sein muß.

sorry aber wie geht daß du nicht verstehst, daß dann eine der masse 
gegenüber negative spannung entsteht? das verstehe ich nun wieder nicht.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das Problem ist immer noch da. -.-
Zeichne einfach mal + und - an den Kondensator
+ dort, wo er positiver ist (also bei den 5V)
- dort, wo er negativer ist (also bei den 1,6V)

Und dann legst du das + an Masse (über den Schalter).
Was steht jetzt auf der anderen Seite des Kondensators?
Klar: immer noch -
(und zwar genau die -3,4V)

Autor: Heinz Müller (utgmk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok jetzt wurde es mir ein wenig klarer.

Deshalb geht der Elko auch nicht kaputt, weil der ja beim Multivibrator 
mit dem Plus am Collector des Transistors hängt.


Hängt dieser Vorgang auch damit zusammen, dass beim Kondensator die 
Spannung spät kommt bzw. spät abfällt?

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Deshalb geht der Elko auch nicht kaputt, weil der ja beim Multivibrator
> mit dem Plus am Collector des Transistors hängt.
Richtig. Der Elko wird allerdings durchaus umgepolt.
Wenn du dir jetzt vorstellst, dass der Schalter am +Pin ist (weil dort 
im Ruhezustand die 5V anliegen), dann kannst du mal aufmalen, was 
passieren würde, wenn der Schalter lange geschlossen bliebe.
Dann liegt der +Anschluss vom Elko auf Masse. Der -Anschluss wird vom 
Spannungsteiler aber auf 1,6V geladen  :-o
Fazit: der Elko ist verpolt.

Das ist in der Praxis aber nicht so schlimm, denn dort werden das nicht 
1,6V sondern maximal 0,7V. Denn dann beginnt der andere Transistor 
wieder zu leiten, und der Kondensator wird wieder umgeladen.

> Hängt dieser Vorgang auch damit zusammen, dass beim Kondensator die
> Spannung spät kommt bzw. spät abfällt?
Die Spannung kommt nicht früher oder später.
Die Spannung am Kondensator ist das Resultat eines Stromes (Ladung), der 
in den Kondensator hineingeflossen ist.
Deshalb ist quasi erst der Strom da und dann die Spannung.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.