mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Toilettenwage


Autor: soylent green (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich soll für eine Skihütte eine Wage entwickeln.

Das Ziel ist:
Die Leute gehen sich wiegen. Bekommen dann soetwas wie ein 
Toilettenausweis.
Danach können sie in der Skihütte auf die Toilette. Nach dem 
Toilettengan am Bezahlautomat muss mann den Toilettenausweis in den 
Kassenautomat stecken und nach nochmaliger wiegung - der Preis 
berechnet.

Der Grund ist der, dass das leeren der Grube auf dem Berg sehr teuer ist 
und die Toilettenbesucher deshalb zahlen sollen je nachdem wie viel sie 
zum Füllstand beigetragen haben.

Leute die in der Hütte gegessen haben, diese sollen den Toilettengang 
natürlich umsonst bekommen.

Weiß jemand wie diese diese Paperkarten von Parkhäuser funktionieren? 
Sind die Daten magnetisch gespeichert?

Wie würdet ihr die Gewichtserfassung machen? Gibts da sowas wie eine 
Matte die man in den Boden einlassen kann?

: Verschoben durch Moderator
Autor: egal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist das dein Ernst? Häng doch einfach die Toiletten an Federwagen auf 
und messe wie weit sich die Toilette nach dem kacken anhebt :-)

Autor: Erik W. (exor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich glaub auf den parkkarten is ein einfacher barcode drauf

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Der Grund ist der, dass das leeren der Grube auf dem Berg sehr teuer ist
> und die Toilettenbesucher deshalb zahlen sollen je nachdem wie viel sie
> zum Füllstand beigetragen haben.

So weit sind wir also schon.

Zivilisierte Menschen würden das als Betreiberrisiko einer Berghütte 
hinnehmen. Da das je nach Publikumsdichte nicht immer möglich ist, wäre 
hier der Einsatz eines Bezahlsystems ja verständlich, aber dann doch 
bitte mit einem Einheitstarif (und einem Aushang, warum das erforderlich 
ist).

Eine direkt nutzungsabhängige Variante ist hingegen ein Grund, die 
Berghütte gezielt zu boykottieren. Das ist einfach nur unverschämt.

Autor: Stefan C. (jaecko)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Wortspiel bietet sich hier geradezu an:

Schei*Idee...

Autor: Rahul Der trollige (rahul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Der Grund ist der, dass das leeren der Grube auf dem Berg sehr teuer ist
> und die Toilettenbesucher deshalb zahlen sollen je nachdem wie viel sie
> zum Füllstand beigetragen haben.

Sabotagemöglichkeit:
Leeren Kanister mitnehmen und den nach dem Toilettengang mit Wasser 
füllen.
Da kann es leicht mal passieren, dass man auch noch Geld wieder 
bekommt...
Oder: Vor dem ersten Wiegen die Jacke ausziehen und beim zweiten Wiegen 
mit Jacke wiegen.
Besser wäre es, die "abgegebene" Menge zu messen.

>Das Wortspiel bietet sich hier geradezu an:

>Schei*Idee...

Dem kann ich mir nur anschließen.
Das Thema "Wintersport" wäre noch ein paar Kommentare wert, für die ich 
jetzt keine Zeit mehr habe.

Autor: Bernd G. (Firma: LWL flex SSI) (berndg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geil.

Autor: M. S. (bugles)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Leeren Kanister mitnehmen und den nach dem Toilettengang mit Wasser
>füllen.

Ne, Wasser auf den Berg zu bekommen ist zu teuer. Da brauchste die 
Wasser Karte.

Außerdem steht am Eingang der Kanister-Wachmann.

Autor: Michael X. (Firma: vyuxc) (der-michl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tolle Idee. Dann k*cken die Leute hinter der Hütte.

Autor: Denis G: (denis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sehe schon die highscore liste am Kloausgang bildlich vor mir ;)

Autor: Claudio H. (bastelfinger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sollte man nicht besser das Volumen als Abrechnungsbasis nehmen, 
immerhin geht es um das Volumen im Tankwagen. Also eher ein 
Durchflussmengenbestimmer im Rohr? So müssen auch die Leute, die viel 
Papier in die Schüssel werfen, gerecht dafür bezahlen.

Autor: Marcus J. (ma-ja)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde ja erstmal die Rechtschreibprüfung programmieren, als sich an 
so ein Schei****** machen.
Außerdem wäre es vielleicht sinnvoll das zu Pauschalisieren. Da ist der 
Entwicklungsaufwand gleich null. Und man braucht auch keine zusätzliche 
Hilfsenergie.

In diesem Sinne, schönen 2. Advent

Autor: M. S. (bugles)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Also eher ein Durchflussmengenbestimmer im Rohr?

Vielleicht kann man das Essen, welches man in der Hütte ißt 
gegenrechnen. Sonst zahlen die doch doppelt.

So oder so lustige Idee.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.