mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Physikfrage: bunte Folien


Autor: Ben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal eine recht blöde Frage:
Angenommen, ich möchte mit einer farbigen Folie gelbes Licht filtern, so 
dass also alles Licht, das gelb ist (Lambda = ~580 nm) nicht durch diese 
Folie geht.

Welche Farbe muss dann die Folie haben?

Eine gelbe Folie filtert z.B. alles Licht, dass nicht gelb ist. Wie 
kriege ich also das Umgekehrte hin?

: Verschoben durch Moderator
Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
spontan würde ich sagen: eine mit Cyan und eine mit Magenta 
übereinander.

Im Zweifelsfall: alles was bei http://de.wikipedia.org/wiki/Farbspektrum
nicht gelb ist übereinander.

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist es nicht so, daß bei mehreren übereinander immer mehr weggefiltert 
wird?

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, und eine rote filtert rot weg, eine blaue blau, eine violette
das Violett und eine grüne das Grün.
Übrig bleibt dann nur gelb.
So denke ich mir das zumindest.
Das hängt natürlich schwer davon ab, was eine z.B. rote Folie
wirklich filtert: nur einen sehtr engen Bereich des Spektrums
oder doch eine ziemlich Breite.
Danach würde sich dann richten, wieviele verschiedenfarbige Folien
man braucht.

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ja, und eine rote filtert rot weg, eine blaue blau, eine violette
>das Violett und eine grüne das Grün.

Eine rote läßt rot durch, eine blaue...
Du siehst das gerade verkehrt rum.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Müsste die Folie nicht die "Komplementärfarbe" zu gelb aufweisen um gelb 
raus zu filtern?

Autor: Holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Welche Farbe muss dann die Folie haben?

Blau.

Autor: Niklas Gürtler (erlkoenig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz genau, legt man verschiedenfarbige Folien übereinander kommt gar 
nichts mehr durch. Was mir da allerdings spontan zu einfällt: 
http://de.wikipedia.org/wiki/Absorptionslinie

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Suchst du so etwas:

http://www.baader-planetarium.de/sektion/s41/s41.htm

Ganz unten. Ansonsten Gurgel->'Farb Sperrfilter'. Irgendwelche 
handelsüblichen Folien kannst du wahrscheinlich knicken.

MfG Spess

Autor: Fenki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt bin ich auch gespannt was da raus kommt :-)

Eine blaue Follie filtert ja alles ausser blau. Jetzt eine rote davor - 
dann ist blau ja auch weg, trotz dem kommt das rot nicht mehr zurueck...

Welche Farbe ein lass-alles-ausser-Gelb-durch-Filter haben soll, kann 
ich mir grad nicht wirklich vorstellen.
Ich denke, das wird nur mit mehreren Lichtquellen funktionieren, die je 
einen Filter haben und zusammengemischt kein Gelb ergeben?
http://de.wikipedia.org/wiki/Additive_Farbsynthese

Aber ich lasse mich auch gerne belehren!

Autor: Thomas B. (yahp) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Magenta war schon nahe an der richtigen Lösung dran.

Siehe http://www.thorlabs.de/NewGroupPage9.cfm?ObjectGroup_ID=986 und 
dann das Transmisionsspektrum für Magenta bestaunen. Ist natürlich 
reichlich breitbandig, vom Grünen geht auch viel drauf. Aber wir wissen 
ja nicht, wie schmalbandig es sein soll.

Alternativ kann man auch einen schmalbandigen Bandpass verwenden, der 
das Gelbe durchlässt und nimmt den Rest in Reflexion.

Autor: OlliW (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tipp: wenn man eine gelbe Folie vor eine weisse Lampe hält dann sieht 
man die Lampe gelb... mal darüber nachdenken... :-)

Autor: Tom Ekman (tkon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Farbe ist davon abhängig wie groß dein Bereich ist den du 
"rausfiltern" willst. Die für gelb typische Wellenlänge 575-580nm wirst 
wohl mit bloßem Auge nicht sehen können, weil auch a bissl mehr oder 
weniger vom Auge/Gehirn als gelb eingestuft wird. Damit wäre dein Filter 
farblos.

Wenn du "mehr" gelb filtern willst wird der Filter blau bis lila, 
abhängig von den Grenzen.

Du kannst dir ja mal bei Lee oder Rosco die Transmissionskurven von 
Farbfilterfolien anschauen und was passendes raussuchen. Die sind alle 
recht breitbandig. Für einen sehr schmalbandingen Filter gibts was bei 
diversen Physiklieferanten und im Bereich der Spektroskopie.

Autor: Stephan M. (stephanm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben schrieb:
> Welche Farbe muss dann die Folie haben?

Farben, so wie sie der Mensch wahrnimmt, sind Schall und Rauch :-) 
Betrachten wir das ganze doch mal auf anderer Ebene.

