mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik kurze frage zu schaltung


Autor: mikrofriendly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

Schaut euch bitte auf Seite 16 die Schlatung an; welche Funktion haben 
diese Dioden dort haben ?
Soll das ne art Überspannungsschutz sein ? Und wozu die Kondensatoren an 
Takt/Datenleitungen gegen Masse, wird die Kapazität nicht eher meine 
Signale verfälschen ?

http://www.altera.com/literature/an/AN523.pdf

mfg

Autor: Guester (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie du schon gesagt hast sind die Dioden vermutlich Schutzdioden vor 
Überspannung.

Autor: Z. Z. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die Dioden dienen als Spannungsbegrenzer da das IC nur mit 3,3 arbeitet 
und auch nicht mehr an diesen Pins verträgt...

dien Kondensatoren sind im PikoFarad Bereich - das heißt die Kapazität 
ist so klein das sie nur für hochfrequente Signale (sprich Störungen) 
wirken werden... sind also für einen Störungsfreien betrieb notwendig.

Gruß

Autor: Olibert E. (olibert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steht doch alles auf der nächsten Seite im Datenblatt:

Notes to Figure 19:

(6) The diodes and capacitors must be placed as close as possible to the 
Cyclone III device. You must ensure the diodes
and capacitors maintain a maximum AC voltage of 4.1 V. The external 
diodes and capacitors are required to prevent
damage to the Cyclone III AS configuration input pins due to possible 
overshoot when programming the serial
configuration device using a download cable. Altera recommends using the 
Schottky diode, which has a relatively
lower forward diode voltage (VF) than the switching and Zener diodes, 
for effective voltage clamping.

Autor: mikrofriendly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok vielen danke ;)
Ja die Notes habe ich gelesen, nur ich war mir so unsicher :)

Nun, praktisch kann ich doch jede Diode verwenden,.. also es sollte eine 
Schottkidiode sein, da sie offenbar schnell schalten soll wah ?

mfg

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schottkydioden haben i.d.R. relativ geringe Flussspannungen wodurch der 
Abstand zu den 3.3V nicht soo groß wird wie beispielsweise mit ner 
1N4148. Steht auch in der oben zitierten Note

>Altera recommends using the
>Schottky diode, which has a relatively
>lower forward diode voltage (VF) than the switching

Ich übersetz mal:

Altera empfiehlt die Verwendung von Schottkydioden wegen ihrer relativ 
geringen Flussspannung bei der sie schalten.

Autor: mikrofriendly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok vielen dank :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.