mikrocontroller.net

Forum: Platinen Import von Eagle in PADS


Autor: Bernd G. (Firma: LWL flex SSI) (berndg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist die Frage: jemand hat einen Stromlaufplan in Eagle gemalt und 
möchte eine Leiterplatte dazu konstruiert haben. Ich muss also den 
Stromlauf irgendwie nach PADS 2004, 2005 oder 9.0.2. importieren.
Da beim Mentor-Graphics-/PADS-Vertreter in München heute schon alle nach 
Hause gegeangen sind, stelle ich die Frage hier.
Danke im voraus.

Autor: Jens D. (jens) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

schau mal, ob es bei CAD Soft eine Export ULP gibt.
An sonsten bleibt dir der Weg über eine Netzliste oder abzeichnen.

Jens

Autor: Bernd G. (Firma: LWL flex SSI) (berndg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>...oder abzeichnen.
 Das wollte ich eigentlich erst als allerletztes tun.:-)

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Bernd G. (berndg)

>Das ist die Frage: jemand hat einen Stromlaufplan in Eagle gemalt

Malen kanst du mit Pinsel und Farbe, bei Eagle wird eher gezeichnet.

>möchte eine Leiterplatte dazu konstruiert haben.

Und was hindert dich, das das Layoutmodul von Eagle zu nutzen?

MFG
Falk

Autor: Gebhard Raich (geb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wird ziemlich sicher nicht gehen, außer EAGLE erstellt ein ASCII 
exportfile das PADS versteht. Da aber in diesen files auch die gesamten 
Bauteilinfos stehen müssen, ist das mehr als unwahrscheinlich.
Wirst wohl abmalen müssen.

Grüße

Autor: Bernd G. (Firma: LWL flex SSI) (berndg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Und was hindert dich, das das Layoutmodul von Eagle zu nutzen?

Die Einarbeitungszeit, die zusätzlichen Kosten. Der Kunde braucht etwas 
recht kompliziertes und komplexes. Da will ich nicht erst mit einer 
unbekannten Software anfangen, zumal ich an dieser Stelle an den 
Qualitäten von Eagle zweifele. Und: warum erkenne ich immer sofort, ob 
eine Leiterplatte mit Eagle oder Ultiboard konstruiert wurde?
Die Baugruppe muss beim ersten Schuss laufen.
Zumal - wer kauft sich schon einen Nissan Micra, wenn er bereits einen 
Passat hat?
Mal sehen, was Zitzmann in München am Montag dazu sagt.

Autor: Gebhard Raich (geb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Der Kunde braucht etwas
>recht kompliziertes und komplexes.
>Die Baugruppe muss beim ersten Schuss laufen.
Hmmm... klingt ambitioniert, ist aber eher unwahrscheinlich dass du da 
ohne Redesign davonkommst.

Grüße

Autor: Bernd G. (Firma: LWL flex SSI) (berndg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eagle nach Orcad Capture oder Protel99SE/DXP würde mir auch 
weiterhelfen...

> Hmmm... klingt ambitioniert, ist aber eher unwahrscheinlich dass du da
> ohne Redesign davonkommst.

Manchmal hat man Glück. Ich muss meinen Lebensunterhalt damit verdienen, 
dass es mit maximal einer nachgeflickten Drahtbrücke funktioniert, die 
dann beim Redesign verschwindet.

Autor: Jens D. (jens) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Bei Protel / Altium schau mal hier
http://cadsoft.de/cgi-bin/download.pl?page=/home/c...

ftp://ftp.cadsoft.de/eagle/userfiles/ulp/eagle2ad_sch.ulp
This ULP will generate schematics in Protel / Altium format
Uploaded by Christian Keller <retrochris at web.de> from -

Berichte mal, wie gut das klappt

Jens

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Bernd G. (berndg)

>unbekannten Software anfangen, zumal ich an dieser Stelle an den
>Qualitäten von Eagle zweifele.

Was meinst du denn, was man mit Eagle nicht hinbekommt? Wie SuperHighTec 
soll die Platine denn werden?

> Und: warum erkenne ich immer sofort, ob
>eine Leiterplatte mit Eagle oder Ultiboard konstruiert wurde?

Netter Trollveruch ;-)

Everything is easy with the right tool. But a fool with a tool is still 
a fool.

>Die Baugruppe muss beim ersten Schuss laufen.

Das muss sie praktisch immer. Aber nahezu iummer gibt es ein Redesign, 
und wenn es nur um das Aufräumen von Kleinkram geht. Dieses krampfhafte 
"es darf kein Redesign geben" ist Unsinn und bringt nix.

MFG
Falk

Autor: Jens D. (jens) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
>Netter Trollveruch ;-)

Das ist nunmal so..
Eagle mag seine Daseinsberechtigung haben, was kleine Layouts betrifft.
Aber wenn es um komplexe Baugruppen geht lohnt es nicht.

Die teuren Tools können nunmal mehr und sind ein wenig Fixer selbst bei 
kleinen Layouts.

