mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Finanzkrise reloaded : Dubai ist pleite und zieht Geld ab.


Autor: Andreas Fischer (chefdesigner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Emriat Dubai hat kein Geld mehr, weil die Investoren abspringen. Die 
Krise hat die gigantische Nachfrage an Hotels zusammenbrechen und die 
Gebäudepreise auf die Hälfte sinken lassen. Damit Dubai seine über 60 im 
Bau befindlichen Grossprojekte, darunter die Palme 2 und den Dubai Tower 
noch fertig stellen kann, benötigen sie über 120 Mia Dollar, die selbst 
die Herrscherfamilie Al Maktum nicht aufbringen kann.

Somit steht zu erwarten, dass Dubai seine Investitionen in Aktien an den 
Europäischen und US-Amerikanischen Börse zurückziehen wird, weswegen die 
Aktien wieder purzeln.

Allein die deutschen Grossbanken dürften über 10 Mia Cash verlieren.

Autor: Michael Sauron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
quellen ?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Licht das doppelt so hell leuchtet, leuchtet nur halb so lang . . .

Autor: Unbe Kannt (chatter) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Sauron schrieb:
> quellen ?

http://lmgtfy.com/?q=dubai%20pleite

Autor: Andreas Fischer (chefdesigner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, die haben einfach zuviel gleichzeitig gebaut, man könnte sagen, IN 
DEN SAND GESETZT.

Der Wahn der Herrscherfamilien ist auch nicht zu überbieten:

Der Schwager z.B. hat statt eines Jeeps, SUV oder eines Busses, mit dem 
er einen Tagesausflug in die Wüste machen kann, eine eigene fahrbare 
Weltkugel, die von einer Truck-Zugmaschine gezogen wird. Dort drin sind 
ein Bad, ein TV-Zimmer und eine Bar eingerichtet, er hat darin 3x soviel 
Platz, wie die Amis in ihren Strech-Limos.

Der liebe Bruder besitzt 51 fahrfähige Sportwagen, natürlich nur die 
Teuersten - nebst seinen Nutzwagen.

Und der "alte" AlMaktum, hatte 3 Gestüte, in Spitzenzeiten weltweit 250 
Toprennpferde, Kamelrennbahnen, etc.

Das färbt auf die Einwohner ab. Es wird verschwendet, ohne Ende. 
Umweltschutz, Klimaschutzt oder Ökologie gibt es dort nicht.

Dass sie soviel gebaut haben, war aber logisch, weil ihnen bald das Öl 
ausgeht. Einige sagen, schon in 5 Jahren!!!

Daher haben sie schnell mit der Hilfe von Hundertausenden unterbezahlten 
Billigarbeitern aus Afrika tausende von Gebäuden hochgezogen.

Den Herrscherfamilien gehören übrigens die meisten Häuser - sie 
kassieren Mieten von allen. Jetzt wird es eng, weil keiner was zu 
arbeiten hat und nichts mieten muss.

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann werden wohl bald wieder die Ölpreise steigen und wer bezahlt
das dann?

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max M. schrieb:

> Dann werden wohl bald wieder die Ölpreise steigen

Warum?

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas Fischer schrieb:

> Dass sie soviel gebaut haben, war aber logisch, weil ihnen bald das Öl
> ausgeht. Einige sagen, schon in 5 Jahren!!!

Die Einnahmen von Dubai sind fast nicht vom Öl abhängig (6%). Das ist ja 
das eigentliche Problem, denn es brechen nicht die Öl-bezogenen 
Einnahmen weg, sondern die dominante Immobilienseite.

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir scheint das Ganze eine ähnliche Blase wie in Spanien zu sein: alle 
haben dort Wohnungen aber keiner wohnt dort ;-)
Und jetzt kollabiert die Blase eben.

Aber: selbst wenn dort alles finanziert und gebaut ist: würde jemand von 
Euch dort wohnen wollen oder auch nur die Urlaub dort verbringen?
Am Tag unerträgliche Hitze, rundum nur Sand - null Kultur, nichts über 
Jahrhunderte Gewachsenes.

Ich empfinde die Palmen etc. einfach nur als absolut langweilig - eine 
Art Trabantenstadt für Reiche. Irgendwie wirkt alles steril

Dort gibt es in der Tat nur eine interessante Sache: Öl

Chris D.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Chris D. (myfairtux)

Du hast den Kopf auf den Nagel getroffen!!!

Autor: Jeffrey Lebowski (the_dude)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wohnen möchte ich in Dubai nicht, nicht nur weil mir dort die Wüste und 
die Hitze nicht passt (ich glaube, ich würde lieber nach Schweden oder 
Kanada gehen) sondern vielmehr weil das ganze eine einzige Baustelle 
ist!

Ich war 2007 und 2008 jeweils 6 bzw. 8 Wochen beruflich dort unten und 
man hat wirklich ständig Presslufthammergedröhne in den Ohren. Die 
arbeiten fast noch mehr wie die Chinesen. Mo bis Sa von 06:00 bis 21:00 
malochen die dort auf dem Bau. Nichts mit südländischer Mentalität, 
gerade Dubai city ist in einer ständigen Staub- und Lärmwolke. Sonntags 
setzt sich dann der Baustaub gegen abend, Montags zieht es dann wieder 
auf! (Das liegt wohl auch am Sand und am untergrund, dass mit jeder 
Baggerschaufel etwas Sand vom Wind davon getragen wird! Lehmboden haben 
die ja keinen).

Mit Mineralöl hat Dubai nicht mehr allzuviel zu tun, ich glaub das kommt 
eher aus Saudi Arabien - dennoch zweifel ich nicht daran das die 
Ölkonzerne den Preis trotzdem anziehen!

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.