Deine Lichtquelle hat eine spektrale Leuchtdichte
 Nun setzt Du vor die Lampe einen Filter mit dem spektralen 
Transmissionsgrad
 Was kommt hinten raus? Ein Lichtstrom mit der spektralen Leuchtdichte

Angenommen, Deine Lichtquelle ist eine Natriumdampflampe. Diese emitiert 
Licht in einem sehr schmalen Wellenlängenbereich um 590nm. Wir Menschen 
empfinden dieses Licht als orange-gelb. Jetzt setzt Du eine Folie mit 
einem spektralen Transmissionsgrad

vor die Na-Dampf-Lampe. Diese Folie filtert zugegebenermaßen nicht 
alles gelbe Licht raus, aber zumindest das gelbe Licht der 
Na-Dampf-Lampe.

Nun mischt Du mit einem Malprogramm Deiner Wahl einen Gelbton zusammen, 
der genau die selbe Farbe hat (d.h. vom Auge als die selbe Farbe 
wahrgenommen wird) wie das Licht der Na-Dampf-Lampe. Was passiert nun, 
wenn Du die Folie vor den Monitor hältst? Filtert sie das Gelb oder 
filtert sie es nicht?

Dein Monitor erzeugt den gelben Farbton z.B. durch additive Mischung von 
Rot und Grün. Für beide dieser Spektralanteile ist die Folie jedoch 
durchlässig, obwohl augenscheinlich das Gelb auf dem Bildschirm dem 
Gelb der Na-Dampf-Lampe entspricht, passiert dieses Gelb die Folie 
ungehindert.

Ergo: Denk nicht in Farben, sondern in Nanometern.

Stephan

P.S. Obacht, die Bezeichnungen der Größen sind physikalisch nicht allzu 
präzise. Optik liegt bei mir leider schon eine gaaaanz lange Weile 
zurück. Also bitte das ganze mehr als prinzipielle Darstellung 
betrachten :-)

Autor: OlliW (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry Jungs, bevor man mit schlau wirkenden Formeln umher wirft sollte 
man vielleicht doch nochmal erst nachdenken. Ich wiederhole mich gerne: 
wenn man eine gelbe Folie vor eine weisse Lampe hält dann sieht
man die Lampe gelb...
einfach mal ausprobieren...

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Sorry Jungs, bevor man mit schlau wirkenden Formeln umher wirft sollte
>man vielleicht doch nochmal erst nachdenken. Ich wiederhole mich gerne:
>wenn man eine gelbe Folie vor eine weisse Lampe hält dann sieht
>man die Lampe gelb...
>einfach mal ausprobieren...

Und Ben will eine Folie, bei der man, wenn man sie vor eine weisse Lampe 
hält, alle Farben ausser gelb sieht.

MfG Spess

Autor: User (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rot wegfiltern -> kein Gelb mehr möglich im Auge :D

Autor: Stephan M. (stephanm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OlliW schrieb:
> Ich wiederhole mich gerne:
> wenn man eine gelbe Folie vor eine weisse Lampe hält dann sieht
> man die Lampe gelb...

Was kommt als nächstes? Die kluge Antwort von Dir, dass die Folie 
demnach nicht gelb sein darf? :-)

Stephan

Autor: Tom Ekman (tkon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
fällt mir grad noch ein: pink enthält auch sehr wenig gelb

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mhh schrieb:
>>ja, und eine rote filtert rot weg, eine blaue blau, eine violette
>>das Violett und eine grüne das Grün.
>
> Eine rote läßt rot durch, eine blaue...
> Du siehst das gerade verkehrt rum.


Sch..., war wohl nicht mein Tag.
Ich verspreche, mich hier nie wieder zu äußern, wenn ich einen
dicken Kopf habe.

Autor: Frank Esselbach (Firma: Q3) (qualidat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Farbe ist der Sinneseindruck, der beim Wahrnehmen von Licht 
unterschiedlicher Wellenlänge entsteht. Farben kann man nicht mischen, 
man kann ledigich die Sinneseindrücke überlagern.

Das menschl. Auge arbeitet nach dem sog. Tristimulus-Prinzip, d.h. auf 
der Netzhaut befinden sich Sinneszellen ("Zapfen") die für Rot, Grün und 
Blau empfindlich sind. Die Empfindlichekeitsbereiche überlappen sich. 
Dadurch entsteht ein Effekt, den man "Metamerie" nennt. Das bedeutet, 
dass der Zusammenhang zwischen spektraler Zusammensetzung des 
aufgenommenen Lichtes und dem wahrgenommenen Farbreiz nicht eindeutig 
ist.

Der Mensch kann z.B. ein spektrales Gelb (z.B. um 580 nm) nicht von dem 
Eindruck unterscheiden, den eine entsprechend gewichtete Mischung von 
Rot (640 nm) und Grün (540 nm) erzeugt.

Wenn man also - um auf das ursprüngliche Posting zurückzukommen - 
verhindern will, dass Gelb wahrgenommen wird, muss man das spektrale 
Gelb fernhalten und min. eine Komponente, die den Mischreiz für Gelb mit 
verursachen kann, also Rot oder Grün.

Daraus kann man schließen, das z.B. Filterfolien der Farben Cyan (lässt 
Blau und Grün passieren) oder Magenta (lässt Rot und Blau passieren) mit 
Sicherheit verhindern, dass man jemals Gelb wahrnehmen kann ...

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.