Warum brauchst du ein Auto, wenn deine Beine dich auch von A nach B 
bringen?

Jens

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Jens D. (jens) Benutzerseite

>Eagle mag seine Daseinsberechtigung haben, was kleine Layouts betrifft.

Definiere klein.

>Aber wenn es um komplexe Baugruppen geht lohnt es nicht.

Definiere komplex.

Die meisten Eagle-Basher tun ja gerade so, als ob man damit bestenfalls 
ne zweilagige Europlatine hinkriegt.

>Die teuren Tools können nunmal mehr und sind ein wenig Fixer selbst bei
>kleinen Layouts.

Was ist da fixer? Die Bauteile muss man meist immer noch selber 
platzieren, Leitungen ziehen in den meisten Fällen auch. Auch wenn es 
bei "den Grossen" viele wertvolle Tools gibt, soooo viel fixer ist das 
am Ende auch nicht.

>Warum brauchst du ein Auto, wenn deine Beine dich auch von A nach B
>bringen?

Nicht alles was hinkt ist ein Vergleich ;-)

MfG
Falk, Eagle-Fan

Autor: Jens D. (jens) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohh jeh...

allein das Wort Platine reicht schon, um zu erkennen, dass Eagle nix 
taugt aber irgendwie passend.
Platine ist eine Blechtafel. Wir reden her von Leiterplatten (riesen 
unterschied).

Aber Diskutiert ruhig weiter, ich klink mich aus..

Jens

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jens D.:

Kann es sein, dass du in der Weiße-Ware-Branche arbeitest? :)

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Jens D. (jens) Benutzerseite

>allein das Wort Platine reicht schon, um zu erkennen, dass Eagle nix
>taugt aber irgendwie passend.

http://de.wikipedia.org/wiki/Arroganz

>Platine ist eine Blechtafel. Wir reden her von Leiterplatten (riesen
>unterschied).

>Aber Diskutiert ruhig weiter, ich klink mich aus..

Ok, der Titel "Billige Ausrede des Monats" ist dir sicher. Vielen Dank 
für deinen sachlichen Beitrag.

MFG
Falk

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich finde das Wort Platine für eine Leiterplatte auch schrecklich.
Ich sage doch auch nicht Zollstock für einen Gliedermaßstab oder Engel 
für eine Jahresendflügelfigur.....

Autor: Bernd G. (Firma: LWL flex SSI) (berndg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Jens D.
Danke für den Hinweis, das werde ich mal ausprobieren.

@ Falk Brunner

Sorry, dass ich mir PADS von seinerzeit noch PADS Inc. gekauft habe und 
seit 18 Jahren damit arbeite. Zu der Zeit sind die Leute von Cadsoft 
noch mit der Trommel um den Christbaum gelaufen.
Eagle ist ein System, das mit kleinem finanziellen Aufwand unbestritten 
erstaunliche Ergebnisse liefert, was aber für mich längst kein Grund 
ist, damit zu arbeiten.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Bernd G. (berndg)

>erstaunliche Ergebnisse liefert, was aber für mich längst kein Grund
>ist, damit zu arbeiten.

Hat irgend jemand dich dazu genötigt, mit Eagle zu arbeiten?

Wenn dein Kunde halt einen Eagleschaltplan liefert und du PADS hast und 
mit Eagle nicht vertraut bist ist dein Vorgehen schlicht in Ordung.

MfG
Falk

Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Netlist in PADS format exportieren ist kein Problem, Kikad, FreePCB
und viele andere, incl TINYCAD unterstützen das PADS format, da es 
einfach
und dokumentiert ist, schwieriger wird es die Libs zu exportieren, aber
das soll anscheinend auch funktionieren. Such mal nach FreePCB, Kikad, 
...
export von Eagle zu deren Formate. Für Orcad export hat Eagle auch ein 
ULP.

Autor: Jens D. (jens) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

LIBS kann man eigene nehmen.
Man kann die Footprints noch von Hand eintragen / nachtragen.
Die Frage ist nur, ob das sinnvoll ist mit Netzlisten das Design zu 
erstellen.
Aber da kommt es SEHR stark darauf an, wie komplex der Schaltplan ist.
Zur Not hat man dann ja noch das Papierformat :D

Tum Thema Eagle:
Irgendwie erinnert mich das Tool immer an MS DOS.
Viel hat sich in meinen Augen nicht verändert. Zumindet wenn ich den 
Vergleich zu Altium sehe.

Schaut euch mal die Online Videos an, da werdet ihr die Vorteile schon 
sehen.
Klar für Privat lohnt es gewiss nicht aber für eine Firma sieht dies 
nicht anders aus.

Jens

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Jens D. (jens) Benutzerseite

>Klar für Privat lohnt es gewiss nicht aber für eine Firma sieht dies
>nicht anders aus.

Freudsche Fehlleistung. ;-)

MFG
Falk

Autor: Gast XIV (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun, abseits der persönlichen vorlieben war die Frage ob es eine 
Möglichkeit gibt eagle Schaltpläne nach Pads zu exportieren.

