mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Poti mit BNC an Mikrocontroller anschließen


Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,
Ich steh gerade ein wenig auf dem Schlauch... ich hab für eine 
Projektarbeit einen Messsystem gebaut, bestehend aus einem 
Mikrocontroller und einem Linarpotentiometer mit 3 Anschlüssen. Diesen 
habe ich mit einem 3pin-Crimpstecker an den ADC angeschlossen.
Jetzt muss ich einen anderen Linearpotentiometer anschließen, welcher 
einen BNC-Anschluss hat. Ein BNC-Anschluss hat doch jetzt aber nur 2 
Anschlüsse. Ich versteh jetzt momentan nicht wie das überhaupt gehen 
soll.

Gebt mir doch mal einen Tip, ich trette gerade auf der Stelle.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vermutlich wäre es zu einfach per google das Datenblatt des Linearpotis 
oder die Homepage des Herstellers rauszusuchen und anzuwählen, nicht 
wahr?


Darum habe ich das für Dich erledigt und die alles dazugehörige per 
email an Deine Adresse gesandt.


Nebenbei:
Es gibt auch Triaxial Steckverbinder, die die gleichen Außenabmessungen 
wie ein BNC haben. Sowas evtl. dran?

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich versteh jetzt momentan nicht wie das überhaupt gehen soll.

Man benutzt Poti nicht nur als variablen Spannungsteiler, sondern auch 
als variablen Widerstand.
Miss doch einfach mal den Widerstand zwischen den beiden Anschlüssen des 
Steckverbinders.
Damit das Ding funktioniert, wirst du noch einen (Pull-Up) Widerstand an 
deinem ADC-Eingang benötigen.

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe jetzt den Stecker vor mir.
Es ist doch nicht, wie anfangs gedacht, ein 2 poliger BNC-Stecker.
Es ist ein 4 poliger Din-Stecker.

Jetzt habe ich mal zwischen den 4 Polen jeweils die Widerstände 
gemessen.
Zwischen 1und2 habe ich 21K Ohm und zwischen 3und4 224K Ohm.
Zwischen den anderen Kombinationen immer irgendwas bei 21M Ohm...

Was mich jetzt wundert, warum kommen immer genau 21K bzw. 224K Ohm raus, 
egal wie die Stellung vom Linearpotentiometer ist? Müsste sich der 
Widerstand nicht ändern?

Oder muss man das ganze mit einer angelegten Spannung von bspw. 5V 
ausmessen?

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris schrieb:
>
> Oder muss man das ganze mit einer angelegten Spannung von bspw. 5V
> ausmessen?


Klar mußt Du Spannung anlegen. Ist doch ein aktives Poti mit 
Elektronikkomponenten drin.

Steht doch auch genau so im Datenblatt des Herstellers. Auch welche 
Spannung an welchem Pin des Steckverbinders. Ebenso der Stromverbrauch, 
Lebensdauer, etc.

Autor: Chris (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,
Also laut Datenblatt ist das ganz einfach, das weiss ich ja auch.
Nur habe ich den Poti nicht so wie er da ist, sonder schon mit 
angeschlossenem 4poligen DIN (Rund-)Stecker.
Bevor ich da wild Spannungen anschließe, würde ich gerne wissen ob ich 
da nicht was kaputt machen kann wenn die an dem falschen Port 
anschließe.

gruß Chris

Autor: special swine flu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OHM rulez ;-) natuerlich muss sich da was aendern.Richtig messen !!!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.