mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR - Bandgap an einen Pin schalten zum Messen?


Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann man die Bandgapspannung an einen Pin schalten und direkt messen?
In meinem Fall ein ATtiny(2|4|8)5

symbol    VBG
parameter Bandgap reference voltage
condition VCC = 5.5V, TA = 25°C
min       1.0
typ       1.1
max       1.2
units     V

Also etwa 10 % Fehler, das möchte ich durch Kalibrieren verbessern.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Gast (Gast)

>Kann man die Bandgapspannung an einen Pin schalten und direkt messen?

Pin Aref

MfG
Falk

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Falk, aber ich sehe im Mux nichts dazu, wie das vonstatten geht.
Ich finde auch nichts dazu, dass die Ausgewählte REF Spannung 
automatisch am AREF Pin anliegt. Oder erschließt sich das aus dem 
zweiten Satz?

Port B, Bit 0 - MOSI/AIN0/OC0A/OC1A/DI/SDA/AREF/PCINT0
AREF: External Analog Reference for ADC. Pullup and output driver are 
disabled on PB0 when the pin is used as an external reference or 
Internal Voltage Reference with external capacitor at the AREF pin.

Ich versuchs mal, danke.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die 2.56 V lassen sich mit

ADCSRA  |= (1<<ADEN);

ADMUX = (1<<REFS2) | (1<<REFS1) | (1<<REFS0);

while(1);

auswählen und an AREF messen (wie in der Tabelle zu ADMUX beschrieben), 
aber mich interessieren wegen der indirekten Messung von VCC eben die 
1.1 V.

Dann gehe ich davon aus, dass das nicht geht und versuche es indirekt.

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Kann man die Bandgapspannung an einen Pin schalten und direkt messen?

Mal eine Gegenfrage, dein AD-Wandler verwendet diese Spannung doch auch 
als seine eigene Referenz. Wie kannst du dann erwartet das er sie selber 
messen kann?

Olaf

Autor: Hagen Re (hagen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
weil deine Annahme eben falsch ist. Im oben beschriebenen Zenario 
benutzer er VCC als ARef und misst die interne ARef als wäre sie am 
Eingang eines ADC Pins.

Übrigens ist auch exakt das die Lösung für obige Frage, du benötigst 
garkeinen ARef pin mehr. Messe wie oben beschrieben die ARef und im 
gleichen Moment VCC mit Multimeter. Dann kannst du dir das alles extern 
ausrechnen.

Gruß Hagen

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sag ich ja :-)
> Dann gehe ich davon aus, dass das nicht geht und versuche es indirekt.

Autor: Hagen Re (hagen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
natürlich geht es auch über den ARef Pin, aber wenn du eh später VCC 
über die Bandgap messen möchstest kannst du auch VCC mit Multimeter 
messen und en Korrekturwert für die Bandgap ausrechnen. Dir geht es 
doch, wenn ich dich richtig verstehe, darum die Bandgap zu kalibrieren 
damit du VCC exakter messen kannst.
Der Vorteil ist eben das du die Bandgap unbelastet misst und somit näher 
der Realität kommst. Legst du Bandgap an ARef und dort falsches 
Multimeter dran dann kann es falsche Messresultate geben.

Gruß Hagen

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> natürlich geht es auch über den ARef Pin
wie?

Autor: Hagen Re (hagen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Je nach AVR unterschiedlich,
ATTiny 2/4/84 gehts nicht laut Datenblatt
ATTiny 2/4/85 gehts mit REFS0 bis REFS2 gesetzt siehe Datenblatt Seite 
138 letzter Eintrag in Tabelle 17-3, und wenn du möchtest lese ich dirs 
auch noch vor. Allerdings die 2.56V Referenz die meiner Meinung nach von 
der 1.1V abhängig ist.
Nimm die indirekte Meßmethode die ist eh besser da du eben unbelastet 
die 1.1V im AVR misst und somit alle sonstigen Unlinearitäten des AVR 
ADC gleich mit misst und somit später auch kompensierst und noch einen 
Pin sparst.

Gruß Hagen

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für das Angebot, aber üb' erst noch ein bisschen Lesen..z.B. in 
diesem Thread.. :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.