Meines Wissens nicht. auch der Weg über Netzlisten Ex- / Import. Das ist 
so fehleranfällig das man es gleich sein lassen kann.

Es bringt einfach nichts da die Programme z.B nicht voneinander Wissen 
wie Bezeichnungen von Dioden Widerständen usw. lauten (1 oder A oder + 
oder ...). Bei ICs ist es sinnlos weil die libs fehlen oder anders 
gekennzeichnet sind. Das abgleichen ist so feheranfällig wie das 
neuzeichnen.

Wir haben das mal mit ner Racal Software versucht und mussten am Ende 
jede Leiterbahn einzeln abstreichen um die Fehler rauszuholen.

Ich hab mir auch mal den Spass gemacht den  Netztlistenexport 
abzugleichen (Excel und irgendwelche Unix cmp tools).

Ist zu aufwendig. Nur der Vergleich Netz- und Knotenzahl ist hilfreich 
und eindeutig.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
es gibt ein Tool, Eagle2Protel, welches im Prinzip ein Eagle2Target ulp
ist, sowie ein Delphi Programm, welches Target nach .pcb umwandelt.
Protel kann man mit einem kostenlosen Programm (freier Download) nach
PADS convertieren, sollte PADS das nicht einlesen können.
Es gibt aber auch noch anderen wege.
Weiters haben Distributoren von PADS auch Eagle ULP, welche sei es LIB,
wie SCH sowie BRD nach Protel exportieren.

Das ist nur ein Weg, weiters gibt es auch export-protelpcb.ulp sowie
export_cadence_telesis.ulp als möglichen Weg.
Auch die Lib ist exportierbar

Autor: Anselm 68 (anselm68)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
btw. Eagle lernet ich 1989 kennen unter DOS.
Und ja, es gibt jede Menge Firmen für die Eagle okay ist.

Anselm

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Falk Brunner,

Als Student habe ich ziemlich viel mit Eagle gearbeitet und jetzt 
beruflich mit PADS und Expedition.

Du Kann rein theoritsich die selbe ziele mit PADS und Eagle erreichen.
Die Frage ist mit welchem Aufwand und in wieviel Zeit ??

Das Routen von High Speed Netzen mit Eagle ist eine Knochenarbeit und 
geht nicht mal Fehlerfrei...
PADS hat da sehr mächtige Funktionalitäten.

Ich kenne mich ziemlich gut mit beiden...PADS hat sehr viele 
Funktionalitäten, die díe arbeit leichter und schneller machen.
Also Leistung= Arbeit/Zeit.
Wenn ich die dieselbe Arbeit in weniger Zeit machen kann, dann bin ich 
Leistungsfähiger.

Wenn ich den Wahl zwischen Eagle und PADS habe, dann nehmme ich sofort 
PADS ohne zu zügern.
habe nicht genug Geld um PADS zu kaufen, dann ist Eagle einen guten 
Wahl.
Aber PADS ist viel mächtiger...

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Mike (Gast)

>Die Frage ist mit welchem Aufwand und in wieviel Zeit ??

Richtig.

>Das Routen von High Speed Netzen mit Eagle ist eine Knochenarbeit

Handarbeit.

> und
>geht nicht mal Fehlerfrei...

Wieso?

>PADS hat da sehr mächtige Funktionalitäten.

Kann sein.

>Ich kenne mich ziemlich gut mit beiden...PADS hat sehr viele
>Funktionalitäten, die díe arbeit leichter und schneller machen.
>Also Leistung= Arbeit/Zeit.

Muss man dennoch VIEL arbeiten, um die Mehrkosten von PADS rauszuholen. 
Für ne grosse Firma sicher machbar, für kleinere u.U. eher schwierig.

>Wenn ich die dieselbe Arbeit in weniger Zeit machen kann, dann bin ich
>Leistungsfähiger.

Ach was? Aber High Speed Routing ist nicht alles beim Layout.

>Wenn ich den Wahl zwischen Eagle und PADS habe, dann nehmme ich sofort
>PADS ohne zu zügern.

Warum auch nicht, aber . . .

>habe nicht genug Geld um PADS zu kaufen, dann ist Eagle einen guten
>Wahl.

Eben.

>Aber PADS ist viel mächtiger...

Mag sein, will ich gar nicht bestreiten. Aber Eagle ist dennoch viel 
besser als es die Anti-Eagle-Fraktion wahr haben will. Und das 
Preis/Leistungsverhältnis stimmt auch.

MFG
Falk

Autor: Bernd G. (Firma: LWL flex SSI) (berndg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, ich wollte hier eigentlich keine weltanschauliche Diskussion 
lostreten, sondern nur eine recht simple Frage beantwortet haben.
Die Antwort von Zitzmann (PADS-Disti für D) lautet: naja, blöd, 
eigentlich nicht, viele Fehlermöglichkeiten, besonders bei 
Mehrfachkonvertierungen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.