mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Ohmessung mit LED Anzeige


Autor: Frank Von (summer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bastel gerade ein Prüfgerät für den Fechtsport(Meine Nichte)

Dazu benötige ich noch eine Schaltung die Per LED's Ohmwerte ausgibt.
0-10Ohm
3 LED's 0-2 Ohm; 2-5 Ohm; über 5 Ohm würde reichen.

Das Meßobjekt liegt in der aktuellen schaltung an 5V gegen Masse.
Schön wäre eine Meßchaltung die ich parallel an die vorhandene anfügen 
kann.

Diese bestehlt nur aus 2 TTL ICS ohne einen AVR.

mir fehlt im Moment die zündene Idee das mit geringem Aufwand auf 
Lochraster zu realisieren. Es besteht zwar die Möglichkeit mir eine 
Platine zu ätzen, aber lohnt eigentlich nicht.

Jemand ne gute Idee?

Danke..
Frank

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ohmessung
Eine Oh-Messung, oder eine Ohm-Essung?

> 0-10Ohm
> Das Meßobjekt liegt in der aktuellen schaltung an 5V gegen Masse.
???
Wenn du 0-10Ohm zwischen 5V und Masse hast, dann hört sich das für mich 
nach einem variablen Kurzschluss an.

> Schön wäre eine Meßchaltung die ich parallel an die vorhandene anfügen
> kann. Diese bestehlt nur aus 2 TTL ICS ohne einen AVR.
Da wäre ein Schaltplan oder eine Skizze nicht ganz erfolgsverhindernd... 
;-)

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Touche!

Google mal nach Bargraph-Anzeige / Display. Oder nach 
Widerstands-Komparator.   Das wäre ein möglicher Ansatz

Autor: Hc Zimmerer (mizch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lege 2 Ω, 5 Ω und 100 Ω an die vorhandene Schaltung an und messe die 
Spannungen dazu.  Dann hast Du die Schaltschwellen.  Ob Du dann einen 
AVR nimmst oder einfach einen 4fach-Komparator, ist eigentlich bloß noch 
reine Geschmackssache.

Autor: Eulerich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da fallen mir spontan die LM3914 (Linear), LM3915 (Logarithmisch) oder 
LM3916 (VU-Meter) ein... jeweils 10 LEDs, kaskadierbar.

Autor: Frank Von (summer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn du 0-10Ohm zwischen 5V und Masse hast, dann hört sich das für mich
> nach einem variablen Kurzschluss an.

Es wird lediglich auf durchgang geprüft. Gemessen wird einmal ein Kabel 
und zum zweiten ein Florett was noch einem mechanischen schalter an der 
Spitze hat welcher als Öffner arbeitet.

Daher der Wert.

Mit einem RS-FipFlop  erfasse ich nur Micro-Wackler im Kabel/Stecker.
Hat im Versuch prima geklappt.

Das Kabel sollte im Idealfall kleiner 2-Ohm sein, bis 5-Ohm noch OK, 
größer nicht mehr.

Schaltplan hab ich hier nur auf ein Blatt geschmiert, daher kein Anhang.


Den LM3914 werd ich mir mal näher anschauen, sieht ganz praktikabel aus 
auf den ersten Blick. Und den könnte ich hier sogar noch irgendwo 
rumfliegen haben aus nem alten Drehzahl Projekt..

Danke schonmal

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.